Die Lauchert in Gammertingen. Für die Löscharbeiten beim Brand des Reifenhändlers Göggel hat die Feuerwehr Wasser aus der Lauchert entnommen. (Foto: SWR, Nikolaus Rhein)

Rußablagerungen auf Obst und Gemüse

Nach Brand in Gammertingen sind Menschen beunruhigt

STAND

Nach dem Brand bei einem Reifengroßhändler in Gammertingen wollen viele Menschen kein eigenes Gemüse und Obst aus dem Garten essen. Die Lebensmittel könnten von Ruß bedeckt sein.

Der Brand bei einem Reifenhändler in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) ist bei den Anwohnern auch Tage danach Gesprächsthema Nummer Eins. Vor allem der Ruß, der sich durch die Rauchwolken gebildet hat, beschäftigt die Menschen. Momentan wird noch im Labor untersucht, wie stark die Auswirkungen des Rußes sind. Unter den Anwohnern jedenfalls scheiden sich die Geister ein wenig, wenn es um die Frage geht: Kann ich den Salat aus meinem Gemüsebeet noch guten Gewissens essen oder nicht?

"Die Früchte aus dem Garten werden nicht angetastet, weil wir uns das nicht trauen. Gesund wird das nicht sein. Da kann man waschen soviel man will"

Alltag in Gammertingen hat sich durch den Brand verändert

Durch den Brand kam es über die Ortsgrenzen hinaus zu Rußablagerungen. Das Landratsamt Sigmaringen rät deshalb vorerst davon ab, Obst und Gemüse aus Gärten zu essen, bis die Laboruntersuchungen der Partikel abgeschlossen sind. Ergebnisse über die Belastung und auch die Brandursache sollen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. Der Alltag in der 6.600 Einwohner Stadt hat sich durch den Brand verändert.

"Abends ist niemand mehr draußen. Man hat Angst, dass man irgendetwas bekommt."

Rußablagerungen werden im weiten Umkreis gemessen

Knapp zehn Kilometer entfernt von Gammertingen liegt Burladingen im benachbarten Zollernalbkreis. Die Stadt ruft ihre Bürger auf, Partikel oder Rußablagerungen im Stadtgebiet beim Rathaus zu melden. Man gehe allerdings aufgrund der Windrichtung davon aus, dass wenn überhaupt, nur eine geringe Menge an Partikel zu finden sei, so die Stadt.

Gammertingen

Ermittler suchen nach Ursache Nach Brand in Gammertingen: Anwohner sollen kein Gartengemüse essen

Nach dem Großbrand bei einem Reifenhändler in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) wird weiter nach der Brandursache gesucht. Das Landratsamt warnt vor dem Verzehr von Gemüse.  mehr...

Polizei ermittelt weiter wegen Brandursache

Die Ursache des Großbrands bei einem Reifenhändler in Gammertingen ist weiterhin unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Brandermittler und Kriminaltechniker waren in den vergangenen Tagen auf dem Gelände, um die Ursache des Feuers abzuklären. Sie wollen auch herausfinden, ob der Brand möglicherweise von einem Feuerwerk ausgelöst wurde, das bei der Hochzeit des Firmenbesitzers gezündet wurde.

Mehrere Millionen Euro Schaden bei Großbrand

Bei dem Großbrand auf dem Gelände eines Reifenhändlers in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) in der Nacht auf Sonntag sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Das Unternehmen geht von einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe aus.

Mehr zum Brand in Gammertingen

Millionenschaden bei Reifengroßhändler Es steht fest: Feuerwerk war Auslöser für Brand in Gammertingen

Auf dem Gelände eines Reifenhändlers wird eine Hochzeit gefeiert, dann bricht ein riesiges Feuer aus. Jetzt steht die Ursache fest: Es war das Feuerwerk.  mehr...

Gammertingen

Viel Geld für neue Lagerhallen und Fahrzeuge Reifen Göggel in Gammertingen investiert 50 Millionen Euro

Der Reifengroßhändler Göggel aus Gammertingen (Kreis Sigmaringen) hat mit dem Bau von zwei neuen Lagerhallen begonnen. Das Unternehmen will 50 Millionen Euro investieren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR