Postbote Vincenzo Spagnuolo singt für sein Leben gern. (Foto: SWR, Malcom Bijker)

Paketbote und Entertainer

Trotz Zeitdruck immer gute Laune: Singender Paketbote begeistert Kunden

Stand
AUTOR/IN
Matthias Zeller

Vincenzo Spagnuolo wird von seinen Kundinnen und Kunden geschätzt, denn als singender Paketbote sorgt er in Rheinfelden immer für gute Laune - trotz Eile.

Wenn Vincenzo mit dem gelben Postauto in Rheinfelden (Kreis Lörrach) vorfährt, ist was geboten. In den Händen hat er das Paket und auf den Lippen ein Lied. Auch an diesem Tag schmettert er an der Haustür das italienische Liebeslied "Una amore cosi grande". Paketempfängerin Sylvia Sutter im Rheinfelder Ortsteil Adelhausen ist hin und weg.

Da geht einem das Herz auf am Morgen.

Rund Einhundert Pakete verteilt Postbote Vincenzo Spagnuolo pro Tag. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Rund Einhundert Pakete verteilt Postbote Vincenzo Spagnuolo pro Tag und hält sich mit dem Singen auch selbst bei Laune.

Die Musik hat dem Paketboten auch in Krisen geholfen

Vincenzo Spagnuolo stammt aus Süditalien. Mit seiner Frau ist er nach Deutschland gekommen. Als die Ehe zerbrach, wurde er magersüchtig. Seine Familie half ihm wieder auf die Beine und auch seine Liebe zur Musik. Dem 36-jährige, der in Deutschland keine Familie und nur eine Freundin hat, bedeuten die Beziehungen zu seinen Kundinnen und Kunden viel:

Meine Kunden sind mir sehr, sehr wichtig. Geben mir Power für alles.

Postbote Vincenzo Spagnuolo liebt den Kontakt mit seiner Kundschaft. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Postbote Vincenzo Spagnuolo liebt den Kontakt mit seiner Kundschaft. Immer wieder singt er auch für seine Kunden.

So beginnt der Tag des Postzustellers

Vincenzos Tag beginnt schon früh morgens um fünf. Denn zuerst trägt er in der Dunkelheit Zeitungen aus, dann fährt er zum Postverteilzentrum in Rheinfelden. Dort verteilt Vincenzo gemeinsam mit seinen Arbeitskollegen die Pakete und Briefe, die per LKW angeliefert werden, auf die Postautos. Das muss schnell gehen. Aber auch da hat Vincenzo noch Zeit für ein kurzes "Que sera" - im Duett gesungen mit Thomas Fehrenbach, seinem Lieblingskollegen, den er „Tomaso“ nennt.

In der Landesschau sah und hörte man den "singenden Postboten":

Vincenzo hat in Italien als Animateur gearbeitet

Vincenzo, der in Italien Animateur in seinem Strandclub war, ist mit seinem Gesang der Stimmungsmacher im Postverteilzentrum. Das ist für einige manchmal aber auch ein wenig anstrengend, erzählt Standortleiter Alexander Spitz schmunzelnd: "Es ist meistens lustig, aber manchmal ist er auch eine Nervensäge." Wenn Vincenzo aber mal Urlaub hat, dann fehlt was.

Wenn er nicht da ist, haben alle schlechte Laune.

Annamaria Tasko schätzt ihren Arbeitskollegen Vincenzo Spagnuolo. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Annamaria Tasko schätzt die Fröhlichkeit ihres Arbeitskollegen Vincenzo Spagnuolo.

Vincenzo hat jede Menge Arbeit. Trotzdem hat er immer Zeit für ein Späßchen oder ein Geburtstagsständchen für eine Kundin. Das "Geburtstagskind" Carola Maier ist darüber genauso glücklich wie ihr Mann Stefan: "Da kriegt man automatisch auch gute Laune, wenn jemand so schön gut gelaunt ist."

Der singende Postbote verteilt fast 100 Pakete am Tag

Vincenzo Spagnuolo ist als singender Postbote in Rheinfelden unterwegs. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Vincenzo Spagnuolo, früher Animateur in einem italienischen Strandclub, ist jetz als singender Postbote in Rheinfelden im Kreis Lörrach unterwegs.

Kaum ist das Gebutstagsständchen gesungen und das Päckchen abgegeben, ist Vincenzo ist schon wieder auf dem Sprung. Denn er muss heute noch fast Einhundert andere Pakete verteilen - meistens singend.

Stand
AUTOR/IN
Matthias Zeller