Hajek-Haus

Stadt Stuttgart will konstruktives Gespräch

Hajek-Auktion: Keine der 20 Skulpturen verkauft

Stand

Bei einer Auktion in Stuttgart konnte keine Skulptur des Künstlers Otto Herbert Hajek verkauft werden. Zerstört sein Sohn Urban Hajek nun die Kunstwerke und verlässt Stuttgart?

In einem Stuttgarter Auktionshaus konnte am Freitag keine einzige der angebotenen 20 Großskulpturen des Künstlers Otto Herbert Hajek verkauft werden. Der Sohn des Künstlers, Urban Hajek, hatte gegenüber dem SWR angekündigt, nicht verkaufte Werke zu zerstören. Zudem wolle er die Landeshauptstadt verlassen.

Startgebote für Hajek-Skulpturen ab 35.000 Euro

Die Auktion fand sowohl per Telefon, im Saal vor Ort und online statt. Die 20 Kunstwerke waren für Preise von 35.000 Euro bis 250.000 Euro als Startgebote angeboten worden. Nach der Beobachtung unseres Reporters war dem Auktionator am Ende eine gewisse Enttäuschung anzumerken, da keine einzige Skulptur verkauft wurde.

Hajek Sohn beklagt mangelnde Unterstützung der Stadt Stuttgart

Der Sohn Urban Hajek wirft der Stadt Stuttgart vor, ihn zu wenig beim Erhalt der Kunst des Vaters zu unterstützen. Hierbei geht es, so sagte er dem SWR, um die Familienvilla, die Hajek nach dem Tod des Vaters 2005 gerne zum Museum und Kulturtreff umgebaut hätte. Nachdem er sich aber mit der eigenen Familie und mit dem Denkmalamt der Stadt Stuttgart zerstritten habe, ging das nicht. Zudem habe er sich hoch verschuldet, da er die Kunst des Vaters (darunter sind Skizzen, Skulpturen und Gemälde) seinen Schwestern abgekauft habe. Der Stadt hält er nun vor, ihm nicht geholfen zu haben, die Werke zu verkaufen. Aber er beklagt sich auch, dass er für den Erhalt und die Pflege selbst aufkommen müsse.

Stuttgart macht Angebot zu konstruktivem Gespräch

Der Kulturamtsleiter der Stadt Stuttgart, Marc Gegenfurtner, betonte gegenüber dem SWR, man habe genug Hajekkunst, sodass man den Stuttgart Künstler ausreichend im Stadtbild abbilden könne. Die Stadt verweist auch auf Angebote, die man Hajek in der Vergangenheit gemacht habe. Auch weiterhin bestehe das Angebot mit Urban Hajek in ein konstruktives Gespräch zu gehen, wie man die Kunstwerke im öffentlichen Raum darstellen könne.

Stuttgart und die Kunst

Stuttgart

Werden Hajek-Kunstwerke auch zerstört? Hajek-Sohn verlässt Stuttgart: Kunstwerke werden versteigert

Urban Hajek, der Sohn des Stuttgarter Künstlers Otto Herbert Hajek, verlässt Stuttgart. 20 Großplastiken seines Vaters aus dem Stuttgarter Stadtbild sollen versteigert werden.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Überlingen

Provokateur Peter Lenk Stuttgart 21-Skulptur teilweise in Überlingen ausgestellt

Die Städtische Galerie Überlingen (Bodenseekreis) stellt ab Samstag Werke des Bildhauers Peter Lenk aus. Es ist die letzte Ausstellung, die der Künstler dort selbst kuratiert.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Stand
Autor/in
SWR