Die Polizei hat Drogenhändler aus Sigmaringen gefasst (Foto: dpa Bildfunk, dpa picture alliance Ingo Wagner )

Drogenhandel auch im Raum Stuttgart

Kiloweise Marihuana und Kokain in BW und RLP: Mutmaßliche Drogendealer festgenommen

STAND

Die Polizei hat mehrere Männer festgenommen, die unter anderem im Raum Stuttgart mit großen Mengen Kokain und Marihuana gehandelt haben sollen.

Die Polizei ist auf die Spur von zwei 26 Jahre alten Männern gekommen, die im großen Stil mit Drogen gehandelt haben sollen. Von April 2020 bis Mai 2021 sollen die beiden Verdächtigen über 200 Kilogramm Marihuana und rund zehn Kilo Kokain erworben und dann gewinnbringend verkauft haben.

Durchsuchungen in Stuttgart, Ostfildern und Pirmasens

Die Beamten durchsuchten in Stuttgart, Ostfildern (Kreis Esslingen) und Pirmasens (Rheinland-Pfalz) sechs Gebäude, die als mutmaßliche Rauschgiftbunker genutzt wurden. Dort beschlagnahmten sie kiloweise Drogen, eine Schreckschusswaffe, mehrere tausend Euro Bargeld und etliche Mobiltelefone. Neben den beiden 26-Jährigen wurde auch ein 31-Jähriger festgenommen, der für einen der Bunker verantwortlich gewesen sein soll. Die drei Männer kamen am Sonntag in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN
SWR