Sauna (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Andreas Gebert)

Ukraine-Krieg und Gasmangel

Gaskrise: Im Winter keine Sauna mehr in Wernau?

STAND

Im kommenden Winter könnte in Deutschland das Gas ausgehen. In der Region werden erste Forderungen laut, was dann zu tun wäre - etwa bei der Saunalandschaft in Wernau.

Was passiert, falls im kommenden Winter das Gas ausgehen sollte? Diese Frage beschäftigt derzeit viele Menschen. In Wernau (Kreis Esslingen) hat die Diskussion die Wellness-Landschaft Quadrium erreicht.

Stärkste Fraktion will Sauna schließen

Die stärkste Fraktion im Wernauer Gemeinderat, die Wernauer BürgerListe/Junge Bürger hat den Antrag gestellt, die Sauna im Winter ganz zu schließen. Dieser Antrag geht sehr viel weiter als der Vorschlag der Verwaltung, im Hallenbad die Wassertemperatur abzusenken.

Das Quadrium besteht aus einem Hallenbad und einer Saunalandschaft. Die Sauna-Landschaft ist mit Saunen, Dampfbad und Ruhezonen ein zentraler Bestandteil des Quadriums und beschäftigt 14 Mitarbeitende. Über den Antrag der Bürgerliste soll am kommenden Montag im Gemeinderat entschieden werden. Davor wird es eine öffentliche Begehung des Quadriums geben.

Video herunterladen (7,7 MB | MP4)

Junge Union fordert Wärmehallen

Die politische Diskussion um mögliche Maßnahmen, die durch die Gaskrise erforderlich werden könnten, läuft auch in Stuttgart. Die Junge Union in der Landeshauptstadt hat die Bereitstellung von Wärmehallen in den Wintermonaten gefordert. Insbesondere für ältere und bedürftige Menschen müsse es die Möglichkeit von Wärmehallen geben, wenn die warme Wohnung nicht mehr bezahlbar sein sollte, so der CDU-Nachwuchs. Im Kreis Ludwigsburg laufen die Vorbereitungen für solche Hallen bereits.

Energiesparen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich)
Ausreichend zu heizen könnte für manche Menschen im Winter finanziell schwierig werden, so die Sorge der Jungen Union. picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Kretschmann: Spaßbäder notfalls schließen

Die baden-württembergische Landesregierung hat für den kommenden Montag einen Gasgipfel angesetzt. Bei einer Gasmangellage im Herbst will Ministerpräsident Winfried Kretschmann notfalls auch Spaß- und Hallenbäder schließen lassen. Vor dem Gasgipfel prüfe die Landesregierung, "ob wir da eingreifen können und gegebenenfalls auch eingreifen müssen", sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart.

Stuttgart

Kein Gas - Kein Sport? Gas-Engpässe in Deutschland: Vorbereitungen bei Stuttgarter Sportvereinen

Was bedeuten die Gas-Engpässe für Sportvereine? Kommt es tatsächlich zu einem Gas-Lieferstopp durch Russland, werden in Stuttgart Schulen und Krankenhäuser priorisiert.  mehr...

Baden-Württemberg

Mangel im Winter Einspar-Katalog: So will Baden-Württemberg Gas reduzieren

Die Landesregierung will wegen der drohenden Mangellage den Verbrauch von Gas und Strom vor dem Winter massiv senken. Ein Maßnahmen-Katalog für die Verwaltung soll dabei helfen.  mehr...

Stadion SWR1

Bei Gasmangel im Herbst Kretschmann will Schließung von Spaß- und Hallenbädern prüfen lassen

Wie können Kommunen, Wirtschaft und Bürger zum Energiesparen animiert werden? BW-Regierungschef Kretschmann schreckt auch vor unpopulären Maßnahmen nicht zurück.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR