Die israelische Flagge weht am Mannheimer Rathaus

Mannheimer OB Specht begrüßt Appell

Islamische Gemeinden in Mannheim rufen zu gegenseitigem Respekt auf

Stand

In einem gemeinsamen Appell verurteilen die Vertreter der islamischen Gemeinden in Mannheim jede Form von Gewalt. Mannheims Oberbürgermeister Christian Specht (CDU) begrüßt das.

Es sei ein wichtiges Zeichen für die Stadt-Gesellschaft, dass die Religionsgemeinschaften angesichts der aktuellen Entwicklung im Nahen Osten nicht schweigen, sondern aktiv zu Frieden und Respekt aufrufen, sagte Oberbürgermeister Specht in einer Pressemitteilung. Demnach haben sich die islamischen Gemeinden in Mannheim außerdem dagegen ausgesprochen, Religion zu missbrauchen, um Gewalt zu fördern oder zu rechtfertigen.

Vorrangiges Ziel sei friedliches Zusammenleben

In ihrem Appell betonen die Gemeinden, die Mitglieder im Arbeitskreis islamischer Gemeinden in Mannheim (AKIG) sind, das vorrangige Ziel sei ein friedliches Zusammenleben auf der Basis gegenseitigen Respekts, Rücksichtnahme und Anerkennung. Diese Werte wollen sie, vor allem gegenüber den jüngeren Generationen, aktiv vorleben und vermitteln. Bei einem Treffen mit Vertretern der AKIG begrüßte OB Specht diese Haltung.

Wir werden als Stadt keinerlei Hetze dulden.

Er sei froh, dass die islamischen Gemeinden in Mannheim nicht schweigen, so Specht weiter. Auch er appelliere an alle Mannheimerinnen und Mannheimer, den friedlichen und offenen Dialog fortzuführen und sich nicht von einzelnen radikalen Stimmen aufstacheln zu lassen. Man werde keinerlei Hetze oder Gewalt dulden und dagegen, falls nötig, mit allen legitimen Mitteln vorgehen.

Mehr zum Thema Israel und Angriff der Hamas

Weinheim

Angriff auf Israel: Weinheimer Ehrenbürger der Stadt Ramat Gan in Sorge Lohrbächer: "Bekomme stündlich Nachrichten von Menschen, die mich ganz tief bewegen."

Albrecht Lohrbächer organisiert seit Jahrzehnten den Austausch zwischen Weinheim und Ramat Gan. Er ist Ehrenbürger der israelischen Stadt - und tief betroffen vom Krieg.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Mannheim

300 Menschen auf dem Paradeplatz Hamas-Angriffe auf Israel: Mahnwache in Mannheim

Nach den Angriffen der islamistischen Hamas auf Israel hat in Mannheim am Abend eine Mahnwache stattgefunden.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Ulm

Gedenken an die Opfer islamistischen Terrors Etwa 300 Teilnehmende an Mahnwache auf dem Ulmer Münsterplatz

Zu der Mahnwache für die Opfer islamistischen Terrors haben sich am Freitagabend vor dem Ulmer Münster etwa 300 Menschen versammelt. Im Mittelpunkt stand eine Schweigeminute.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR