Einsatzfahrzeug der Berliner Polizei mit Blaulicht am Rande einer Demonstration in Berlin-Prenzlaur Berg.  (Foto: IMAGO, IMAGO / Seeliger)

Versammlung trotz Verbot

Pro-Palästina-Demo in Heidelberg: 70 Demonstranten auf Bismarckplatz

Stand
ONLINEFASSUNG
Sarah Hennings
Sarah Hennings, SWR-Regionalstudio Mannheim (Foto: SWR)
Isabel Handrich

Rund 70 Demonstranten haben sich am Mittwoch auf dem Heidelberger Bismarckplatz zu einer pro-palästinensischen Kundgebung versammelt - trotz eines Verbots der Stadt.

Die Polizei hat am Mittwochabend eine nicht genehmigte pro-palästinensische Versammlung in Heidelberg aufgelöst. Auf dem Bismarckplatz hatten sich gegen 18 Uhr etwa 70 Personen getroffen. Damit wollten sie ihre Solidarität mit Palästina bekunden.

Polizei löste Versammlung auf

Die Stadt Heidelberg hatte die Kundgebung im Vorfeld verboten. Hintergrund sei die "mangelnde Kooperationsbereitschaft des Anmelders in Verbindung mit der erstellten Gefahrenprognose" gewesen, so die Polizei in einer Meldung. Die Versammlung auf dem Bismarckplatz sei friedlich und ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Die Polizei hat sie mithilfe von Lautsprecherdurchsagen und gezielten Aufforderungen schnell aufgelöst. Sie war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Rund 70 Demonstranten haben sich am Mittwochabend auf dem Heidelberger Bismarckplatz zu einer pro-palästinensischen Kundgebung versammelt - trotz eines Verbots der Stadt. (Foto: René Priebe • PR-Video)
Rund 70 Demonstranten haben sich am Mittwochabend auf dem Heidelberger Bismarckplatz zu einer pro-palästinensischen Kundgebung versammelt - trotz eines Verbots der Stadt.

Mahnwache am Dienstag in Mannheim

Schon am Dienstagabend hatte es auf dem Mannheimer Marktplatz eine spontane pro-palästinensische Mahnwache gegeben. Auch diese Versammlung war von der Stadt nicht genehmigt.

Nach der Kundgebung in Mannheim hat die Polizei Videos davon in den sozialen Netzwerken ausgewertet. Auf diesen Videos sind Parolen zu hören, mit denen das Existenzrecht des Staates Israel in Frage gestellt wird. Deshalb werde inzwischen geprüft, ob Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung eingeleitet werden müssen, sagte ein Polizeisprecherin dem SWR.

Mehr zum Thema

Mannheim

300 Menschen auf dem Paradeplatz Hamas-Angriffe auf Israel: Mahnwache in Mannheim

Nach den Angriffen der islamistischen Hamas auf Israel hat in Mannheim am Abend eine Mahnwache stattgefunden.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Trier

Palästinenser-Aktion vor der Porta Nigra 250 Menschen demonstrieren in Trier gegen israelische Angriffe in Gaza

Die pro-palästinensische Demo in Trier verlief ohne Ausschreitungen. Die Emotionen kochten dennoch hoch. Und so manches Plakat überschritt die rote Linie zum Holocaustvergleich.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stuttgart

Verurteilung des Terrorangriffs Mehrere Hundert Teilnehmer bei Pro-Israel-Demo in Stuttgart

Ein sichtbares Zeichen der Solidarität für Israel haben die Menschen in Stuttgart am Samstag gezeigt. Bei der Demo wurde der Angriff der Terrororganisation Hamas scharf verurteilt.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW