Aufruf zu Offenheit und Solidarität

"Interkulturelle" Woche in Heidelberg eröffnet

STAND

Mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel ist am Sonntag die bundesweite "Interkulturelle Woche" eröffnet worden.

Video herunterladen (2,5 MB | MP4)

Die evangelische badische Landesbischöfin Heike Springhart rief zur Solidarität und Offenheit für andere auf. Vor dem Hintergrund, dass es jüngst zu vermehrten Abschiebungen von schon lange im Land lebenden Flüchtlingen komme, sagte sie, Städte und Kommunen müssten Menschen aufnehmen, die Schutz suchen und brauchen.

Heike Springhart, evangelische Landesbischöfin in Baden

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger erklärte, die Aktionswoche erinnere daran, dass Vielfalt nicht Gefahr, sondern Reichtum für Gesellschaften bedeute.

Pforzheim/Rastatt/Baden-Baden

Umfangreiches Programm vorgestellt Interkulturelle Woche will Menschen zusammenbringen

Begegnungen zwischen Menschen aus allen Kulturen - das sollen die Interkulturellen Wochen 2022 ermöglichen. Mit zahlreichen Veranstaltungen beteiligen sich unter anderem Pforzheim, Baden-Baden und Rastatt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

"Wo Menschen unvoreingenommen und respektvoll aufeinander zugehen, sich gegenseitig zuhören und voneinander lernen, da wird der Reichtum sichtbar, der in der Gemeinschaft vieler verschiedener Menschen begründet liegt."

Mann müsse Städte und Kommunen dafür offen halten, dass Menschen, die Schutz suchen und brauchen, Aufnahme fänden, so Springhart weiter.

Weiteres zentrales Thema war der Ukraine-Krieg. Wenn Millionen flüchteten, seien alle gefordert, ihr Möglichstes zu tun, hieß es unter anderem vom Vorsitzenden der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos.

Solidarität mit Opfern des Ukrainekriegs

Erschüttert und sprachlos schaue man auf das Leid in der Ukraine und auf verlorene Gewissheiten. In Gedanken und Gebeten sei man bei den Menschen, die nun um Leib und Leben fürchteten und die erlebten, wie Krieg in ihre Städte und Dörfer einziehe, hieß es im Gottesdienst.

Lange Tradition der Interkulturellen Woche

Die Aktionswoche mit deutschlandweit etwa 5.000 Veranstaltungen in 500 Städten und Gemeinden will Dialog und Austausch zwischen Kulturen und Nationen fördern. Getragen wird die 1975 gestartete Initiative von den christlichen Kirchen gemeinsam mit Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten sowie Migrantenorganisationen.

Zahl auf Rekordhoch Katholische Kirche in BW: Mehr als 58.000 Menschen treten aus Kirche aus

Die Zahl der Katholiken in Baden-Württemberg sinkt weiter. In der Diözese Rottenburg-Stuttgart traten rund 28.000 Menschen aus der Kirche aus, im Erzbistum Freiburg mehr als 30.000.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Vierte Versammlung des Synodalen Weges Stuttgarts Stadtdekan Hermes befürchtet Ende der Volkskirche

Der Stuttgarter Stadtdekan Hermes mahnt im SWR-Interview dringende Reformen in der katholischen Kirche an. Sonst drohe eine "Versektierung". Viel Zeit bleibe der Kirche nicht.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Ulm

Knappes Wahlergebnis für Ulmer Dekan Neuer Evangelischer Landesbischof Gohl will Veränderungen anstoßen

Nach der Wahl zum neuen Bischof der Evangelischen Landeskirche Württemberg will der Ulmer Dekan Gohl Veränderungen anstoßen. Er sieht große Herausforderungen für die Evangelische Kirche.

STAND
AUTOR/IN
SWR