Blaulicht eines Polizeiwagens (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Tatverdächtig ist ein 28 Jahre alter Mann

Streit in Obdachlosen-Unterkunft in Hockenheim: Versuchter Totschlag?

STAND

Bei einem Streit in einer Obdachlosen-Unterkunft in Hockenheim ist am Montagabend ein Mann schwer verletzt worden. Jetzt laufen Ermittlungen wegen versuchten Totschlags.

An der Auseinandersetzung in der Unterkunft in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) seien drei Männer beteiligt gewesen, so Polizei und Staatsanwaltschaft Mannheim am Dienstag in einer gemeinsamen Presseerklärung. Dabei wurden ein 48-Jähriger schwer und ein 45 Jahre alter Mann leicht verletzt.

Hockenheim

Polizei sucht Feld ab Schwerverletzter nach Streit in Wohnunterkunft in Hockenheim

Am Montagabend ist in einer Wohnunterkunft im Industriegebiet Talhaus in Hockenheim ein 48-jähriger Mann schwer verletzt worden. Es gab einen großen Polizeieinsatz.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Tatort Hockenheim: Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

Tatverdächtig ist laut Staatsanwaltschaft und Polizei ein 28-Jähriger. Er steht unter dem Verdacht des versuchten Totschlags. Der Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll der 28-Jährige in der Obdachlosen-Unterkunft zunächst den 45-Jährigen geschlagen und getreten haben. Der 45-Jährige wurde dabei leicht im Gesicht verletzt.

Laut Polizei mit Messer auf Kontrahenten eingestochen

Außerdem soll der Tatverdächtige mit einem Messer auf den 48 Jahre alten Mann eingestochen haben. Das Opfer hatte laut Polizei den Streit schlichten wollen. Der 48-Jährige erlitt "mehrere zentimetertiefe Stichverletzungen", so die Polizei. Lebensgefahr bestehe mittlerweile aber nicht mehr.

Haftrichter hat Haftbefehl erlassen

Den Ermittlern zufolge soll es bereits zuvor mehrfach Streit zwischen dem 28-Jährigen und dem 45-Jährigen gegeben haben. Der 28-Jährige wurde am Dienstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der wegen des Verdachts des Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung aufgrund von Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehl erließ.

STAND
AUTOR/IN
SWR