An dem Fundort am Rheindamm bei Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) wurde ein Holzkreuz aufgestellt.

Verdächtiges Ehepaar aus Sandhausen schweigt weiterhin

Schwester von getöteter Ukrainerin übernimmt Vormundschaft für Baby

Stand
Autor/in
Moritz Mayer

Die Schwester einer getöteten Ukrainerin darf die Vormundschaft für ihr Baby übernehmen. Das hat das Familiengericht in Wiesloch entschieden. Die Leiche war in Hockenheim entdeckt worden.

Knapp zweieinhalb Monate lang war nicht klar, wie es mit dem Säugling einer 27-jährigen Ukrainerin weitergeht, nachdem ihre Leiche und die ihrer Mutter am Rheinufer bei Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) und in einem See bei Bad Schönborn (Kreis Karlsruhe) gefunden worden waren. Nun hat das Familiengericht in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) entschieden, dass die Schwester der Getöteten die reguläre Vormundschaft übernehmen darf. Somit sei die Amtsvormundschaft, die bisher bei einer Pflegefamilie lag, davon abgelöst worden, teilte das Amtsgericht Wiesloch auf SWR-Anfrage mit.

Tante hat bisher keinen Antrag auf Adoption gestellt

Die Tante des kleinen Mädchens habe aber bisher beim Gericht in Wiesloch keine Adoption beantragt. Somit sei das Verfahren für das Gericht erstmal abgeschlossen, so ein Gerichtssprecher. Wo genau sich die Schwester der getöteten Ukrainerin und das Baby derzeit aufhalten, dazu konnte er keine Aussage treffen.

Schon vor dem Wechsel der Vormundschaft habe ein enger Kontakt zwischen der Pflegefamilie, dem Baby und der Schwester bestanden. Zwischenzeitlich habe sie dort auch gelebt.

Verdächtiges Ehepaar aus Sandhausen schweigt weiterhin

Ein Paar aus Sandhausen, das verdächtigt wird, die Mutter sowie Großmutter des Kindes umgebracht zu haben, schweigt weiter zu den Vorwürfen. Gegen das Ehepaar bestehe dringender Tatverdacht, so die Staatsanwaltschaft Mannheim. Bei der Festnahme des Paares im März konnten Ermittler zudem den Säugling in der Wohnung des Paares unversehrt auffinden. Sie sollen das kleine Mädchen als ihr Kind ausgegeben haben. Laut Staatsanwaltschaft Mannheim seien derzeit verschiedene Gutachten im Auftrag gegeben.

In diesem See bei Bad Schönborn (Landkreis Karlsruhe) wurde die Großmutter des Babys tot aufgefunden.
In diesem See bei Bad Schönborn (Landkreis Karlsruhe) wurde die Großmutter des Babys tot aufgefunden.

Die zwischenzeitlich eingerichtete Sonderkommission "Rampe" ist inzwischen wieder aufgelöst worden. Die Ermittlungen dauern aber laut Staatsanwaltschaft weiter an.

Mehr zu dem Doppelmord und dem Baby der getöteten Ukrainerin

Hockenheim

Ermittlungen dauern an Nach Leichenfund in Hockenheim: Baby bleibt vorerst in Pflegefamilie

Das Baby einer vor über zwei Monaten getöteten Ukrainerin bleibt bis zu einer Entscheidung des Gerichts in einer Pflegefamilie. Das teilte der Rhein-Neckar-Kreis auf Anfrage mit.

Mannheim

Vater noch nicht gefunden Doppelmord an Ukrainerinnen: Was passiert mit dem Baby?

Zwei Ukrainerinnen sind getötet worden. Das wenige Wochen alte Baby der 27-Jährigen befindet sich in einer Pflegefamilie. Der Vater ist noch nicht gefunden - aber die Tante.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Hockenheim/Bad Schönborn

Leichen in Hockenheim und Bad Schönborn gefunden Mutmaßlicher Doppelmord an Ukrainerinnen: Verdächtiges Ehepaar schweigt

Nach dem Mord an zwei Frauen aus der Ukraine schweigen die beiden Verdächtigen. Die Leiche der 27-Jährigen wurde bei Hockenheim, die ihrer Mutter in Bad Schönborn gefunden.

SWR4 am Donnerstag SWR4

Hockenheim

Erste Ermittlungserfolge der Sonderkomission Frauenleiche in Hockenheim: Zwei Festnahmen - Baby gefunden

Nach dem Fund einer Frauenleiche in Hockenheim hat die Polizei zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Das Baby der Getöteten konnte dabei unversehrt in Obhut genommen werden.

Hockenheim

Geflüchtete aus der Ukraine identifiziert Leichenfund bei Hockenheim: Polizei sucht Baby und Mutter der Toten

Die bei Hockenheim gefundene Leiche ist identifiziert worden. Es handelt sich um eine ukrainische Geflüchtete. Die Polizei sucht nach deren Baby und nach der Mutter der Toten.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
Moritz Mayer

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.