Kinderkaufhaus Plus feiert 10-jähriges Bestehen (Foto: SWR)

Hilfe für Familien

Mannheimer Kinderkaufhaus Plus feiert zehnjähriges Bestehen

STAND

Das Kinderkaufhaus Plus in der Mannheimer Lutherkirche unterstützt seit zehn Jahren bedürftige Familien. Es ist aber mehr als nur ein "Sozialkaufhaus".

Jedes fünfte Kind in Mannheim ist armutsgefährdet. Das Kinderkaufhaus Plus der Diakonie in der Neckarstadt-West ist bei vielen Familien, die auf jeden Cent achten müssen, längst zur festen Anlaufstation geworden.

Video herunterladen (15,8 MB | MP4)

Im Verkaufsraum an der Lutherkirche gibt es seit zehn Jahren vom Kinderwagen bis zum Gesellschaftsspiel alles, was das Kinderherz begehrt: Gut erhaltene Kleidung für Klein und Groß, Spielsachen, Schulartikel, Babyausstattung.

Das Kinderkaufhaus Plus in der Mannheimer Lutherkirche  (Foto: SWR)
Es gibt günstige Kindersachen zu kleinen Preisen

Mit einem großen Straßenfest hat die Diakonie das zehnjährige Bestehen ihrer Einrichtung am Freitag in der Lutherstraße gefeiert.

"Wir wollten von Beginn an einfach und unkompliziert Hilfe leisten."

Komplettes Sortiment besteht aus Spenden

Das breite Sortiment im Kinderkaufhaus Plus besteht aus Spenden. Denn in den Schränken vieler Familien stapeln sich Kinderkleidung und -schuhe, aus denen die eigenen Sprösslinge längst herausgewachsen sind, ausrangierte Kinderwagen oder -räder blockieren den Keller. Das Kinderkaufhaus Plus nimmt diese Artikel entgegen und verkauft sie dann zu kleinen Preisen weiter.

"Wir haben schon viele Kinder glücklich gemacht."

Das "Plus" im Titel der Einrichtung steht für weiterführende Angebote. So wollen die Mitarbeiter des Kinderkaufhauses mit ihrer Kundschaft ins Gespräch kommen und bei Notlagen auf zusätzliche Hilfseinrichtungen verweisen.

Außerdem gibt es Freizeitprogramme für den Nachwuchs: Kürzlich stand ein "Up-Cycling-Nähprojekt" auf dem Programm, bei dem Kinder aus alten Stoffen Neues entwerfen konnten, berichtet Leiterin Andrea Reichert. In der Vergangenheit veranstaltete das "Kinderkaufhaus Plus" auch schon Kochkurse, eine Fahrradwerkstatt, Spiele-Nachmittage oder Eltern-Kind-Cafés.

Auch für Familien außerhalb der Neckarstadt

Mit dem großen Jubiläumsfest am Freitag geht das neue Projekt "Fliegende Kinderkleider" an den Start. Die Organisatoren wollen mit einem mobilen Kleiderangebot auch Familien außerhalb der Neckarstadt erreichen. Erste Erfolge erzielte das Projekt bereits bei einem Begegnungscafé für ukrainische Geflüchtete, wo ein mit Kinderkleidung vollgepackter Anhänger zum Einsatz kam.

Versorgt täglich rund 40 Familien

Das Kinderkaufhaus Plus ist 2012 unter anderem mit Mitteln der Kinderhilfsaktion "Herzenssache" des SWR, des Saarländischen Rundfunks und der Spardabank initiiert worden.

Aus dem zunächst auf zwei Jahre hin angelegten Projekt entwickelte sich schnell eine feste Anlaufstelle. Aktuell versorgt das Kinderkaufhaus Plus rund vierzig Familien täglich, Tendenz steigend. Neben zwei hauptamtlichen Beschäftigten helfen 20 ehrenamtliche Mitarbeiter bei Spendenannahme, Sortieren der Kleidung und Beratung.

Tübingen, Reutlingen, Freudenstadt

Wenn das Geld für Lebensmittel zu knapp wird Tafelläden und Sozialkaufhäuser von Tübingen bis Freudenstadt unter Druck

Durch den Krieg in der Ukraine gibt es viel mehr Bedürftige und gleichzeitig weniger Lebensmittel. Die Tafelläden und Sozialkaufhäuser in der Region stehen unter massivem Druck.  mehr...

Brackenheim

Brackenheimer Diakonie-Leiter: 9-Euro-Tickets oder Tankzuschüsse lösen Probleme nicht Immer mehr Menschen brauchen finanzielle Hilfe - steigende Energiepreise verschärfen Situation

Als "sehr angespannt" sieht der Brackenheimer Diakonie-Geschäftsführer die aktuelle Situation von Menschen, mit wenig Geld. Jetzt bereitet auch noch die Gas-Alarmstufe Sorgen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR