Land nimmt deutlich weniger Grunderwerbsteuer ein - Kreise unter Druck

Stand
AUTOR/IN
Moratz, Ruben

Das Land Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr (2023) rund 580 Millionen Euro weniger Grunderwerbsteuer eingenommen als im Jahr zuvor. Laut Daten des Statistischen Landesamts ist das ein Rückgang von fast einem Viertel. Da die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer zu einem Teil auch den Landkreisen zukommen, verschärft sich auch dort die finanzielle Lage.

Stand
AUTOR/IN
Moratz, Ruben