Uli Deck (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa Bildfunk, Picture Alliance/Picture Alliance)

Bevölkerungsbericht im Gemeinderat

Weniger Studierende und Azubis - Karlsruhe schrumpft

STAND

Die Einwohnerzahl von Karlsruhe ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. Das geht aus dem Bevölkerungsbericht hervor, mit dem sich der Karlsruher Gemeinderat am Dienstagnachmittag beschäftigt.

297.664 Menschen waren zum Ende des Jahres 2021 in Karlsruhe gemeldet. Das sind gut 2.000 weniger als ein Jahr davor und sogar fast 7.000 weniger als noch 2019. Nach Angaben der Stadt sind während der Corona-Pandemie vor allem weniger Studierende und Auszubildende nach Karlsruhe gezogen, während in etwa so viele Menschen wie in den Vorjahren wegzogen.

Baby-Boom während der Pandemie in Karlsruhe

Wie aus dem Bevölkerungsbericht hervorgeht, hat es im zweiten Coronajahr einen kleinen Baby-Boom gegeben: Mit 2.900 Neugeborenen war das Jahr 2021 das drittstärkste Geburtenjahr in den letzten 45 Jahren. Gleichzeitig sind aber auch überdurchschnittliche viele Karlsruherinnen und Karlsruher gestorben, was sich laut Stadt nur teilweise auf Corona zurückführen lässt.

Baden-Württemberg

15. Mai war Stichtag Fragen und Antworten: So läuft die Volkszählung 2022 in Baden-Württemberg

Seit dem 16. Mai läuft die Volkszählung 2022. Dafür werden auch 1,7 Millionen zufällig ausgewählte Menschen in Baden-Württemberg zu ihrer Lebenssituation befragt.  mehr...

Volkszählung ("Zensus") 2022 in Deutschland Meinung: Zensus 2022 – Schluss mit dem falschen Geschlecht

Kurzes Interview und langer Online-Fragebogen – die Volkszählung 2022 will es allen recht machen. Dabei bleibt ihr Nutzen auf der Strecke, meint Martin Rupps.  mehr...

Rheinland-Pfalz

FAQ für Rheinland-Pfalz Zensus 2022 - Das müssen Sie wissen

Seit Sonntag läuft der Zensus. Allein in Rheinland-Pfalz sollen 1,7 Millionen Menschen bei der Volkszählung mitmachen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR