Die Schülerinnen in gelben Warnwesten auf dem Bohrplatz der Deutschen Erdwärme in Graben-Neudorf. (Foto: SWR)

Girls' Day 2022

Schülerinnen erhalten Einblicke in Geothermie-Bohrungen in Graben-Neudorf

STAND
AUTOR/IN

Am "Girls' Day" haben sich am Donnerstag viele Unternehmen, Behörden und Hochschulen in der Region beteiligt. Auch einen Bohrplatz für Tiefengeothermie in Graben-Neudorf durften Schülerinnen besuchen.

Junge Mädchen und Frauen an traditionell männerdominierte Berufe heranzuführen - genau das ist die Idee des Girls' Day. Viele Unternehmen aus dem Raum Karlsruhe haben dafür am Donnerstag ihre Türen geöffnet. So zum Beispiel auch die Deutsche Erdwärme, die unter anderem in Graben-Neudorf Energie aus dem Boden gewinnen will.

Deutsche Erdwärme zeigt Geothermie-Bohrplatz

Sechs Schülerinnen lernten mehr über das Berufsbild einer Projektleiterin für erneuerbare Energien kennen. Neben Theorie stand auch ein Besuch auf dem Bohrfeld in Graben-Neudorf auf dem Programm. Achtklässlerin Marlene hatte sich dafür angemeldet - und das nicht nur, weil ihr Vater Geologe ist.

"Das Thema hat mich sehr interessiert und ich denke es ist ein sehr aktuelles Thema, gerade im Bezug auf den Klimawandel und die Energiewende.“

Projektleiterin ermuntert Mädchen zu mehr Mut

Susanne Weber ist Projektleiterin bei der Deutschen Erdwärme und war viele Jahre oft die einzige Frau am Tisch. Inzwischen habe sich die Situation geändert, erzählte sie vor den Schülerinnen. Sie würde sich wünschen, dass junge Frauen und Mädchen selbstbewusster auftreten und sich mehr zutrauen - und dann auch technische Berufe erlernen.  

"Wir wollen mehr Frauen und Mädchen motivieren und begeistern für diese Berufe, weil man einfach so wahnsinnig viel tun und machen kann und früh viel Verantwortung übernimmt."

Girls' Day: Mehr Frauen in männerdominierte Berufe bringen

Der Girls' Day findet jedes Jahr statt. Schülerinnen ab der 5. Klasse lernen dabei Berufe und Studienfächer kennen, in denen die Frauenquote unter 40 Prozent liegt. Seit dem Start der vom Bund geförderten Aktion im Jahr 2001 haben insgesamt mehr als zwei Millionen Mädchen an 150.000 Girls'Day-Angeboten teilgenommen.

STAND
AUTOR/IN