Mitarbeiterinnen der Behandlungsinitiative Opferschutz in Karlsruhe (Foto: SWR, SWR, Greta Hirsch)

SWR Herzenssache unterstützt

Kostenlose Therapie für Kriegskinder aus Ukraine - Nachfrage in Karlsruhe ist hoch

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch

Die Trauma-Therapien für Kriegskinder aus der Ukraine werden gut angenommen. In Karlsruhe werden aktuell sechs Kinder therapeutisch betreut, zwei starten kommende Woche.

Kerzengerade und fast ein wenig schüchtern sitzt Julia Melnychuk an einem großen Tisch während sie spricht. In der Ukraine war sie Psychologin und Therapeutin, jetzt hilft sie bei der Behandlungsinitiative Opferschutz e.V. (BIOS) in Karlsruhe. Sie arbeitet bei BIOS mit den geflüchteten Kindern. Sprachmittlerin Laura Petruk übersetzt ihre Erfahrungen ins Deutsche.

"Es hat Julia sehr stark beeindruckt und natürlich auch traurig gemacht. Und sie macht sich auch Sorgen wie alle anderen Ukrainer, aber sie ist auch sehr dankbar, dass Deutschland den Ukrainern so sehr hilft."

Psychologen und Dolmetscher aus Ukraine helfen bei BIOS

Dank der Hilfe von Laura Petruk und anderen ukrainischen Kolleginnen und Kollegen können die Therapiestunden für Kinder und Jugendliche in Muttersprache stattfinden oder werden von Dolmetschern übersetzt. Die Nachfrage an den kostenlosen Therapien ist groß.

"Wir hatten innerhalb von zwei Monaten über 20 Anfragen und wir konnten jetzt durch das Projekt Herzenssache alle Kinder und Jugendliche, die sich bei uns angemeldet haben, aufnehmen und Erklärstunden anbieten."

SWR Herzenssache unterstützt Therapie für Kinder aus Ukraine

Mit einem sechsstelligen Betrag unterstützt die SWR Kinderhilfsaktion Herzenssache die Behandlungsinitiative Opferschutz e.V. und unterstützt die kostenlosen Therapien für kriegsgeflüchtete Kinder und Jugendliche. Neben Karlsruhe sind weitere Standorte wie Pforzheim und Heilbronn in Planung.

Karlsruhe

Opferschutzinitiative BIOS aus Karlsruhe SWR Herzenssache unterstützt Therapie für Kinder aus der Ukraine

Die Opferschutzinitiative BIOS bietet ab sofort Hilfsangebote für kriegsgeflüchtete Kinder an. Unterstützt wird das Versorgungsprojekt von der SWR Kinderhilfsaktion Herzenssache.  mehr...

Gesellschaft Krieg in der Ukraine: Wie in Karlsruhe geflüchtete Familien aufgenommen werden

Nach Angaben des Innenministeriums sind bislang rund 200.000 geflüchtete Ukrainer und Ukrainerinnen nach Deutschland gekommen. Die Verteilung läuft schleppend und vielfach auch noch ziemlich unkoordiniert. Dennoch gelingt es immer wieder, schutzsuchende Menschen in deutschen Familien unterzubringen. So auch in der Region um Karlsruhe. Dort engagiert sich unter anderem das Evangelische Kinder- und Jugendwerk Baden in Sachen Flüchtlingsversorgung.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Karlsruhe

Geflohen und im Klassenzimmer angekommen Flüchtlingskind Daryna aus der Ukraine an der Gutenbergschule

Durch den Krieg in der Ukraine sind viele Menschen auf der Flucht. Auch die 7-jährige Daryna und ihre Mutter haben ihre Heimat verlassen müssen. Seit Mittwoch besucht das Mädchen eine Schule in Karlsruhe.  mehr...

Liveblog zum Krieg in der Ukraine Selenskyj lobt westliche Artillerie als zielsicher

Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch