Metallkreuz auf Friedhof (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Thomas Warnack)

Kollision mit Kreuz

Betrunkener Autofahrer fährt sich auf Brettener Friedhof fest

STAND

Auf dem Brettener Friedhof hat sich ein betrunkener Autofahrer in einem Grab festgefahren. Angaben der Polizei zufolge besaß der 35-Jährige außerdem keinen Führerschein.

Die Brettener Polizei wurde am späten Dienstagabend zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gerufen. Gegen 20 Uhr hatte der 35-jährige Autofahrer eigenen Angaben zufolge eine Abfahrt auf der Friedhofstraße verpasst und fuhr stattdessen nach links auf das Friedhofsgelände.

Kollision mit einbetoniertem Kreuz

Als er feststellte, dass er fälschlicherweise auf dem Friedhof Bauerbach gelandet war, wollte der betrunkene Fahrer sofort wenden. Dabei stieß er mit einem einbetonierten Kreuz eines Grabes zusammen und blieb im Gras stecken.

Abschleppdienst zog Auto vom Friedhof

Die hinzugerufenen Polizisten stellten einen Atemalkoholwert von knapp zwei Promille fest. Der Mann musste die Beamten zur Blutentnahme und Unfallaufnahme aufs Polizeirevier begleiten. Der Betrunkene hatte zuvor noch selbst den Abschleppdienst für seinen Wagen gerufen.

STAND
AUTOR/IN
SWR