Sattelzug liegt auf der Seite, Fracht muss von Hand geborgen werden

Fracht musste von Hand geborgen werden

Heilbronn: Sattelzug mit 22 Tonnen Hühnerteilen zur Seite gekippt

Stand

Auf der A6 bei Heilbronn ist am Sonntagmorgen ein Sattelzug mit 22 Tonnen Hühnerteilen zur Seite gekippt. Die Fracht musste von Hand umgeladen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 5:20 Uhr auf der A6 bei Heilbronn-Biberach, wie die Polizei mitteilte. Warum der Sattelzug auf der Autobahn Richtung Mannheim zur Seite kippte, blieb zunächst unklar.

Verletzt wurde niemand. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem 40-Tonner befreien. Das Fahrzeug blieb über zwei Spuren liegen. Zeitweise bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Autobahn wurde gesperrt

Die Polizei hat die Autobahn am Vormittag gesperrt. Ein Kran wurde angefordert, um den Sattelzug zu bergen. Die Fracht habe von Hand umgeladen werden müssen, heißt es weiter.

Hier ermittelt die Heilbronner Polizei

Heilbronn

Wer hat die beiden anderen Autos gesteuert? Nach Heilbronner Raser-Unfall: Neuer Zeugenaufruf ohne Erfolg

Nach einem tödlichen Unfall Mitte Februar in Heilbronn, sucht die Polizei weiterhin Zeugen. Vor allem zu zwei weiteren Autofahrern gebe es noch keine Hinweise, heißt es.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Neuenstadt

Ermittlungen dauern an Sieben Pferde sterben bei Scheunenbrand in Neuenstadt

Beim Brand in einem Bauernhof in Neuenstadt am Kocher (Kreis Heilbronn) sind in der Nacht zum Sonntag sieben Pferde gestorben. Sechs Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung.

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR