Ein Flugzeug steht am Bodensee-Airport in Friedrichshafen.

Erneut schwieriges Geschäftsjahr 2023

Weniger Fluggäste am Bodensee-Airport in Friedrichshafen

Stand

Der Bodensee-Airport blickt auf ein schwieriges Geschäftsjahr zurück. Der Flughafen in Friedrichshafen zählte 2023 knapp sieben Prozent weniger Fluggäste als im Vorjahr.

Rund 315.000 Passagiere haben im vergangenen Jahr den Bodensee-Airport in Friedrichshafen genutzt. Das seien 6,8 Prozent weniger als im Vorjahr, hieß es bei der Vorstellung des Jahresabschlusses 2023. "Es war ein durchwachsendes Jahr 2023 für den Luftverkehr", sagte Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen.

Als einen Grund für den Rückgang der Passagierzahlen sieht Wehr fehlende Airlines, die in Friedrichshafen wieder innerdeutsche Verbindungen anbieten. Zuletzt hatte die Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen April ihre Flüge zwischen Friedrichshafen und Frankfurt ausgesetzt. Als Grund nannte Lufthansa Kapazitätsengpässe durch ungeplante Wartungen. Deshalb stünden auf vielen Regionalstrecken die Regiojets der Lufthansa für mindestens zwölf Monate nicht zur Verfügung. Damit verlor der Bodensee-Airport seine einzige Verbindung zum Drehkreuz Frankfurt. Zudem hätten der Nahost-Konflikt und Waldbrände in Griechenland viele von Flügen dorthin abgehalten.

Bodensee-Airport: Erlöse steigen trotz geringer Passagierzahlen

Positiv sieht der Flughafen, dass die Erlöse dabei, trotz hoher Energiekosten, um knapp 400.000 Euro zulegten. Außerdem sei die durchschnittliche Auslastung der Flüge gestiegen. Sie lag insbesondere bei beliebten Urlaubszielen wie Palma de Mallorca und Antalya bei über 90 Prozent. 

Im vergangenen Jahr habe man mit Unterstützung der Gesellschafter auch größere Investitionen getätigt, heißt es. So habe der Flughafen nun zwei neue Flugfeldlöschfahrzeuge und elektrische Bodenstromgeräte zum Ersatz der alten Diesel-Aggregate. Außerdem wurde das Instrumentenlandesystem erneuert, was Landungen auch bei Nebel ermöglicht.

Erstmals Tanken von nachhaltigem Treibstoff am Flughafen möglich

Zudem konnten Flugzeuge laut Mitteilung im vergangenen Jahr am Bodensee-Airport nachhaltig produzierten Treibstoff tanken. So wurden etwa zur Luftfahrtmesse "AERO" in Friedrichshafen rund 30.000 Liter Sustainable Aviation Fuel, welches überwiegend aus Biomasse hergestellt wird, am Flughafen getankt.

Mehr über den Bodensee-Airport

Friedrichshafen

Geld für Flughafen wichtiger als für Krankenhäuser? Gefälschtes Flugblatt: Bodensee-Airport erstattet Anzeige

Der Flughafen in Friedrichshafen wehrt sich gegen ein gefälschtes Flugblatt. In dem gefälschten Schreiben heißt es, der Flughafen brauche mehr Geld, das sei wichtiger als für Krankenhäuser.

SWR4 am Abend SWR4

Friedrichshafen

Das Flugzeugwrack steht seit sieben Jahren am Bodensee-Airport Wie geht es mit der "Landshut" in Friedrichshafen weiter?

Seit nunmehr sieben Jahren steht die frühere Lufthansa-Maschine "Landshut“ in einem Hangar auf dem Flughafen Friedrichshafen. Die Diskussion über ihre Zukunft ist aufs Neue entfacht.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Friedrichshafen

Verkürzte Betriebszeiten ab Mittwoch Flughafen Friedrichshafen schickt Beschäftigte in Kurzarbeit

Die meisten Beschäftigten am Bodensee-Airport sind nun in Kurzarbeit. Dafür musste der Flughafen die Betriebszeit verkürzen. Der Flughafen will damit eine wirtschaftliche Durststrecke überbrücken.

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.