Schwester Birgit im Klostergarten von Kloster Reute bei Bad Waldsee  (Foto: SWR, Thomiczek)

Vorbereitung auf Hochfest Mariä Himmelfahrt

Kloster Reute: Schwestern binden Kräuterbüschel

STAND

Am 15. August feiert die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt. Brauch ist es, an dem Feiertag Kräuterbüschel zu weihen. Die Schwestern von Kloster Reute (Kreis Ravensburg) bereiten ihre Kräuter vor.

Bis heute hat sich der Brauch am katholischen Hochfest Mariä Himmelfahrt erhalten, Kräuterbüschel zu binden und zu weihen. Im Kloster Reute bei Bad Waldsee binden die Schwestern die Kräuter aus ihrem eigenen Garten. SWR-Reporterin Thea Thomiczek hat die Schwestern vom Kloster besucht.

Mariä Himmelfahrt ist eines der ältesten Marienfeste. In der Bibel ist die Aufnahme der Mutter Gottes in den Himmel nirgends erwähnt, dennoch pflegt die katholische Kirche eine tiefe Marienverehrung. Es ist eine Legende, die besagt, dass Marias Grab leer aufgefunden wurde und es nach Blumen und Kräutern duftete. So wurde die Gottesmutter früh mit Kräutern und Heilung in Verbindung gebracht.

Heilkräuter werden an Mariä Himmelfahrt geweiht

Traditionell bestehen die Kräuterbüschel aus sieben oder drei mal sieben Kräutern. Schwester Birgit findet die genaue Anzahl nicht so wichtig, erzählt sie. Die Königskerze platziert sie bei ihrem Strauß in die Mitte, andere Kräuter arrangiert sie darum herum. Der Garten der Franziskaner-Schwestern dehnt sich über eine Fläche von mehreren Fußballfeldern hinter dem Kloster aus. Es gibt einen Bereich der Stille, einen Bereich der Nutzpflanzen und einen Kräutergarten mit unter anderem Ringelblumen, Pfefferminze, Johanniskraut und Goldrute.

Schwester Birgit im Klostergarten von Kloster Reute bei Bad Waldsee  (Foto: SWR, Thomiczek)
Salbei hilft bei Halsschmerzen. Thomiczek Bild in Detailansicht öffnen
Sonnenhut in verschiedenen Farben. Thomiczek Bild in Detailansicht öffnen
Die Goldraute gedeiht besonders üppig im Klostergarten. Thomiczek Bild in Detailansicht öffnen
Schwester Birgit schneidet die Spitze der Königskerze. Thomiczek Bild in Detailansicht öffnen

Schwester Birgit kennt die Wirkung der Kräuter im Klostergarten. Die Büschel aus den Heilkräutern werden nach der Weihe im Haus aufgehängt. So seien sie nicht nur eine Art "Apotheke Gottes", sondern gleichzeitig auch sichtbares Zeichen der Spiritualität.

Mehr Beiträge zum Thema Kirche

Ravensburg

"Wie Johannes der Täufer im Jordan" Taufe im Flappach-See bei Ravensburg

25 Kinder sind am Sonntag mit dem Wasser des Flappach-Badesees bei Ravensburg getauft worden. Die zwölfjährige Carina hat sich für eine Ganzkörper-Taufe mit Untertauchen im Wasser entschieden.  mehr...

Konstanz

Festakt mit Ministerpräsident Kretschmann Altkatholiken feiern 150 Jahre Gemeinde Konstanz

Die altkatholische Gemeinde Konstanz feiert dieser Tage ihr 150-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hält der baden-württembergische Ministerpräsident die Kanzelrede in der Konstanzer Christuskirche.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Weingarten

Erstmals sind Frauen mitgeritten Das war der Weingartener Blutritt 2022

98 Reitergruppen haben die Heilig-Blut-Reliquie der Basilika Weingarten mit der traditionellen Prozession begleitet. Den Mitschnitt des Livestreams können Sie nun hier anschauen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR