Die Messe Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen hat begonnen (Foto: MOTORRADWELT BODENSEE/Felix Kästle)

Bahnstreik und Konjunkturlage sorgen für Rückgang

Weniger Besucher auf Messe "Motorradwelt Bodensee"

Stand
AUTOR/IN
Thomas Wagner
SWR-Redakteur Thomas Wagner Autor Bild (Foto: SWR)
Theresia Blömer
SWR-Redakteurin Theresia Blömer Autorin Bild (Foto: SWR, Alexander Kluge)
ONLINEFASSUNG
Marlene Fuchs
SWR-Redakteurin Marlene Fuchs Autorin Bild (Foto: SWR)

Die "Motorradwelt Bodensee" ist in diesem Jahr 30 Jahre alt geworden. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher ging zum Jubiläum allerdings deutlich gegenüber dem Vorjahr zurück.

Die "Motorradwelt Bodensee" hat in diesem Jahr einen deutlichen Besucherrückgang verzeichnet. Laut Messe Friedrichshafen kamen insgesamt 39.200 Besucher. Das sind rund 7.500 weniger als im Vorjahr. Die Messeorganisatoren erklären sich das Minus mit der angespannten Konjunktur und dem Bahnstreik. Bei der "Motorradwelt Bodensee" haben sich rund 270 Ausstellerinnen und Aussteller drei Tage lang präsentiert.

Mehr PS und Individualität beim Motorrad

In diesem Jahr feierte die Messe ihr 30-jähriges Bestehen. Früher unterschieden sich die Motorräder stark von denen, die aktuell präsentiert werden, sagte Projektleiterin Petra Rathgeber über den Wandel der ausgestellten Motorräder in den zurückliegenden drei Jahrzehnten. Der größte Unterschied: Motorräder haben heutzutage mehr PS. Außerdem würden sie oft an die Wünsche des Kunden oder der Kundin angepasst. Das sei damals eher unüblich gewesen, so Rathgeber.

Petra Rathgeber steht auf dem Messegeländer der "Motorradwelt Bodensee" (Foto: Pressestelle, Motorradwelt Bodensee)
Petra Rathgeber präsentiert auf dem Messegelände eines der historischen Modelle: BMW R 12.

Motorradfahren wird immer beliebter

Trotz des Besucherrückgangs bei der Messe ist zuletzt die Zahl der Motorradfahrer gestiegen. Mehr als 212.000 Motorräder sind im vergangenen Jahr in Deutschland zugelassen worden. Das entspricht einem Plus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr und zeige, dass Motorrad- und Rollerfahren immer beliebter werde, hieß es zum Auftakt der Messe "Motorradwelt Bodensee" in Friedrichshafen.

Motorrad als Alternative zum Auto?

Motorräder würden angesichts wegfallender und teurer Parkplätze in den Innenstädten immer häufiger als Fortbewegungs-Alternative zum Auto verwendet, hieß es von Fachleuten im Vorfeld der Messe. Auf Platz eins der im vergangenen Jahr ausgelieferten Motorräder steht die Marke BMW. Danach folgen Honda und weitere japanische Hersteller.

Mehr zum Motorradfahren

Wellmutsweiler

Kult-Motorräder aus Ostdeutschland Rennfahrer messen sich beim Simson-Cup in Wellmutsweiler

Benzin lag in der Luft - beim Simson-Cup am Wochenende im Tettnanger Ortsteil Wellmutsweiler. Beim Simson-Cup rasten die tollkühnen Motorradfahrer auf den ostdeutschen Gefährten um die Wette.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Amtzell

Mit PS und Geschicklichkeit Trial-Nachwuchshoffnungen aus Amtzell wollen bei Deutscher Meisterschaft angreifen

Sie fahren Motorrad, aber rasen nicht. Denn beim Trial geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Geschicklichkeit. Am Wochenende ist die Deutsche Meisterschaft in Amtzell (Kreis Ravensburg).

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen