Zwei Männer arbeiten an einer Solaranlage auf einem Dach

IBK vergleicht Förderprogramme

Mehr Energieeffizienz in der Bodenseeregion gefordert

Stand

Die Internationale Bodensee-Konferenz (IBK) hat Förderprogramme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien untersucht. Das Ergebnis: Es gibt noch Luft nach oben.

Die IBK hat im Rahmen einer Studie die aktuellen Fördersysteme für Energieeffizienzmaßnahmen sowie für Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien bei Gebäuden in der Bodenseeregion ausgewertet. Laut IBK gibt es Nachholbedarf. Denn es würden für die Förderungen oft Projekte zugelassen, die nicht vollständig mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens vereinbar seien.

Unterschiede etwa bei Förderung von Solaranlagen

Die Internationale Bodensee-Konferenz hat Förderprogramme in Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg und in der Schweiz untersucht. Dadurch könne man vergleichen und voneinander lernen, heißt es in einer Mitteilung. So zeigt die Studie zum Beispiel auf, dass es in manchen Regionen schon eine Solarpflicht gibt, die im Baurecht verankert ist. In anderen Orten hingegen gibt es noch nicht einmal Förderungen dafür.

Förderprogramme sollen durch Vergleich optimiert werden

Mit der Studie will die Internationale Bodensee-Konferenz erreichen, dass Förderprogramme sinnvoll vergeben und weiterentwickelt werden. "Die Studie gibt Hinweise darauf, in welchen Bereichen die Fördersysteme optimiert werden könnten", sagt Jürg Senn, Vorsitzender der Plattform Klimaschutz und Energie der IBK-Kommission Umwelt. Schließlich sollten die Klimaschutzpläne in der Bodenseeregion möglichst schnell umgesetzt werden. Im Vergleich könnte man dabei am besten voneinander lernen.

Mehr über Solaranlagen

Allensbach

Grüner Strom vom Lärmschutzwall Größte Photovoltaikanlage an der B33 bei Allensbach geht ans Netz

In der Gemeinde Allensbach ist am Dienstag die größte Photovoltaikanlage an der B33 in Betrieb genommen worden. Sie befindet sich auf einem Lärmschutzwall. Der neue Solarpark hat 2,1 Millionen Euro gekostet.

Konstanz

Eigentümergemeinschaft zieht gegen Mini-Kraftwerk vor Gericht Streit um Balkon-Photovoltaikanlage in Konstanz

Michael Breuninger aus Konstanz hat sich eine Mini-Solaranlage angeschafft. Die Mehrheit der Hausgemeinschaft fand aber, dass das nicht gut aussieht. Nun soll zum zweiten Mal vor Gericht entschieden werden.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stand
Autor/in
SWR