Gemüsehändler Manfred Richter an seinem Marktstand.

Hohe Energiekosten

Ravensburger Gemüsegärtner gibt Geschäft auf

Stand
AUTOR/IN
Moritz Kluthe
SWR-Redakteur Moritz Kluthe Autor Bild
ONLINEFASSUNG
Stefanie Baumann
SWR-Redakteurin Stefanie Baumann Autorin Bild

Wegen zu hoher Energiekosten schließt eine traditionsreiche Ravensburger Gärtnerei. Am Freitag hat Inhaber Manfred Richter sein Gemüse zum letzten Mal auf dem Wochenmarkt in Friedrichshafen verkauft.

In Friedrichshafen ist eine Ära zu Ende gegangen. Der Gemüsehändler Manfred Richter aus Adelsreute bei Ravensburg hat am Freitag das letzte Mal seine Waren auf dem Wochenmarkt verkauft. Jetzt hört er auf, weil die Energiekosten für seinen Betrieb zu hoch wurden. Fast 60 Jahre hat seine Familie die Gemüsegärtnerei betrieben. SWR-Reporter Moritz Kluthe hat am letzten Markttag vorbeigeschaut:

Familienbetrieb vor fast 60 Jahren gegründet

Der 62-jährige Manfred Richter arbeitet seit 1978 in dem Familienbetrieb, den sein Großvater vor fast 60 Jahren gegründet hatte. 1995 übernahm der gelernte Gärtner schließlich den Betrieb von seinem Vater. Auf fünf Wochenmärkten in der Region verkaufte er bislang sein selbst angebautes Gemüse. Jetzt rechne sich das nicht mehr, sagt Richter - die Heizkosten für die Gewächshäuser, in denen die Balkon- und Beetpflanzen sowie die Paprika wachsen, seien zu hoch geworden.

"Ich dachte, es geht noch irgendwie weiter - aber da ist keine Aussicht auf Besserung."

Gemüse am Marktstadt von Manfred Richter.
Qualität und Frische - das waren laut Kunden die Markenzeichen von Richters Gemüse.

Gemüsegärtner pflegt jetzt Grünanlagen in Friedrichshafen

Dass Manfred Richter sein Geschäft aufgibt, bedauern viele Kunden. Die Qualität und Frische seiner Waren werde fehlen, sagen sie. Auf dem Wochenmarkt in Friedrichshafen gab es deshalb zum Abschied viele gute Wünsche für ihn und sogar kleine Geschenke. Seine restliche Ware wird er bis zum Jahresende noch samstags auf dem Wochenmarkt in Ravensburg verkaufen. Unter der Woche aber ist Schluss mit dem Marktverkauf. Richter hat nämlich bereits einen neuen Job. Ab Montag arbeitet er für die Stadt Friedrichshafen als Gärtner in den städtischen Grünanlagen.

Mehr über Gemüseanbau in der Region:

Reichenau

Gemüseinsel zieht Bilanz für 2021 Reichenau produziert 14.800 Tonnen Gemüse

Auf der Insel Reichenau (Kreis Konstanz) sind im vergangenen Jahr rund 14.800 Tonnen Gemüse geerntet worden. Die Reichenau-Gemüse Genossenschaft machte einen Umsatz von knapp 32 Millionen Euro.

Reichenau

Gesunde Knolle vom Bodensee Ingwerernte auf der Insel Reichenau läuft

Auf der Insel Reichenau (Kreis Konstanz) hat die Ingwerernte begonnen. Man rechne damit, rund 40 Tonnen Ingwer zu ernten, heißt es von der Reichenau-Gemüse Genossenschaft.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg