E-Auto löschen: Bei einer Übung im Bodensee qualmt ein speziell präpariertes Auto. Feuerwehrleute sollen lernen, es zu löschen. (Foto: SWR, Martin Hattenberger)

E-Autos löschen - wie geht das?

Feuerwehr im Bodenseekreis übt Umgang mit E-Autos

STAND
AUTOR/IN
Martin Hattenberger
SWR-Redakteur Martin Hattenberger Autor Bild (Foto: SWR)

Die Zulassungszahlen für Elektroautos steigen. Das stellt die Feuerwehren vor neue Herausforderungen. In Stetten (Bodenseekreis) haben Feuerwehrleute geübt, E-Autos zu löschen.

Elektroautos sicher zu löschen, wenn sie in Brand geraten - das haben Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr in Stetten bei Meersburg (Bodenseekreis) am Samstag gelernt. Wenn Elektroautos brennen, entstehen nämlich für die Feuerwehrleute neue Situationen und Gefahren, die sie kennen müssen. Dafür bietet das Unternehmen Q4Flo Schulungen für die Einsatzkräfte an.

Weißer oder schwarzer Rauch?

Wenn die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand kommt, wissen die Rettungskräfte oft erst einmal nicht, um was für ein Fahrzeug es sich handelt. Trotzdem gibt es deutliche Hinweise, erklärte bei der Schulung Daniel Rothmaier von Q4Flo. Wenn neben schwarzem Rauch auch weißer Rauch aus dem Auto strömt, zeigt das, dass dort eine Batterie brennt. Dann müssen Feuerwehrleute besonders vorsichtig sein. Denn die Dämpfe, die dabei austreten, sind besonders giftig. Nur Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken dürfen dann in die Nähe des Fahrzeugs. Auch könnten gefährliche Chemikalien, etwa giftige Flusssäure, austreten, erklärte Daniel Rothmaier. Doch solche gefährlichen Situationen treten selten auf, gibt der Experte Entwarnung.

"Grundsätzlich sind diese Fahrzeuge nicht gefährlicher als konventionelle Verbrenner-Fahrzeuge."

Fortbildungen im ganzen Bodenseekreis

Auf welche Gefahren die Feuerwehrleute achten müssen, das bringt Daniel Rothmaier und sein Team in den Schulungen bei. Die finden künftig im gesamten Bodenseekreis statt. Denn ein Brand auf der B31 bei Überlingen im Januar, bei dem mehrere Hybrid-Fahrzeuge ausgebrannt waren, hat gezeigt, dass es ein drängendes Problem ist.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass wir zu einem verunfallten Elektrofahrzeug alarmiert werden, steigt von Tag zu Tag."

Nach der Übung folgte die Nachbesprechung. "Das hat die Angst vor der E-Mobilität genommen. Jetzt wissen wir, wie wir da vorgehen können, das gibt uns Sicherheit", sagte Feuerwehrfrau Kerstin Hopp.

Im Bodenseekreis hat eine Spezialfirma Feuerwehrleuten beigebracht, wie man E-Autos löschen kann. (Foto: SWR, Martin Hattenberger)
Im Bodenseekreis hat eine Spezialfirma Feuerwehrleuten beigebracht, wie man E-Autos löschen kann. Martin Hattenberger

Mehr zum Thema brennende E-Autos

Überlingen

Transporter mit E-Autos abgebrannt Sperrung auf B31 bei Überlingen aufgehoben

Nach dem Brand eines Transporters mit Elektroautos am Montag bei Überlingen (Bodenseekreis) ist die Sperrung auf der B31 nun aufgehoben. Das gab die Polizei gegenüber dem SWR an.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Dettingen an der Iller

Neues Löschsystem für Elektroautos Tüftler aus Dettingen erfindet Löschsack für E-Autos

Ein Tüftler aus Dettingen an der Iller im Kreis Biberach hat ein neues Löschsystem für Elektroautos erfunden. Dieses stellte er am Freitag bei einer Feuerwehrübung vor.