Ein blauer Zug steht am Stadtbahnhof in Friedrichshafen (Foto: SWR, Moritz Kluthe)

GDL hatte zum Ausstand aufgerufen

Züge fahren in der Region Bodensee-Oberschwaben nach Streik wieder

Stand

Die Züge in der Region Bodensee-Oberschwaben fahren nach dem Ende des Streiks der GDL wieder nach Plan. Von Dienstag auf Mittwoch hatten die Lokführer die Arbeit niedergelegt.

In der Region Bodensee-Oberschwaben fahren die Züge am Mittwoch wieder weitgehend nach Plan. Am Dienstag hatten die Lokführer und weitere Bahnmitarbeiter die Arbeit auf Aufruf der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) niedergelegt. Ein Großteil der Züge im Regional- und Fernverkehr fiel daraufhin aus. Die Bahn war mit ihren Bemühungen vor Gericht gescheitert, den Streik noch zu verhindern.

So fuhren die Züge während des Streiks

Während des Streiks fuhren zwischen Friedrichshafen und Radolfzell (Kreis Konstanz) die Züge laut Bahn nur stündlich, auf der Strecke Friedrichshafen - Stuttgart nur vereinzelt, zwischen Aulendorf (Kreis Ravensburg) und Sigmaringen alle zwei Stunden. Planmäßig verkehrte wie schon bei früheren Streiks der Seehas zwischen Konstanz und Engen (Kreis Konstanz) – denn er wird von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB Deutschland) betrieben.

Kritik von nicht beteiligten Verkehrsunternehmen

Auch die Züge von unabhängigen Verkehrsunternehmen waren von den Streiks der GDL betroffen. Laut Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) konnte ein Großteil der Züge nicht fahren. Zwischen Aulendorf und Friedrichshafen wollte das Unternehmen zumindest einen 2-Stunden-Takt anbieten. Die BOB ist zwar ein selbstständiges Verkehrsunternehmen, stellt jedoch nur die Züge zur Verfügung. Die Lokführer werden von der Deutschen Bahn ausgeliehen - und streiken größtenteils ebenfalls. Überlandbusse des Verkehrsverbundes bodo waren vom Streik nicht betroffen.

Deutschland

Zunehmend Kritik an Lokführergewerkschaft GDL-Streik beendet - Bahn will schnell wieder Normalbetrieb

Trotz Notfallplan der Bahn sind am Dienstag viele Züge ausgefallen. Bis Mittwoch, 2 Uhr wurde gestreikt. Laut Ankündigung der Bahn soll der Betrieb schnell wieder normal laufen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Es war bereits der sechste Bahnstreik im aktuellen Tarifkonflikt.

Mehr zum Bahnstreik

Deutschland

Zunehmend Kritik an Lokführergewerkschaft GDL-Streik beendet - Bahn will schnell wieder Normalbetrieb

Trotz Notfallplan der Bahn sind am Dienstag viele Züge ausgefallen. Bis Mittwoch, 2 Uhr wurde gestreikt. Laut Ankündigung der Bahn soll der Betrieb schnell wieder normal laufen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR