Montage eines schematischen Bildes von Viren der Familie Corona mit der Grafik von SWR Aktuell Live-Blog zum Coronavirus (Foto: Getty Images, Montage: SWR)

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Samstag, 5. Juni 2021

STAND

Das war der Samstag in Baden-Württemberg

Ende der Impfpriorisierung ab Montag

23:18 Uhr

Ab Montag fällt die Impfpriorisierung in Deutschland weitgehend weg. Die Bundesregierung erhofft sich eine Beschleunigung der Impfkampagne. Ärzte hingegen befürchten einen "Startschuss zu einem Windhundrennen".

Kaum Konzepte für Jugendliche in der Corona-Pandemie

21:04 Uhr

In den vergangenen Tagen kam es in vielen Städten Baden-Württembergs zu Angriffen von Jugendlichen auf die Polizei. Verbände, Sozialarbeiter und Streetworker kritisierten in diesem Zusammenhang, dass die Interessen der jungen Menschen in der Corona-Pandemie stark vernachlässigt wurden. Das sieht Professor Albert Scherr von der Pädagogischen Hochschule in Freiburg ähnlich. Anstatt mehr Ausgehkonzepte für Jugendliche zu schaffen, erhöhe die Politik die Polizeipräsenz, kritisiert Scherr im SWR.

Video herunterladen (6,7 MB | MP4)

Impfreihenfolge: Unterschiedliche Handhabung in den Ländern

20:29 Uhr

In der kommenden Woche wird die amtlich festgelegte Reihenfolge für Corona-Impfungen in Deutschland aufgehoben. Doch nicht alle Bundesländer geben die Termine jetzt schon komplett und überall frei.

Virologe und Journalistin bekommen Leibniz-Medaille

18:17 Uhr

Der Virologe Christian Drosten und die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim haben die diesjährige Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften erhalten. Beide hätten bei der Kommunikation von Wissenschaft in die Gesellschaft Herausragendes geleistet - besonders in der Covid-19-Pandemie, hieß es zur Begründung. Ein Preisgeld gibt es für die Auszeichnung nicht. Sie erinnert an den Akademie-Gründer Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716).

Spahn wehrt sich gegen Masken-Vorwürfe

18:14 Uhr

Ein Medienbericht, wonach das Ressort von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgehabt haben soll, unbrauchbare Masken an Obdachlose und Behinderte zu verteilen, sorgt für Empörung. Das Ministerium weist die Vorwürfe zurück. Die Masken für rund eine Milliarde Euro sollen demnach in der Nationalen Reserve des Bundes lagern und nach Ablauf ihres Haltbarkeitsdatums vernichtet werden.

Sieben-Tage-Inzidenz in BW jetzt unter 30

17:11 Uhr

Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt erstmals seit Monaten wieder unter 30. Im Vergleich zu gestern sank sie von 31,5 auf 29,6 (Stand 16 Uhr). Heidelberg bleibt der Kreis mit der niedrigsten Inzidenz (9,3). Der Landkreis Tuttlingen weist mit 56,1 zwar immer noch die landesweit höchste Inzidenz auf, aber der Wert fällt schnell. Neben Tuttlingen liegen nur noch Pforzheim, der Zollernalbkreis und Heidenheim über der Marke von 50. Dem Landesgesundheitsamt wurden 423 neue Corona-Infektionen gemeldet. Das sind 164 Fälle mehr als gestern, aber 338 weniger als am Samstag vor einer Woche. Weitere drei Menschen sind in Baden-Württemberg an oder mit Corona gestorben (Gesamt: 10.017).

Corona-Verstöße und Schlägereien in Tübingen

15:15 Uhr

In Tübingen hat es in der Nacht zum Samstag viele Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben. Bei Auseinandersetzungen wurden mehrere Menschen verletzt, darunter auch Polizisten:

Tübingen

Nächtliche Polizeieinsätze wegen Ausschreitungen Corona-Verstöße und Schlägereien in Tübingen: mehrere Verletzte, darunter auch Polizisten

In Tübingen hat es in der Nacht zum Samstag viele Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben. Bei Auseinandersetzungen wurden mehrere Menschen verletzt, darunter auch Polizisten.  mehr...

Ruhige Nacht auf Heidelberger Neckarwiese

14:34 Uhr

In der Nacht zum Samstag haben Jugendliche das Aufenthaltsverbot auf der Heidelberger Neckarwiese akzeptiert. Am Freitagabend hielten sich laut Polizei rund 350 Menschen auf der Wiese auf, bis zur Sperrung um 22 Uhr hatten sie das Gelände verlassen. In der Altstadt trafen sich zahlreiche Nachtschwärmer im Freien, nachdem die Gastronomie geschlossen hatte. Die Stimmung war nach Angaben der Polizei aber auch hier überwiegend friedlich. Lediglich zwei Männer kamen in Gewahrsam, weil sie sich gegen die Beamten zur Wehr setzten. Einer davon biss einer Polizistin in den Finger. Die Polizei kontrolliert noch bis Montag nachts verstärkt neuralgische Punkte in der Region.

Restaurant-Sterben in den Innenstädten befürchtet

12:51 Uhr

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie könnten sich immer mehr Restaurants aus den Innenstädten zurückziehen. Davon geht der Heilbronner Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbands, Thomas Aurich, aus. Die Inhaber zahlten Miete für Gästezahlen, die es vor Corona und vor dem Onlinehype gegeben habe, so Aurich. "Das werden viele Betriebe längerfristig in der Heilbronner Innenstadt nicht stemmen können. Wir werden auch eine Wanderung erleben der Gastronomiebetriebe von der City an den Stadtrand", sagte der Dehoga-Kreisvorsitzende weiter.

43 Prozent der Menschen in Baden-Württemberg einmal geimpft

12:40 Uhr

In Baden-Württemberg sind inzwischen 43 Prozent der Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Bei den über 60-Jährigen sind es bereits mehr als Dreiviertel. Das teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart mit. Amtschef Lahl bezeichnete dies als großen Erfolg und dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Zentren. Zugleich bedauerte er, "dass die Impfzentren derzeit aufgrund des Impfstoffmangels nur zu etwa 60 bis 70 Prozent ausgelastet sind." Man setze sich beim Bund weiter für mehr Lieferungen ein.

Inzidenz über 50: Hohenlohekreis nimmt Lockerungen zurück

12:24 Uhr

Der Inzidenzwert im Hohenlohekreis lag drei Tage über 50, deshalb gelten dort nun wieder strengere Corona-Regeln. So dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen und die weiterführenden Schulen müssen in den Wechselunterricht. Im Einzelhandel und für den Besuch von Kultur- und Freizeiteinrichtungen muss ein negativer Schnelltest vorgewiesen werden. Frühestens am kommenden Mittwoch (10.6.) kann im Hohenlohekreis wieder gelockert werden.

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei 26,3

9:06 Uhr

Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut innerhalb eines Tages 2.294 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind gut 3.100 weniger als vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 26,3.

Hunderte Feiernde sorgen für nächtlichen Polizeieinsatz

08:47 Uhr

In Ravensburg haben am späten Freitagabend mehrere Hundert junge Menschen gefeiert und damit gegen die Corona-Verordnung verstoßen. Gut ein Dutzend Beamte der Polizei und des Ordnungsamtes waren im Einsatz und erteilten Platzverweise, sagte ein Polizeisprecher dem SWR am Samstag. Einige der Teilnehmenden reagierten darauf mit Beleidigungen. en Angaben zufolge wurden auch die Kennzeichen eines Einsatzfahrzeugs gestohlen.

Ravensburg

Verstoß gegen Corona-Verordnung und Beleidigungen Hunderte feiern in Ravensburg, Polizei erteilt Platzverweise

In Ravensburg haben am späten Freitagabend mehrere hundert junge Menschen gefeiert und gegen Corona-Regeln verstoßen. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.  mehr...

Ende der Impf-Priorisierung: weniger Bürokratie - aber kaum noch Impfstoff

4:15 Uhr

Ab Montag kann sich jeder gegen Corona impfen lassen - aber nur theoretisch, denn es fehlt weiter Impfstoff. Dass das Ende der Impf-Priorisierung manche Probleme sogar verschärft, zeigen Erfahrungen aus Baden-Württemberg.

Wieder mehr Fahrgäste seit Pfingsten

4:11 Uhr

Nach einem starken Rückgang in der Corona-Pandemie sind die Fahrgastzahlen bei der Deutschen Bahn seit dem Pfingstwochenende wieder gestiegen. "Wir hatten zuletzt trotz der Kontaktbeschränkungen viel Zuspruch", sagte Bahn-Chef Richard Lutz den Zeitungen der "Funke Mediengruppe". Der Pfingstverkehr sei bereits wieder "rege" gewesen und seither würden die Buchungszahlen deutlich anziehen.

Ärzte mahnen Impfwillige zur Geduld

2:46 Uhr

Die Ärzte in Deutschland rechnen mit Freigabe der Impfreihenfolge ab Montag mit einem großen Andrang in den Praxen und rufen Impfwillige zu Geduld auf. Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen appellierte: "Bitte haben Sie Geduld und bedrängen Sie nicht die Ärzte und Ärztinnen und deren Teams, die medizinischen Fachangestellten. Alle werden geimpft werden - und das so schnell wie möglich. Aber nicht alle auf einmal!" Bei vielen Menschen sei der falsche Eindruck entstanden, sie könnten sich sofort impfen lassen. Das sei mitnichten möglich. Obwohl die Mengen kontinuierlich zunähmen, seien Impfstoffe immer noch zu knapp.

Betriebsärzte-Präsident: "Statt Biontech lieber Johnson & Johnson"

2:34 Uhr

Der Präsident des Verbands Deutscher Betriebs- und Werksärzte, Wolfgang Panter, hat die Erwartungen an den Einstieg der Betriebsärztinnen und -ärzte in die Impfkampagne gedämpft. Er verwies auf den nach wie vor knappen Impfstoff. "Für die kommende Woche konnte jeder Betriebsarzt 800 Dosen bestellen und er bekommt am Ende 102. Für die darauffolgende Woche kann jeder Betriebsarzt nur noch 300 Dosen bestellen. Das ist ja ein klares Signal", sagte Panter dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland". An diesem Montag wird zum ersten Mal flächendeckend Corona-Impfstoff an die Betriebsärztinnen und -ärzte geliefert. Laut Gesundheitsministerium sollen diese in den ersten beiden Wochen ausschließlich Biontech-Impfstoff bekommen. Für die Zeit danach steht die Zuteilung noch nicht fest. "Sicherlich würden viele Betriebsärzte den Impfstoff von Johnson & Johnson präferieren, weil er nur einmal injiziert werden muss", sagte Panter. Das bedeute weniger organisatorischen Aufwand.

Samstag, 5. Juni 2021

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN