STAND
AUTOR/IN
Horst Gross (Foto: SWR, privat)

Audio herunterladen (24,3 MB | MP3)

Jeder zehnte Jugendliche hat Drogenerfahrung. Ein Viertel davon konsumiert regelmäßig. Für diese Betroffenen gibt es umfangreiche Hilfsangebote. Doch was ist mit ihren Eltern, die oft hilflos sind? Auch sie brauchen in dieser Situation professionelle Unterstützung. Doch Hilfsangebote sind rar. Ein Defizit mit fatalen Folgen: Das Drogenproblem des Kindes mündet nicht selten in der familiären Zerrüttung. Dabei gäbe es effektive Betreuungskonzepte, die Eltern unterstützen. Sie müssten nur besser propagiert werden.

Produktion 2018

Drogen

Suchtmedizin Von Sucht und Genesung

Robert und Carina haben gekifft, „was das Zeug hält“, entwickelten schwere psychische Störungen, Wahnvorstellungen, Halluzinationen. Doch seit über zehn Jahren sind sie clean.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Neue Studie zum Cannabis-Konsum Kiffer haben häufiger Psychosen

Wer täglich kifft, hat ein dreimal so hohes Risiko für Psychosen wie Menschen, die kein Cannabis konsumieren. Bei hochdosiertem Cannabis ist die Psychose-Gefahr sogar fünfmal so hoch.  mehr...

Chemsex Sex mit Drogen und vielen Nebenwirkungen

Chemsex bezeichnet Geschlechtsverkehr unter Einnahme von psychoaktiven Substanzen und Drogen wie beispielsweise Crystal Meth. Der Konsum dieser Substanzen birgt jedoch auch massive Gefahren.  mehr...

18.3.1839 Der chinesische Kaiser verbietet den Opium-Import

Die britische East India Company war weltweit größter Drogenhändler. Um ihr Handelsdefizit auszugleichen, exportierten die Briten tonnenweise Opium nach China  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Bildung und Erziehung

Datenschutz Baden-Württemberg: (k)ein Platz für Microsoft an Schulen?

Baden-Württembergs Kultusministerium plant, für Schulen die Cloud-Software „Microsoft 365“ bereitszustellen. Dieses Vorhaben ist aus mehreren Gründen stark umstritten, nicht zuletzt aufgrund ungelöster Datenschutzprobleme. Darauf machen mehrere Verbände aufmerksam. Martin Gramlich im Gespräch mit Cord Santelmann vom Philologenverband Baden-Württemberg  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Hebammen an die Hochschule – Ein Ausbildungsberuf wird zum Studium

Wer Hebamme werden will, muss seit Januar 2020 studieren. Die Akademisierung der Ausbildung soll den Beruf aufwerten und auch dem Hebammenmangel entgegenwirken. Von Anna Sertl.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Epidemiologie Studienlage: Wie sehr verbreiten Kinder das Coronavirus?

Schulen und Kitas öffnen oder nicht. Ist das verantwortbar und welche Rolle spielen Kinder bei der Verbreitung des Coronavirus? Diese Fragen beschäftigen uns seit Beginn der Pandemie. Mehrere Studien kommen zu unterschiedlichen Aussagen. Wir fassen zusammen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2