SWR2 Wissen

Lernen im Matsch – Was bringt Naturpädagogik?

STAND
AUTOR/IN
Christine Werner
Christine Werner (Foto: SWR, Foto: Susanne Fern, Köln)

Audio herunterladen (25,4 MB | MP3)

Auf Bäume klettern, durchs Laub stapfen, im Schlamm matschen - das macht Kindern Spaß und soll zudem Konzentrationsfähigkeit, Sozialkompetenz und Selbstwahrnehmung verbessern. Unzählige Waldkindergruppen, Freizeiten und pädagogische Angebote setzen auf die positiven Aspekte kindlicher Naturerfahrung, entwickeln Konzepte für eine naturnahe Erziehung und wollen das Umweltbewusstsein der Kleinen fördern.

Aber wie genau fördert Naturerziehung die Entwicklung von Kindern? Macht Matschen tatsächlich schlau?

SWR 2017

Leben Naturprogramme für Kinder

Im Naturparkzentrum Teufelsschlucht in der Eifel werden Naturprogramme für Kinder angeboten. Reporter Lothar Nickels ist beim Kindergeburtstag in der Teufelsschlucht dabei.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Julia gründet eine Kinderfarm Kinder brauchen Dreck

Julia aus Ergenzingen bei Rottenburg hat zusammen mit einer Freundin eine Kinderfarm gegründet. Ziel ist es, die Jugend wieder näher an die Natur heranzuführen.  mehr...

Kriminalität Kinderpornografie im Netz – Neue Dimension des sexuellen Missbrauchs

Missbrauchstäter fühlen sich in den Weiten des Internets zu sicher. Um sexuelle Gewalt an Kindern zu verhindern und aufzuklären, muss ihr Risiko steigen, entdeckt zu werden. Von Marcus Schwandner. (SWR 2021/2022).  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Diskussion Kinder ohne Kirche – Wie gottlos ist die junge Generation?

Die christlichen Kirchen schrumpfen. Nie zuvor sind so viele Menschen ausgetreten wie im letzten Jahr. Die meisten Jugendlichen fühlen sich konfessionell nicht mehr gebunden. Liegt das am Missbrauchsskandal? Oder ist den Jugendlichen die Kirche schlichtweg egal? Marion Theis diskutiert mit Miriam Lay - Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Prof. Dr. Detlev Pollack - Religionssoziologe Universität Münster, Simon Schnetzer - Jugendforscher  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Diskussion Neues Ausmaß an Gewalt – Wie bekämpft man Kindesmissbrauch?

Ein sadistischer Babysitter und viele Terabyte voll von Gewalt an Kindern. Selbst erfahrene Kriminalbeamte sind entsetzt von den jüngsten Fällen brutalen Kindesmissbrauchs in Nordrhein-Westfalen. Die Täter sind online organisiert. Kinderpornografie im Netz steigt massiv an – auch, weil schon Jugendliche auf dem Schulhof Missbrauchsbilder verschicken. Die Opfer warten dagegen jahrelang auf Hilfe. Warum versagen Gesellschaft und Politik beim Kindesmissbrauch? Wie lässt sich sexualisierte Gewalt effektiv bekämpfen? Lukas Meyer-Blankenburg diskutiert mit Kerstin Claus - Missbrauchsbeauftrage der Bundesregierung, Dr. Rita Steffes-enn - Zentrum für Kriminologie und Polizeiforschung Kaisersesch, Julia von Weiler - Innocence in Danger, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2