SWR2 Wissen

Arktisforschung ohne Russland – Folgen für die Wissenschaft

STAND
AUTOR/IN
Jörn Freyenhagen
Sven Weniger

In der Arktis steigt die Temperatur dreimal so schnell wie im globalen Mittel. Forscher gehen davon aus, dass sich dort die klimatische Zukunft der Erde entscheidet.

Doch russische Atomeisbrecher, die bisher das logistische Rückgrat der Arktisforschung waren, fallen seit Beginn des Ukrainekriegs aus. Auch die Kooperation mit Wissenschaftlern aus Putins Reich ruht.

Dafür können ausgewählte Forscher jetzt kostenfrei auf einem französischen Kreuzfahrtschiff mitreisen und experimentieren.

Wissenschaftskooperation Wie der Ukraine-Krieg die internationale Forschung lähmt

Ob Raumfahrt oder Klimaforschung: Russland war bis zum Krieg gegen die Ukraine ein wichtiger Partner in der internationalen Wissenschaft. Seither liegen Forschungsprojekte auf Eis.

SWR2 Wissen SWR2

Natur Astronaut Alexander Gerst auf Expedition in Arktis und Tiefsee

Astronaut und Geophysiker Alexander Gerst war für eine ARD-Doku in der Arktis und in der Tiefsee unterwegs. Was ihn in den extremen Regionen der Erde besonders beeindruckt hat, erklärt er hier. Die Doku „Alexander Gerst auf Expedition“ ist in der ARD-Mediathek zu sehen.

SWR2 Impuls SWR2

Die Pole der Erde (2/2) Die Arktis – Warten auf den Wirtschaftsboom

Immer größere Gebiete der Arktis bleiben eisfrei. Das lockt die Fischerei, erleichtert Zugang zu Rohstoffen und öffnet neue Schifffahrtsrouten.

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Jörn Freyenhagen
Sven Weniger