Queen Elizabeth gestorben (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Zum Tod von Queen Elisabeth

Keine Gefühle in der Öffentlichkeit

STAND
AUTOR/IN
Steffi Radke

Ein Leben für die Monarchie - seit 96 Jahren, 70 davon auf dem britischen Thron. Weltweit regierte niemand länger als Queen Elisabeth II. 73 Jahre lang an ihrer Seite: Ihr 2021 verstorbener Ehemann Prinz Philipp. Ihr Halt und ihre Stütze, ihr wichtigster Berater, wie sie immer wieder betonte. Am 8. September 2022 ist die englische Königin gestorben.

Früh wurde ihr verboten, in der Öffentlichkeit Gefühle zu zeigen. War sie beim spielen mal hingefallen, wurde sie darauf gedrillt - wenn überhaupt - zuhause zu weinen. Von klein auf waren es die Tiere, allen voran die geliebten Corgi-Hunde und Pferde, die Elisabeth und ihrer Schwester manch menschlichen Kontakt ersetzten. Bis ins hohe Alter entspannte die betagte alte Dame Elisabeth II. am liebsten hoch zu Ross. Und auch ihre Leidenschaft fürs Autofahren behielt die Monarchin lange bei. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs hatte sie bei der Armee eine Ausbildung als LKW-Fahrerin und Automechanikerin absolviert.

Queen Elisabeth II. - 1994 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Tim Ockenden| PA Photos Limited / Press Association)
Die Queen galt, auch ohne Führerschein, als leidenschaftliche Autofahrerin und hatte im Zweiten Weltkrieg sogar eine Lehre als Mechanikerin absolviert. Tim Ockenden| PA Photos Limited / Press Association

Elisabeth und ihre Rituale

Jeden Morgen wurde sie von Dudelsackspielern geweckt. Dann gab es Cornflakes aus der Tupperdose, kombiniert mit einem Blick in Reitsportmagazine und dem lösen von Kreuzworträtseln. Die Queen liebte Earl Grey Tea und Toastbrot ohne Kanten, Polizeiserien und Krimis. Sie war Fussballfan - vorzugsweise vom FC Arsenal London - und mochte immer Wanderungen. Sie galt hinter der öffentlichen Bühne als unglaublich humorvoll, konnte alle Premierminister parodieren und wurde von ihrem Mann liebevoll "sausage" genannt, weil sie so gerne Würstchen grillte. Wenn sie zu Nicht-Coronazeiten mit einem Kopftuch bedeckt in einem Supermarkt einkaufen ging und Briten zu ihr sagten: "Sie sehen ja aus wie die englische Königin", antwortete diese grinsend: "Das ist ja beruhigend."

Ihr Leben in Bildern

Queen Elizabeth II (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
1947: Am 20. November heiratet Elizabeth Alexandra Mary den fünf Jahre älteren Prinz Philip von Griechenland in der Westminster Abbey. Ein Jahr später bringt sie Sohn Charles, zwei Jahre darauf Tochter Anne zur Welt. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1953: Nach der Thronbesteigung am 6. Februar 1952 vergehen nochmal 16 Monate bis zur ihrer Krönung am 2. Juni 1953. Bei der Zeremonie in der Westminster Abbey waren rund 8.000 Gäste anwesend und sie wurde erstmals im Fernsehen übertragen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1955: Im Verlauf ihrer Herrschaft absolvierte Elizabeth über 100 Staatsbesuche und rund 180 Reisen in die Commonwealth Realms. Damit gilt sie als das am weitesten gereiste Staatsoberhaupt der Geschichte. Hier sieht man Queen Elizabeth II. mit den Britischen Commonwealth Premierministern im Buckingham Palace in London. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1960: Die Queen mit Prinz Philip und den Kindern Charles, Anne und dem kürzlich geborenen Andrew. Übrigens hat die Königin schon immer eine große Leidenschaft für eine bestimmte Hunderasse: "Corgis" heißen diese niedlichen Hunde, die hier um die Familie streifen. Zu ihrem 18.Geburtstag (1944) bekam die Queen ihren ersten Corgie namens Susan. Bis heute hatte sie über 30 solcher Hunde. Beim Züchten erfand sie sogar eine neue Rasse, eine Mischung aus Corgi und Dackel: den Dorgi. imago stock&people Bild in Detailansicht öffnen
1978: Queen Elizabeth II. mit ihrem Ehemann Prinz Philip beim Staatsbesuch in Deutschland. Auch damals schon zeigte sie sich eingehüllt in knalligem Pink - dies hat sich bis heute nicht geändert, denn man sieht die Queen bei jedem Anlass in einem neuen, farbenfrohen Kostüm inklusive dem passenden Hut. Ein Jahr zuvor begann ihr silbernes Thronjubiläum. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1993: Die britische Königin Elizabeth II. mit ihrem ältesten Sohn Prinz Charles. Vater ihrer zwei Enkel, Prinz William und Prinz Harry. Bei der Vertretung der Königin in der Öffentlichkeit spielt der Prinz eine zentrale Rolle. Seit 2007 ist Charles der am längsten amtierende direkte Thronfolger in der Geschichte der britischen Monarchie. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1997: Die britische Königin Elizabeth an ihrem Geburtstag in London. Sie feierte gemeinsam mit ihrer Familie, unter anderem mit ihren Enkeln Prinz William und Prinz Harry sowie ihrem Sohn Charles, und weiteren Mitgliedern des britischen Königshauses. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2002: Die Königin feiert ihr 50-jähriges Thronjubiläum. Stichtag ist der 06. Februar 2002, an dem sich der Todestag ihres Vaters King George VI. zum 50. Mal jährt und die Thronfolge auf die Monarchin überging. Hier sieht man sie drei Jahre später, als sie mit Prinz Philip in London war. Ihr Winken ist bis heute einzigartig. imago stock&people Bild in Detailansicht öffnen
2005: Übrigens war sie während ihrer Herrschaft nur zweimal nicht bei der Eröffnung des britischen Parlaments: 1959 und 1963. Außerdem begründete sie zu dieser Zeit neue Gewohnheiten: Sie wollte nicht nur Behördenvertreter und Würdenträger auf ihren Reisen treffen, sondern unternahm 1969 in Österreich und dann während einer Reise durch Australien erstmals königliche Rundgänge, bei denen sie auf "gewöhnliche Leute" zuging, um mit ihnen Gespräche zu führen. imago stock&people Bild in Detailansicht öffnen
2007: Königin Elizabeth II. und Prinz Philip mit ihren vier Kindern Prinz Charles, Prinz Andrew, Prinzessin Anne and Prinz Edward, im Clarence House in London anlässlich der Diamantenen Hochzeit. Tim Graham Bild in Detailansicht öffnen
2011: Queen Elizabeth II. mit Prinz Philip in Brisbane, Australien. Auch hier wieder in einem ihrer farbenfrohen Kostüme mit passendem Hut, mit denen die Königin immer wieder für eine Überraschung sorgt. Ihr Ehemann hat seine royalen Pflichten bereits vor drei Jahren niedergelegt. Er begleitete die Queen bis zu seinem Tod 2021 nur noch zu ausgewählten Veranstaltungen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2017: Seit dem 6. Februar 2017 befindet sich die Queen im saphirnen Thronjubiläum. 65 Jahre sind vergangen, seit sie den Thron bestieg. Ihre Herrschaftsdauer ist inzwischen die längste aller britischen Monarchen und sie ist außerdem die dienstälteste Monarchin der Welt. Übrigens ist sie die einzige Person im Vereinigten Königreich, die ohne Lizenz Autofahren darf, was sie immer sehr gerne getan hat. UK OUT Bild in Detailansicht öffnen
2018: Ihre Enkel William und Harry übernehmen gemeinsam mir ihren Ehefrauen Catherine und Meghan immer mehr Aufgaben für die britische Monarchin. Anfang 2020 gaben Harry und Meghan den Rücktritt als ‚Hauptmitglieder‘ der Royal Family bekannt, um finanziell unabhängig zu werden. Dieser Austritt kursierte im Internet mit dem Titel "Megxit", angelehnt an den Brexit. Harry zufolge werden sie trotz allem weiterhin Ihre Königliche Hoheit die Queen unterstützen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2020: Mit ihrem Ehemann Prinz Philip muss sich die Queen wegen des Corona-Virus auf Schloss Windsor zurückziehen. Wegen ihres hohen Alters gehören die beiden zur Risikogruppe. Trotz Rückzug appellierte die Queen aber an ihr Volk, Mut zu bewahren. "Wir werden wieder mit unseren Freunden, unseren Familien zusammen sein. Wir werden uns wiedersehen." Auch in ihrer Osterbotschaft war die Pandemie Thema - ein Zeichen, wie ernst sie die Bedrohung für ihr Land nimmt. via www.imago-images.de Bild in Detailansicht öffnen
Queen Elizabeth II. Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland sowie 15 weiteren, Oberhaut des 53 Staaten umfassenden Commonwealth of Nations sowie weltliches Oberhaupt der Staatskirche Englands zeigte sich bis zuletzt in bunten Outfits. Sie starb am 8. September im Alter von 96 Jahren. ard-foto s2-intern/extern Pool / i-Images via www.imago-images.de Bild in Detailansicht öffnen

Reaktionen aus dem Land Auch Rheinland-Pfalz trauert um Queen Elizabeth II.

Die britische Königin Elizabeth II. ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Auch Rheinland-Pfalz trauert.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
Steffi Radke