Gesundheitsausschuss im rheinland-pfälzischen Landtag

Wie angemessen waren die Corona-Maßnahmen?

Stand
Moderator/in
Deeg Claudia
Onlinefassung
SWR1

Im Juni vor vier Jahren kamen wir gerade aus dem ersten Corona-Lockdown. Ganz langsam gab es erste Lockerungen, aber damals noch mit strengen Auflagen.

Wie sinnvoll die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung waren, darüber berät der Gesundheitsausschuss im rheinland-pfälzischen Landtag mit vielen Experten. Einer von ihnen ist Professor Bodo Plachter, Virologe an der Unimedizin Mainz. Während der Pandemie informierte er in SWR1 Rheinland-Pfalz regelmäßig über das Coronavirus und beriet später auch die Landesregierung.

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Kritik an den Corona-Maßnahmen

SWR1: Wie selbstkritisch müssen wir alle sein, Sie als Wissenschaftler, die Politiker und auch wir als Journalisten, wenn es um Corona geht?

Bodo Plachter: Ich glaube, grundsätzlich müssen wir uns jetzt genau anschauen, was während der Corona-Pandemie gelaufen ist. Und hier muss man vor der eigenen Haustür kehren, was die Wissenschaft möglicherweise verbessern kann, auch im Umgang mit solchen Ausbruchsgeschehen. Das ist ganz wichtig, dass man sich das anschaut. Und das ist ja auch sicherlich das Thema im Ausschuss.

SWR1: Aber nicht nur nach dem Motto "Hinterher ist man immer schlauer", sondern auch mit Blick in die Zukunft, auf künftige Pandemien?

Plachter: Ja, man sollte schon jetzt aus dem, was wir gelernt haben, einen Nutzen ziehen. Wir haben einen Schatz von Informationen erhalten, den wir auch irgendwo umsetzen und für zukünftige Ereignisse möglicherweise daraus lernen sollten. Man sollte es nicht einfach liegen lassen, sondern wirklich kritisch die eigenen Bereiche hinterfragen, wo man Dinge besser machen kann.

Corona ist auch 2024 noch ein Thema

SWR1: Gibt es Corona noch?

Plachter: Ja, Corona gibt es immer noch und es wird auch bleiben, denke ich mal. Nur ist es deutlich in den Hintergrund getreten, dadurch dass über die Impfung und Infektionen, die Immunitätslage mittlerweile so gut ist, dass es kein wirkliches kritisches Thema mehr für die allermeisten ist. Das heißt, es ist einfach eine ganz normale Situation. Corona hat sich eingereiht in den Reigen der Infektionserreger, die eben bei uns vorkommen und die Atemwege betreffen können.

SWR1: Würden Sie sagen, das war vorhersehbar, dass Corona ein Virus sein würde, wie jedes andere auch?

Plachter: Vorhersehbar ist immer eine gewagte Aussage. Aber es war eigentlich schon zu erwarten, dass die Viren sich an uns und wir uns an die entsprechenden Erreger anpassen. Das heißt, es war "erhoffbar", und ist entsprechend eingetreten. Natürlich muss man die Geschehnisse weiter beobachten und das wird ja auch getan durch die entsprechenden Gesundheitsbehörden.

SWR1: Es gibt Meldungen über die Ausbreitung einer neuen Variante (genannt "Flirt"). Muss das einen nicht bekümmern?

Plachter: Es wird in der Zukunft immer wieder neue Varianten geben. Das ist ganz normal und ähnlich, wie auch bei Influenza, bei der Grippe. Diese Varianten werden genau beobachtet. Natürlich wird man immer schauen, ob sie möglicherweise wieder Probleme machen. Bislang ist das nicht so. Man muss nur die Impfstoffe jeweils anpassen an die neuen Varianten, aber auch das ist ähnlich wie zum Beispiel bei der Grippe.

Das Interview führte Claudia Deeg.

Mehr zu Corona

Rheinland-Pfalz

Covid-19: Informationen für Rheinland-Pfalz Neue Varianten, aktuelle Fallzahlen, Impfung: Corona im Frühjahr 2024

Der Winter brachte neue Corona-Varianten nach Deutschland und Rheinland-Pfalz - was wissen wir darüber? Brauche ich einen Booster und wie ist die Corona-Situation aktuell?

Krisen-Management Mit Künstlicher Intelligenz die nächste Pandemie besser managen

Eine Pandemie ist eine unübersichtliche, komplexe Situation. Künstliche Intelligenz wird in Zukunft beim Auswerten von Daten und Managen einer Pandemie eine große Rolle spielen.

SWR2 Impuls SWR2

Mehr Interviews

SWR Doku #NotfallRettung Doku: Notfallrettung in RLP funktioniert schlecht

Eigentlich sollte ein Rettungsdienst in acht Minuten vor Ort sein. Das klappt aber in 80 Prozent der Fälle nicht, wie exklusive Zahlen des SWR zum Thema Notfallrettung zeigen. 

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rocklegenden feiern ihr 50. Bühnenjubiläum Deswegen kennt heute noch jeder AC/DC

AC/DC zählt zu den bekanntesten Rockbands weltweit. Vor 50 Jahren traten sie zum ersten mal live auf. Was macht die Hardrocker so einzigartig?

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Mainz

Thunberg, Merkel – jetzt Till Büttenredner Florian Sitte über seine neue Rolle

Florian Sitte steigt in seiner neuen Roll als Till in die Bütt. Vor seinem Auftritt bei "Mainz bleibt Mainz" hat er unsere Fragen beantwortet.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
Moderator/in
Deeg Claudia
Onlinefassung
SWR1