Mittelfeldspieler Momo Cissé vom VfB Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Transferticker

Transferticker: Stuttgarter Stürmer Al Ghaddioui wechselt nach Zypern

STAND

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Profi-Klubs aus dem Südwesten im Ticker.

+++ VfB Stuttgart verleiht Sturm-Talent Cissé nach Polen +++

16.01., 19:37 Uhr: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat Mittelfeldspieler Momo Cissé bis zum Sommer 2023 an den polnischen Erstligisten Wisla Krakau ausgeliehen. Der 19-Jährige aus Guinea, der 2020 vom AC Le Havre gekommen war, hat bei den Schwaben einen Vertrag bis 2024. "Momo konnte sich bei uns auch wegen langwieriger Verletzungsprobleme noch nicht in dem Maße durchsetzen, wie wir und natürlich auch er sich das erhofft haben", sagte Sportdirektor Sven Mislintat: "Eine Ausleihe zu einem anderen Klub ist deshalb eine sinnvolle Lösung. Wisla Krakau ist eine sehr gute Adresse im polnischen Fußball, und wir sind davon überzeugt, dass Momo von dem Wechsel profitieren wird."

+++ Hoffenheim verleiht Verteidigertalent Bogarde an Groningen +++

14.01., 10:48 Uhr: Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim gibt sein Verteidigertalent Melayro Bogarde leihweise an den niederländischen Club FC Groningen ab. Der 19-Jährige wird bis Saisonende verliehen, wie die Kraichgauer am Freitag mitteilten. Bogarde hat in Hoffenheim noch einen Vertrag bis Sommer 2024, kam unter Cheftrainer Sebastian Hoeneß aber zuletzt kaum zum Einsatz. In der Vorsaison hatte er auch von mehreren Corona-Fällen im Bundesliga-Team profitiert und war auf neun Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse gekommen.

Georginio Rutter (19) hingegen wurde von der TSG langfristig gebunden. Der Franzose verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2026. Der Offensivspieler habe eine "atemberaubende Entwicklung genommen", sagte Sportchef Alexander Rosen. Rutter war im Februar 2021 von Stade Rennes zur TSG gewechselt.

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim stellt die Weichen vor der Woche der Wahrheit

Als Tabellendritter ist die TSG Hoffenheim derzeit auf Champions-League-Kurs. Trainer Sebastian Hoeneß freut sich auf Spitzenspiele, aus dem gut besetzten Kader gibt es weiter positive Nachrichten.  mehr...

+++ Stuttgarter Stürmer Al Ghaddioui wechselt nach Zypern +++

14.01., 10:21 Uhr: Stürmer Hamadi Al Ghaddioui verlässt den VfB Stuttgart und wechselt nach Zypern. Der 31-Jährige schließt sich allerdings nicht dem von Ex-VfB-Coach Alexander Zorniger trainierten Club Apollon Limassol an, um den es zuletzt Gerüchte gegeben hatte. Stattdessen unterschrieb er beim Ligakonkurrenten FC Pafos. Al Ghaddioui war im Sommer 2019 vom SSV Jahn Regensburg zum VfB gewechselt. In der laufenden Saison bestritt er zwölf Pflichtspiele für den Fußball-Bundesligisten und erzielte dabei drei Tore. Sein Vertrag bei den Schwaben wäre im Sommer ausgelaufen. Al Ghaddioui habe in der Saison 2019/2020 "großen Anteil" am direkten Wiederaufstieg des VfB in die Bundesliga gehabt und sich "auch in Phasen mit wenig Einsatzzeiten immer im Sinne der Mannschaft verhalten", sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat.

+++ Waldhof verpflichtet Offensivspieler Sohm aus Dresden +++

13.01., 10:27 Uhr: Der SV Waldhof Mannheim verstärkt sich für den Aufstiegskampf in der 3. Liga mit Offensivmann Pascal Sohm vom Zweitligisten Dynamo Dresden. "Mit Physis, Torgefährlichkeit aber auch Cleverness bringt er Komponenten in unser Spiel, die unsere Offensive noch variabler machen werden", sagte Waldhofs Sportchef Tim Schork über den 30-Jährigen. Zur Vertragslaufzeit machten die Mannheimer, die aktuell Tabellenvierter sind und am kommenden Montag gegen Borussia Dortmund II ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr bestreiten, keine Angaben.

+++ VfB Stuttgart verleiht Philipp Klement zum SC Paderborn +++

13.01., 10:14 Uhr: Zurück zum Ex-Klub: Der VfB Stuttgart verleiht Mittelfeldspieler Philipp Klement bis zum Saisonende an den Zweitligisten SC Paderborn. Für die Westfalen war der 29-Jährige bereits vor seinem Wechsel zu den Schwaben am Ball. Für den VfB absolvierte Philipp Klement in den vergangenen zweieinhalb Jahren 47 Spiele (zwei Tore, sieben Vorlagen). Sein Vertrag in Stuttgart ist bis zum 30. Juni 2023 datiert. "Philipp hatte bei uns zuletzt wenig Spielzeit. Die Leihe zum SC Paderborn ist deshalb ein sehr sinnvoller Schritt für ihn, um durch regelmäßige Einsätze wieder in den Spielrhythmus zu kommen", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat.

Stuttgart

In einer Rubrik Bundesliga-Spitze Diese Profis dürfen den VfB Stuttgart im Winter verlassen

Der VfB Stuttgart hat ein turbulentes halbes Jahr hinter sich. Verletzungssorgen und viele Coronafälle machten den Schwaben derart zu schaffen, dass sie mit Abstand die meisten Spieler aller Klubs einsetzten. Nun entspannt sich die personelle Lage - und einige Profis dürfen den Verein verlassen.  mehr...

+++ SV Sandhausen leiht Ex-Schalker Ahmed Kutucu bis Saisonende aus +++

12.01., 15:26 Uhr: Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat Ahmed Kutucu vom türkischen Erstligisten Istanbul Basaksehir FK bis zum Saisonende ausgeliehen. Das vermeldete der Club aus der Kurpfalz am Mittwoch. Der Angreifer, der in der Vorsaison noch für den FC Schalke 04 aufgelaufen war, erzielte in dieser Spielzeit in vier Pflichtspielen einen Treffer. Nach Mittelfeldspieler Nils Seufert (SpVgg Greuther Fürth) und Innenverteidiger Dario Dumic (FC Twente) ist der 21 Jahre alte Kutucu der dritte Winter-Neuzugang des SVS. Es sollen aber noch ein weiterer Defensivspieler sowie ein Stürmer kommen. Sandhausen liegt aktuell auf dem Abstiegsrelegationsplatz und bestreitet an diesem Sonntag das erste Pflichtspiel im neuen Kalenderjahr. Gegner daheim ist der SSV Jahn Regensburg (13.30 Uhr).

+++ Lazio Rom soll an Jonathan Burkardt vom 1. FSV Mainz 05 dran sein +++

12.01., 12:09 Uhr: Der italienische Erstligist Lazio Rom will anscheinend den Mainzer Bundesligaprofi Jonathan Burkardt verpflichten. Bis zu 15 Millionen Euro sei Lazio bereit, für den U21-Nationalspieler zu zahlen, berichtete die "Gazzetta dello Sport". Burkardt sei ein Wunschkandidat von Trainer Maurizio Sarri, der in dem Jungstar den perfekten Sturmpartner für den erfahrenen Ciro Immobile sehe. Lazio liegt in der Serie-A-Tabelle derzeit nur auf dem achten Platz.

+++ Mainz 05 holt Franzosen Anthony Caci zur kommenden Saison +++

10.01., 15:41 Uhr: Der 1. FSV Mainz 05 hat Abwehrspieler Anthony Caci zur kommenden Saison verpflichtet. Der 24-jährige Franzose kommt im Sommer ablösefrei vom französischen Erstligisten Racing Straßburg und erhält einen Vertrag bis 2026. Caci hatte im vergangenen Jahr zu Frankreichs Auswahl bei den Olympischen Spielen in Tokio gehört. "Wir haben ihn häufig beobachtet und sind überzeugt, dass er mit seinen Qualitäten und feinem Charakter unser Team verstärken wird und auch noch weitere Entwicklungsschritte nehmen kann", sagte FSV-Sportdirektor Martin Schmidt. Caci zeigte sich "glücklich und stolz. Außerdem freue ich mich darauf, die Bundesliga zu entdecken."

+++ Al Ghaddioui verhandelt über Abschied vom VfB Stuttgart +++

10.01., 12:47 Uhr: Stürmer Hamadi Al Ghaddioui könnte den VfB Stuttgart noch in diesem Winter verlassen. Der 31-Jährige befindet sich in Gesprächen mit einem anderen Club, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Montag auf dpa-Nachfrage bestätigte. Am Sonntag hatte Al Ghaddioui bereits im Training der Stuttgarter gefehlt. Laut "Bild"-Zeitung ist Apollon Limassol an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert. Der Club aus Zypern wird von dem früheren VfB-Coach Alexander Zorniger trainiert. Al Ghaddiouis Vertrag bei den Schwaben läuft noch bis zum Saisonende. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hatte am Sonntag von "drei, vier Spielern" gesprochen, die sich in Transfer-Gesprächen befänden. Neuzugänge haben die Stuttgarter in diesem Winter nicht geplant.

+++ VfB-Sportdirektor Sven Mislintat spricht über mögliche Abgänge +++

09.01., 13:52 Uhr: Der VfB Stuttgart schließt Abgänge in der Winter-Transferperiode nicht aus. "Es ist sicherlich so, dass es drei, vier Spieler gibt, die sich in Gesprächen befinden", sagte Sportdirektor Sven Mislintat: "Es kann passieren, dass der eine oder andere rausgeht auf Leihe oder auch permanent. Ob sich das finalisiert oder nicht, das werden wir sehen." Transfers der drei jungen Profis Lilian Egloff, Naouirou Ahamada und Enzo Millot seien nicht geplant. "Das sind die Jungs, die mit Sicherheit hier bleiben werden", sagte Mislintat. Einkäufe hat der schwäbische Bundesligist auch aufgrund der wirtschaftlichen Zwänge nicht vor. Der VfB belegt nach dem 0:0 zum Rückrunden-Auftakt beim Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth den 15. Rang.

Sportdirektor Sven Mislintat vom VfB Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Sportdirektor Sven Mislintat vom VfB Stuttgart Picture Alliance

+++ Sandhausen beendet Leihe von Conteh +++

05.01., 12:13 Uhr: Der abstiegsbedrohte Zweitligist SV Sandhausen und Christian Conteh gehen getrennte Wege. Wie der Klub am Mittwoch bekanntgab, wurde die Leihvereinbarung mit Feyenoord Rotterdam vorzeitig beendet. Der 22-Jährige spielt ab sofort auf Leihbasis für den niederländischen Zweitligisten FC Dordrecht. Conteh kam in der Hinrunde viermal als Einwechselspieler zum Einsatz.

+++ Talent Fisnik Asllani rückt in TSG-Profikader +++

04.01., 16:55 Uhr: Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim integriert Nachwuchsspieler Fisnik Asllani in seinen Profikader. Der 19 Jahre alte Stürmer, der zuletzt der U23 angehörte, rückt ab sofort dauerhaft in die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß auf. Asllani war in der Hinrunde bereits dreimal für den Bundesligakader der TSG nominiert worden und feierte bei der Partie gegen RB Leipzig am 20. November (2:0) sein Profidebüt.

+++ Fußball-Zweitligist Sandhausen holt Verteidiger Dario Dumic +++

04.01., 15:48 Uhr: Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat Abwehrspieler Dario Dumic verpflichtet. Der 29-Jährige kommt vom niederländischen Erstligisten FC Twente. "Aufgrund der langwierigen Verletzung von Tim Kister war es unser Ziel, in der Winterpause auf der Innenverteidiger-Position personell noch einmal nachzulegen", begründete der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca. Kister fehlt wegen einer Sprunggelenks-Operation. Dumic kann Erfahrung in der 2. Fußball-Bundesliga von seinen Stationen Dynamo Dresden und SV Darmstadt 98 vorweisen.

+++ FCK verleiht Marius Kleinsorge an RW Essen +++

03.01., 13:45 Uhr: Flügelspieler Marius Kleinsorge verlässt den 1. FC Kaiserslautern für die anstehende Rückrunde auf Leihbasis. In den kommenden Monaten wird der 26-Jährige bei Rot-Weiss Essen auflaufen. Kleinsorge wechselte im Sommer 2020 vom SV Meppen auf den Betzenberg und lief seitdem in 17 Drittligaspielen für die Roten Teufel auf, in denen er einen Treffer für den FCK erzielte. Bei RWE trifft er erneut auf Trainer Christian Neidhart, mit dem er zuvor bereits in Meppen zusammengearbeitet hatte.

+++ Waldhof Mannheim leiht Justin Butler aus Ingolstadt aus +++

02.01., 13:20 Uhr: Der SV Waldhof Mannheim leiht Justin Butler vom FC Ingolstadt 04 bis zum Saisonende aus. Der 20-jährige Stürmer wurde in der Jugend des FC Bayern München ausgebildet und wechselte im Sommer 2020 zunächst in die A-Jugend des FC Ingolstadt und später zu den Profis. Für Ingolstadt machte Justin Butler unter anderem 16 Spiele in der 3. Liga, und lief fünfmal in der 2. Bundesliga auf. Laut Verein ist Justin Butler bereits mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek gereist.

+++ Wooyeong Jeong verlängert Vertrag +++

Wooyeong Jeong verlängert Vertrag (Foto: imago images, IMAGO / Eibner)
Wooyeong Jeong verlängert Vertrag IMAGO / Eibner

23.12., 16:07 Uhr: Der SC Freiburg und Wooyeong Jeong haben den Vertrag vorzeitig verlängert. Der 22-Jährige kam zur Saison 2019/2020 von Bayern München II zum Sport-Club und spielte in der Rückrunde nochmals auf Leihbasis für die Zweite Mannschaft der Bayern. Am ersten Spieltag der Saison 2020/2021 debütierte der Offensivspieler für den SC in der Bundesliga. Seither bestritt er 48 Pflichtspiele im Freiburger Trikot und erzielte sieben Tore. In der laufenden Runde kam er in allen Partien zum Einsatz. Im vergangenen März spielte der Südkoreaner erstmals für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes. "Wooyeong hat einfach eine gute Entwicklung genommen und sich in dieser Saison nochmal gesteigert", sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. "Neben seinen fußballerischen Fähigkeiten bringt er viel Energie und Intensität auf den Platz. Attribute, die auch unsere Spielweise verkörpern. Daher freuen wir uns über die vorzeitige Verlängerung und auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit." Wooyeong Jeong selbst sagt: "Ich fühle mich bei meiner Mannschaft sehr wohl und freue mich über meine persönliche Entwicklung und die starke Hinrunde mit dem Team. Daran möchte ich anknüpfen und mit dem SC Freiburg noch möglichst viel erreichen." Über Vertragsinhalte wurde - wie beim SC Freiburg üblich - Stillschweigen vereinbart.

+++ Sandhausen leiht Nils Seufert von der SpVgg Greuther Fürth +++

23.12., 13:51 Uhr: Der SV Sandhausen verstärkt sich für die Restrunde in der 2. Liga mit Nils Seufert. Der Mittelfeldspieler wechselt auf Leihbasis vom Erstligisten SpVgg Greuther Fürth an den Hardtwald. Seufert, der in Hinrunde der aktuellen Saison vier Partien in der Bundesliga für die Franken bestritt und auch einmal im DFB-Pokal zum Einsatz kam, wird bis zum Saisonende für den SVS aktiv sein. Insgesamt verbuchte Seufert bisher 17 Erst- und 55 Zweitligaspiele in seiner Karrierebilanz. Nils Seufert ist der erste Neuzugang des SV Sandhausen in der Winterpause der Saison 2021/22.

+++ Heidenheim leiht Florian Pick an Ingolstadt aus +++

22.12., 17:05 Uhr: Offensivspieler Florian Pick verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim auf eigenen Wunsch und wird bis zum Saisonende an Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt ausgeliehen. Das teilten die Heidenheimer am Mittwoch mit. Die Ingolstädter sicherten sich zudem eine Kaufoption für den 26-Jährigen, dessen Vertrag beim FCH noch bis zum Sommer 2024 läuft. In der laufenden Spielzeit kam Pick nur auf elf Pflichtspiele und einen Startelfeinsatz für Heidenheim. "Das Leihgeschäft ist eine sinnvolle Lösung für alle Parteien", sagte Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des FCH.

+++ Dominique Heintz verlässt den SC Freiburg +++

22.12., 10:45 Uhr: Der Sport-Club Freiburg bestätigt den Wechsel von Dominique Heintz zum 1. FC Union Berlin. Der 28-Jährige schließt sich zum 01. Januar den Köpenickern an.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Dominique Heintz verlässt den SC Freiburg Richtung Union Berlin

Der Sport-Club Freiburg bestätigt den Wechsel von Dominique Heintz zum 1. FC Union Berlin. Der 28-Jährige schließt sich zum 01. Januar den Köpenickern an.  mehr...

+++ Ehemaliger VfB-Kapitän Gonzalo Castro heuert bei Arminia Bielefeld an +++

21.12., 17:10 Uhr: Arminia Bielefeld hat Gonzalo Castro verpflichtet und sich damit für den Abstiegskampf mit reichlich Erfahrung verstärkt. Wie die Arminia am Dienstag mitteilte, unterschrieb der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison plus Option. Castro war bis zum Sommer diesen Jahres als Kapitän des Bundesliga-Konkurrenten VfB Stuttgart aktiv und zuletzt vereinslos.

+++ Ihlas Bebou verlängert in Hoffenheim bis 2026 +++

17.12., 11:29 Uhr: Kurz vor der Winterpause hat sich der Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim mit Angreifer Ihlas Bebou auf eine langfristige Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Der Stürmer bindet sich demnach bis zum 30. Juni 2026 an die TSG. Der Vertrag des 27-Jährigen lief bislang bis zum Sommer 2023. "Ihlas hat sich bei uns in den vergangenen zweieinhalb Jahren zu einem der gefährlichsten und gefragtesten Stürmer der Bundesliga entwickelt, umso höher ist nun sein nachhaltiges Bekenntnis zur TSG zu bewerten“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball in Hoffenheim, laut Vereinsmitteilung.

+++ Mainz 05 gibt Ben Bobzien einen Profi-Vertrag +++

07.12., 17:40 Uhr: Mainz 05 hat Offensivtalent Ben Bobzien mit einem Profivertrag bis 2025 ausgestattet. Der 18-Jährige spielte schon für die deutsche U19-Nationalmannschaft und kam bei Testspielen der Profis zum Einsatz. Einmal stand das Eigengewächs in der laufenden Saison auch im Bundesliga-Kader.

+++ SC Freiburg holt Hugo Siquet zum 1. Januar +++

01.12., 16:34 Uhr: Der Fußball-Bundesligist SC Freiburg verstärkt sich zum Jahreswechsel mit dem belgischen U21-Nationalspieler Hugo Siquet. Der 19-Jährige stammt aus der Jugend von Standard Lüttich und hat bereits 32 Erstliga-Einsätze vorzuweisen. "Er kann in der Viererkette rechts hinten spielen und in der Dreierkette die rechte Bahn ausfüllen", sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach. "Seine Spielintelligenz, seine Energie und sein ständiger Vorwärtsdrang zeichnen ihn aus." Zur Vertragslaufzeit machten die Freiburger wie üblich keine Angaben.

+++ Bundesligist Mainz plant keine Transfers im Winter +++

30.11., 09:54 Uhr:"Zum jetzigen Zeitpunkt sind im Winter keine Neu-Verpflichtungen geplant", sagte Schmidt. Vor allem in der Defensive plagen die 05er von Chefcoach Bo Svensson derzeit ein paar Personalsorgen, weil Außenverteidiger Anderson Lucoqui (Knieverletzung) und Jeremiah St. Juste (Schulteroperation) ausfallen. Bei Lucoqui ist ein Comeback nach Schmidts Aussagen im neuen Jahr realistisch, St. Juste hingegen werde auch zum Start der Rückrunde noch fehlen. "Stefan Bell hat ja jetzt nur in Stuttgart gefehlt. Mit ihm haben wir vier Innenverteidiger und vertrauen auch auf den übrigen Kader", sagte Schmidt.

STAND
AUTOR/IN