Gil Dias mit Kopfhörern

Fußball | Transferticker

Transferticker: Gil Dias vom VfB auf Leihbasis nach Warschau

Stand
REDAKTEUR/IN
SWR

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Profi-Klubs aus dem Südwesten im Ticker.

+++ Gil Dias vom VfB auf Leihbasis nach Warschau +++

04.09., 15:44 Uhr: Gil Dias verlässt den VfB Stuttgart in Richtung Polen. Der 26-jährige Portugiese schließt sich dem Erstligisten Legia Warschau an. Das gaben die Schwaben am Montag bekannt. Demnach haben sich der VfB und Legia Warschau auf eine sofortige Leihe von Dias für die kommende Saison verständigt. Danach besitzt der polnische Erstligist nach eigenen Angaben vom Montag eine Kaufoption für den Offensivspieler. Der Linksfuß war im Januar 2023 von Benfica Lissabon zu den Stuttgartern gewechselt und bestritt für den VfB acht Spiele. "Der Wechsel zu Legia Warschau bietet ihm nun die Möglichkeit auf regelmäßige Einsatzzeiten. Wir wünschen Gil und seinem neuen Club eine erfolgreiche Saison", sagt VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth in der Vereinsmitteilung.

+++ Marino wechselt auf Leihbasis von Karlsruhe nach Walldorf +++

01.09., 15:54 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC verleiht Stefano Marino an den badischen Pokalsieger FC Astoria Walldorf. Dort soll der 19 Jahre alte Mittelstürmer "den nächsten Entwicklungsschritt in seiner aussichtsreichen Karriere" machen, wie der KSC am Freitag mitteilte. Marino wurde kürzlich für die U20-Nationalmannschaft nominiert und kam in dieser Saison bisher zweimal als Joker bei Karlsruhe zum Einsatz. Sein neuer Verein belegt in der Regionalliga Südwest nach fünf Spieltagen den 14. Tabellenplatz.

+++ Kaiserslautern holt Torwart Heeger aus Trier +++

01.09., 15:51 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern hat kurz vor dem Ende der Transferphase Torwart Niklas Heeger verpflichtet. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Freitag mit. Der 23-Jährige stand zuletzt beim Regionalligisten Eintracht Trier unter Vertrag und soll das Torwart-Team der Roten Teufel vervollständigen. "Er wird seine Entwicklung mit uns weiter vorantreiben und Spielpraxis bei unserer U21 erhalten", sagte Kaiserslauterns Geschäftsführer Thomas Hengen. 

+++ VfB verleiht Sankoh zu Heracles Almelo +++

01.09., 13:21 Uhr: Mohamed Sankoh wechselt mit sofortiger Wirkung vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zum niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Die beiden Clubs verständigten sich auf eine einjährige Leihe, teilten die Schwaben am Freitag mit. «Für Mo ist es sehr wichtig, regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Bei Heracles Almelo hat er diese Option in einer Liga, die er bereits aus der vergangenen Spielzeit kennt», sagte Stuttgarts Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.  Der 19-Jährige kam 2020 zum VfB und war bereits in der Vorsaison in die Eredivisie an Vitesse Arnheim ausgeliehen gewesen. Dort bestritt Sankoh 21 Spiele, in denen er zwei Tore erzielte. Für den VfB lief der Stürmer bislang zweimal in der Bundesliga, einmal im DFB-Pokal sowie 15 Mal in der Regionalliga Südwest auf.

+++ Heidenheims Ramusovic wechselt zu den Kickers +++

01.09., 12:28 Uhr: Mittelfeldspieler Melvin Ramusovic wechselt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Heidenheim zurück zum Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Der inzwischen 22-Jährige war im Sommer 2017 aus der Jugend der Kickers zum Ostalb-Club gekommen. Für die Profis des FCH bestritt er insgesamt sieben Zweitliga-Partien.

+++ Hoffenheimer verleihen Asllani an Austria Wien +++

31.08., 18:00 Uhr: Die TSG 1899 Hoffenheim verleiht Offensivspieler Fisnik Asllani bis zum Saisonende an den österreichischen Rekordmeister FK Austria Wien. Das gaben die Kraichgauer am Donnerstag bekannt. Der inzwischen 21-Jährige war im Sommer 2020 aus der Jugend des 1. FC Union Berlin zu den Hoffenheimern gewechselt und bestritt für diese seither zehn Bundesliga-Spiele. Sein Vertrag bei der TSG läuft noch bis zum 30. Juni 2026.

+++ 1. FC Heidenheim verleiht Köther an Duisburg +++

30.08., 16:15 Uhr: Fußball-Bundesligist 1. FC Heidenheim hat Offensivspieler Tim Köther bis zum Saisonende an den Drittligisten MSV Duisburg verliehen. Der 22-Jährige war 2022 von Fortuna Düsseldorf zum FCH gewechselt und war in der Aufstiegs-Saison in zwei Zweitliga-Spielen zum Einsatz gekommen. In Heidenheim steht Köther noch bis 2025 unter Vertrag

TSG Hoffenheim verleiht Damar nach Hannover

26.08., 17:21 Uhr: Muhammed Damar wechselt mit sofortiger Wirkung für die laufende Saison auf Leihbasis vom Bundesligisten TSG Hoffenheim zum Zweitligisten Hannover 96. Das teilte die TSG am Montag mit. Der Vertrag des deutschen Junioren-Nationalspielers im Kraichgau hat noch eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2026. "Mo ist ein junger, hochtalentierter Spieler, dem wir perspektivisch den Durchbruch in unserem Bundesligakader zutrauen. Er hat sich in den vergangenen Monaten hervorragend weiterentwickelt und ist aus unserer Sicht bereit dafür, eine wichtige Rolle bei einem ambitionierten Zweitligisten zu spielen", sagte Pirmin Schwegler, Leiter Profifußball bei der TSG, über die "für alle Beteiligten sinnvolle Lösung". Damar wechselte im Juli 2022 aus der Jugend von Eintracht Frankfurt zur TSG. In seinem ersten Jahr bei den Hoffenheimern kam der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler sechs Mal für die Profis in der Bundesliga zum Einsatz und absolvierte zudem 20 Einsätze für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Südwest (sieben Tore und neun Vorlagen).

Bericht: Nationalspieler Sosa will VfB Stuttgart verlassen

26.08., 16:31 Uhr: Ein Abschied des kroatischen Nationalspielers Borna Sosa vom Bundesligisten VfB Stuttgart rückt Medienberichten zufolge näher. Der 25-Jährige soll sich mit dem spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla über einen Wechsel einig sein, wie die "Bild" am Montag berichtete. Die Andalusier sollen bislang aber noch nicht bereit sein, die vom VfB geforderte Ablösesumme zu bezahlen, hieß es in dem Bericht weiter. Sosas Vertrag in Stuttgart läuft bis zum 30. Juni 2025. Der Außenverteidiger gilt aber schon seit längerer Zeit als potenzieller Wechselkandidat. Im Sommer-Trainingslager des VfB in Österreich hatte Sosa seine Zukunft offen gelassen. Er hatte aber auch erklärt, dass ihn ein Angebot aus Spanien womöglich reizen würde. Mit Sevilla könnte der Defensivmann zudem in der Champions League spielen.

+++ Clinton Mola verlässt den VfB Stuttgart +++

26.08., 10:22 Uhr: Der VfB Stuttgart und Spieler Clinton Mola haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Die Entscheidung sei in beiderseitigem Einvernehmen getroffen worden, teilte der Bundesligist einen Tag nach der 1:5-Niederlage bei RB Leipzig mit. Ursprünglich hatte Molas Vertrag eine Gültigkeit bis zum 30. Juni 2024.  Der Engländer kam Ende Januar 2020 von der U23 des FC Chelsea, konnte sich aber nicht durchsetzen. Nach zweieinhalb Jahren am Neckar verlieh der VfB den 22 Jahre alten Innenverteidiger für eine Spielzeit an die Blackburn Rovers, bevor er in diesem Sommer zurückkehrte. Insgesamt absolvierte Mola 14 Pflichtspiele für Stuttgart.

+++ Mittelfeldspieler Aremu kommt von St. Pauli nach Kaiserslautern +++

23.08., 17:45 Uhr: Mittelfeldspieler Afeez Aremu wechselt mit sofortiger Wirkung vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli zum Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern. Dies gaben beide Vereine am Mittwoch bekannt. Binnen drei Jahren absolvierte der 23 Jahre alte Nigerianer 59 Pflichtspiele für die Hanseaten. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen freut sich auch einen zweikampfstarken Defensivspieler, "der viel Athletik und Dynamik mitbringt und daher sehr gut auf den Betzenberg und zu unserer Spielidee passt". Aremu will beim FCK den nächsten Entwicklungsschritt machen. Dafür sei der 1. FC Kaiserslautern als einer der traditionsreichsten Vereine eine Top-Adresse, so Aremu.

+++ Phillipp Mwene kehrt zu Mainz 05 zurück +++

23.08., 16:42 Uhr: Abwehrspieler Phillipp Mwene kehrt zum 1. FSV Mainz 05 zurück. Das bestätigte der Verein am Mittwoch. Der österreichische Nationalspieler kickte von 2018 bis 2021 schon einmal bei den Nullfünfern, wechselte vor zwei Jahren dann zur PSV Eindhoven, wo Mwene auch international spielte. Zurück in Mainz, erhält der 29-Jährige einen Dreijahres-Vertrag.

"Mit Phillipp Mwene gewinnen wir einen Spieler für uns, den wir gut kennen und der sowohl sportlich als auch menschlich hervorragend zu uns passt, sagt 05-Geschäftsführer Christian Heiden. Mwene selbst freut sich über das "Nachhausekommen" und wurde "super von der Mannschaft empfangen.

+++ VfB Stuttgart: Interesse an Hoffenheims Angelo Stiller +++

23.08., 13:28 Uhr: Nach Informationen des Magazins "Kicker" soll Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart an einer Verpflichtung von Angelo Stiller interessiert sein. Der 22-Jährige vom Liga-Konkurrenten TSG Hoffenheim könnte bei den Schwaben die Lücke füllen, die der Weggang von Kapitän Wataru Endo gerissen hat. Eine mögliche Ablösesumme soll sich im oberen einstelligen Millionenbereich bewegen.

Stillers Vertrag bei der TSG läuft noch bis zum 30. Juni 2025. Der 22-Jährige arbeitete sowohl bei den Hoffenheimern als auch schon zuvor beim FC Bayern München II mit dem Stuttgarter Trainer Sebastian Hoeneß zusammen.

+++ VfB-Profi Mavropanos wechselt zu West Ham United +++

22.08., 19:32 Uhr: Der griechische Nationalspieler Konstantinos Mavropanos verlässt den VfB Stuttgart und spielt ab sofort für West Ham United.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Profi Mavropanos wechselt zu West Ham United

Der griechische Nationalspieler Konstantinos Mavropanos verlässt den VfB Stuttgart und spielt ab sofort für West Ham United.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

+++ VfB Stuttgart: Leonidas Stergiou kommt vom FC St. Gallen +++

22.08., 18:11 Uhr: Der Schweizer Leonidas Stergiou verstärkt den VfB Stuttgart. Der Verteidiger wechselt per Leihe vom FC St. Gallen in die Bundesliga.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart: Leonidas Stergiou kommt vom FC St. Gallen

Der Schweizer Leonidas Stergiou verstärkt den VfB Stuttgart. Der Verteidiger wechselt per Leihe vom FC St. Gallen in die Bundesliga.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

+++ Kaiserslautern und Hikmet Ciftci lösen Vertrag auf +++

22.08., 17:57 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern und Hikmet Ciftci haben den noch laufenden Vertrag des Mittelfeldspielers in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Dienstag mit. Ciftci absolvierte seit Januar 2020 insgesamt 75 Spiele für die Pfälzer und erzielte zwei Tore. In der Rückrunde der vergangenen Saison war er bereits an den türkischen Club Göztepe Izmir ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr in die Pfalz hatte der 25-Jährige unter Trainer Dirk Schuster keine Perspektive mehr.

+++ Mainz 05 holt Hertha-Kapitän Marco Richter +++

22.08., 17:15 Uhr: Nächster Neuzugang für Mainz 05: Marco Richter wechselt von Hertha BSC an den Rhein. Bei den Rheinhessen unterschrieb der 25-Jährige einen "langfristigen Vertrag".

+++ SC Freiburg verleiht Keven Schlotterbeck erneut nach Bochum +++

22.08., 10:45 Uhr: Keven Schlotterbeck wechselt erneut vom SC Freiburg zum VfL Bochum. Wie schon in der Rückrunde der Vorsaison spielt der 26 Jahre alte Abwehrspieler auch in dieser Spielzeit auf Leihbasis für den VfL, teilten beide Vereine am Dienstag mit. Schlotterbeck bestritt bisher 83 Bundesligaspiele, 13 davon für die Bochumer. "Es freut mich sehr, dass es geklappt hat und ich nun wieder in Bochum bin", sagte der Rückkehrer. 

+++ Medien: Stuttgart an Frankfurts Jakic interessiert +++

21.08., 12:05 Uhr: Der VfB Stuttgart ist Medienberichten zufolge an einer Verpflichtung des Kroaten Kristijan Jakic vom Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt interessiert. Die Schwaben würden über eine Leihe mit anschließender Kaufoption nachdenken, berichteten der "Kicker" und "Sky" am Montag. Der 26-jährige Jakic ist defensiv flexibel einsetzbar, kann sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr spielen. Er war im Sommer 2021 von Dinamo Zagreb zur Eintracht gewechselt. Seitdem bestritt er insgesamt 75 Pflichtpartien für die Hessen. Der Vertrag des fünfmaligen Nationalspielers läuft noch bis zum 30. Juni 2026.

+++ Mainz-Stürmer Burgzorg leihweise auf die Insel +++

17.08., 19:41 Uhr: Der 1. FSV Mainz 05 verleiht Angreifer Delano Burgzorg für die Saison 2023/2024 an den englischen Klub Huddersfield Town (2. Liga). Der 24-Jährige steht seit Anfang 2022 bei den Rheinhessen unter Vertrag und hat bislang 18 Pflichtspiele absolviert (ein Tor).

"Delano Burgzorg ist ein hoch veranlagter Spieler, und bei Huddersfield Town hat er die Möglichkeit auf mehr Einsatzzeiten, um sein großes Potential über regelmäßige Spielpraxis noch besser zu Tage zu fördern. Wir wünschen ihm für seine Zeit in England alles Gute", wird 05-Sportdirektor Martin Schmidt in einer Mitteilung zitiert.

+++ VfB Stuttgart verleiht Luca Pfeiffer an Ex-Klub +++

17.08.,16:58 Uhr: Der VfB Stuttgart verleiht Angreifer Luca Pfeiffer für eine Saison an den SV Darmstadt 98. Der 26-Jährige konnte sich beim VfB bislang nicht durchsetzen und war bereits in der Saison 2021/22 für Darmstadt aktiv. In 33 Pflichtspielen gelangen ihm damals 18 Tore und 6 Vorlagen.

"Luca kennt den Großteil der Mannschaft und weiß genau, wie der SV 98 als Verein tickt. Er wird entsprechend keine große Anlaufzeit benötigen und ich bin sehr froh, ihn künftig wieder als meinen Spieler bezeichnen zu dürfen", sagte Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht: "Luca hat schon bewiesen, wie viele Facetten er in seinem Spiel vereint. Ich bin mir sicher, dass er mit seiner Spielweise unserer Mannschaft auch in der Bundesliga weiterhelfen kann."

+++ KSC findet Ersatz für Kaufmann: Matanovic kommt aus Frankfurt +++

17.08., 16:56 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat nach längerer Suche einen Nachfolger für den abgewanderten Stürmer Mikkel Kaufmann gefunden. Igor Matanovic wechselt auf Leihbasis von Erstligist Eintracht Frankfurt für die laufende Saison zu den Badenern, wie der Club am Donnerstag mitteilte. Der KSC hat nach Angaben der Eintracht keine Kaufoption.

Der 20 Jahre alte Deutsch-Kroate Matanovic war 2021 von den Frankfurtern verpflichtet, zugleich aber wieder an seinen langjährigen Verein FC St. Pauli verliehen worden. Vergangene Saison hatte ihn auch eine Schulterverletzung ausgebremst.  Kaufmann hatte ein neues Angebot des KSC abgelehnt und war zum Champions-League-Teilnehmer 1. FC Union Berlin gewechselt. Die Karlsruher treten am Freitag (18.30 Uhr live im Audiostream auf Sportschau.de) bei Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden an.

+++ Bericht: VfB-Kapitän Endo kurz vor Wechsel zum FC Liverpool +++

16.08., 22:30 Uhr: Der japanische Nationalspieler Wataru Endo steht einem britischen Medienbericht zufolge kurz vor dem Wechsel vom VfB Stuttgart zum FC Liverpool. Die Gespräche mit dem 30-Jährigen seien demnach weit fortgeschritten, der Bundesligist habe die Genehmigung für die Reise nach Liverpool erteilt, um den Transfer abzuschließen, schrieb das Portal "The Athletic".

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart: Wataru Endo wechselt zum FC Liverpool

Der Wechsel hatte sich abgezeichnet, nun ist er fix: Wataru Endo verlässt den VfB Stuttgart und spielt künftig für den FC Liverpool. Ein herber Schlag für die Schwaben.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

In Liverpool träfe Endo auf Trainer Jürgen Klopp, dessen Reds zuletzt Probleme hatten, die Wunschspieler für das Mittelfeld zu verpflichten. Endo war erst vor wenigen Tagen als Kapitän der Schwaben bestätigt worden. «Er ist unser Gesicht, ein absoluter Krieger», hatte Trainer Sebastian Hoeneß gesagt. Beim 4:0 in der ersten DFB-Pokal-Runde beim Viertligisten TSG Balingen hatte Endo getroffen, sein Vertrag endet im Sommer 2024.

+++ FCK leiht Nikola Soldo vom 1. FC Köln aus - Bünning nach Dresden +++

16.08., 13:51 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern hat Innenverteidiger Nikola Soldo verpflichtet. Der 22-jährige kroatische U21-Nationalspieler mit Erfahrung in der Bundesliga und auf internationalem Parkett kommt auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FC Köln in die Pfalz.

Nikola Soldo wurde in Stuttgart geboren und zog im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie nach Kroatien. Dort begann er im Nachwuchs von Dinamo Zagreb mit dem Fußballspielen. Den Sprung zum Profi schaffte er später bei Inter Zaprešić, wo er im Alter von 18 Jahren in der ersten kroatischen Liga debütierte. Über die Zwischenstation Lokomotiva Zagreb wechselte er 2022 zum Bundesligisten 1. FC Köln.

In seiner bisherigen Profikarriere kommt der 22-Jährige unter anderem auf 64 Einsätze in der ersten kroatischen Liga sowie für den 1. FC Köln auf sieben Bundesligaspiele und vier Partien in der UEFA Conference League. "Ich habe von meinem Vater [der ehemalige VfB-Stuttgart-Profi Zvonimir Soldo], der ja selbst in seiner aktiven Zeit gegen den 1. FC Kaiserslautern gespielt hat, sehr viel über den Verein gehört, vor allem über die beeindruckende Geschichte", sagte Soldo. "Es ist ein großer Klub und ich bin überzeugt, dass ich hier die nächsten wichtigen Entwicklungsschritte in meiner Karriere machen werde."

Lars Bünning verlässt dagegen den FCK in Richtung Dynamo Dresden. Nach der Leihe von Soldo wäre der Innenverteidiger nur noch die Nummer fünf auf seiner Position gewesen. Der 25-Jährige war vor einem Jahr vom SV Meppen verpflichtet worden, aber nur zu vier Einsätzen für die Roten Teufel

+++ KSC verpflichtet erneut Brosinski +++

15.08., 10:36 Uhr: Zweitligist Karlsruher SC hat den vereinslosen Außenbahnspieler Daniel Brosinski mit einem neuen Einjahresvertrag ausgestattet. Der 35-Jährige war nach einem halben Jahr der Vereinslosigkeit bereits in der vergangenen Rückrunde für die Badener aufgelaufen. Zuletzt hatte er sich in der Sommervorbereitung ohne Kontrakt bei seinem Jugendverein fitgehalten und überzeugte die Verantwortlichen des KSC dabei von einem erneuten Engagement. "Wir freuen uns, dass wir Daniel eine weitere Saison bei uns haben können", sagte Trainer Christian Eichner: "Neben seiner sportlichen Qualität kann er unserer Mannschaft mit seiner Variabilität weiterhelfen und erhöht unsere Möglichkeiten."

Daniel Brosinski
Daniel Brosinski

+++ Alexander Hack wechselt von Mainz 05 nach Saudi-Arabien +++

14.08., 09:32 Uhr: Alexander Hack von Bundesligist Mainz 05 wechselt offenbar nach Saudi-Arabien. Wie der Verein am Montag mitteilte, unterschreibt der 29 Jahre alte Abwehrspieler einen Zweijahresvertrag bei Zweitligist Al-Qadisiya, der von Liverpool-Legende Robbie Fowler trainiert wird. Sein Kontrakt in Mainz wäre noch ein Jahr gelaufen. Die Ablöse soll bei 1,5 Millionen Euro liegen. Hack, der neun Jahre bei Mainz spielte und 133 Bundesligaspiele für den Klub absolvierte, hatte sich beim 1:0 des FSV im Pokal gegen Elversberg bereits von der Mannschaft und den Fans verabschiedet. "Es hat sich herauskristallisiert, dass ich den Verein verlasse. Es war eine unglaubliche Zeit von Anfang an. Ich werde immer ein Mainzer bleiben", sagte Hack. In Mainz sah er keine Perspektive mehr. Er brauche "mehr Einsatzzeiten".

Mainz

Fußball | Bundesliga Teamcheck Mainz 05: Kader mit viel Potenzial

Die untere Tabellenregion so weit wie möglich auf Abstand halten, ist auch in dieser Saison das Hauptziel von Mainz 05. Doch Platz neun in der vergangene Spielzeit und dazu ein verstärkter Kader machen Hoffnung auf mehr.

SWR Sport SWR Fernsehen

Stand
REDAKTEUR/IN
SWR