STAND

Die Katastrophe beginnt bisher immer kurz vor Mitternacht. Dann bekommt der Hund von Nicole aus Stuttgart Panikattacken und Herzrasen. Denn das laute Böllern macht ihm Angst. 

Nicole, 28, Hundehalterin aus Stuttgart (Foto: SWR)

"Die bisherigen Silvester waren katastrophal. Ich habe mich immer mit Milo im Badezimmer eingeschlossen, weil das am abgeschottetsten ist. Ich freue mich, wenn es dieses Jahr ruhiger wird."

Böllern ist eine unnötige Umweltbelastung und für die Tierwelt der Horror. 

Nicole, 28, Hundehalterin aus Stuttgart

Als Hundehalterin konnte sich Nicole bisher nie wirklich Silvester genießen. "Milo, mein Hund, hat bei Böllern so eine unfassbare Panik, Herzrasen, er bekommt richtige Anfälle. Da denkt man nur an den Hund und wie man es ihm auch nur ein bisschen besser machen kann und leidet dann mit. Deshalb verbringe ich mit ihm die ganze Nacht im Badezimmer und mache die Musik laut. Ein schönes Silvester ist definitiv anders."

Silvester ohne gemeinsames Anstoßen

"Was auch schade ist: Wenn man so ein panisches Tier hat, kann man nicht mal mit der Familie oder so anstoßen, man ist halt allein. Aber ich würde niemals mein Tier, das so eine Todesangst hat, allein lassen. Ich kenne sehr viele Hundehalter und 90% derer Hunde sind panisch. Bei Milo ist es besonders schlimm, weil er auch schon mal von einem Böller abgeworfen wurde. Deshalb wäre ich dafür, dass Böllern auch in den kommenden Jahren flachfällt."

Weniger Böllern zum Wohle von Umwelt und Tierwelt

Dieses Jahr freut sich Nicole auf jeden Fall auf Besserung. "Ich bin mir sicher, dass sich nicht alle an die Einschränkungen halten werden, dieses Jahr. Aber ich denke, dass es einfach generell viel weniger und nicht ganz so laut wird. Letztes Jahr wurde vom 28.12. bis zum 05.01. durchgängig und unkontrolliert immer wieder geböllert. Wenn dieses Jahr dann wenigstens nur einen Tag lang geböllert wird, dann kann man sich als Hundehalter zumindest darauf einstellen."

Silvester-Tipps für Hundehalter  

Für alle mit Hund hat Nicole noch zwei Tipps. "Mindestens drei Tage vor und nach Silvester den Hund nicht frei laufen lassen. Und Feuerwerkskörper-Videos abspielen, damit sich die Hunde an die Geräusche ein wenig gewöhnen, auch schon ein paar Tage vorher." 
 

Mehr Heimat

Ärztin ohne Abitur

In der Schule hat Julia geschlafen, heute studiert die Krankenschwester Medizin. Ihre Botschaft lautet: „Ich glaube, dass es immer die Möglichkeit gibt, noch die Kurve zu kriegen.“  mehr...

Eine Frau kämpft in Ritterrüstung

Melanie Gras aus Boppard betreibt Vollkontaktschwertkampf. Die 38-Jährige kämpft auf Mittelaltermärkten in Rüstung und mit echten Waffen, alles nach historischem Vorbild.  mehr...

Vom Tiertrainer zur Hundepension

40 Jahre stand Gerd Koch im Zirkus auf der Bühne. Er hat alles trainiert, von der Maus bis zum Elefanten, jetzt ist er in den Hunsrück gezogen und hat eine Hundepension eröffnet.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN