STAND

Leeroy sitzt seit seinem vierten Lebensjahr im Rollstuhl. Vielleicht findet er auch wegen seiner eigenen Geschichte einen Zugang auf Augenhöhe zu vielen verschiedenen Menschen.

LEEROYS MOMENTE – Zeuge Jehovas und schwul

LEEROYS MOMENTE – Zeuge Jehovas und schwul  mehr...

Die aktuelle Folge: Zeuge Jehovas und schwul

Wie ist es, von Familie und Freunden verstoßen zu werden, nur weil man schwul ist? Das fragt Leeroy Matata Alexander (39) aus Leonberg. 28 Jahre seines Lebens war Alex Mitglied der "Zeugen Jehovas". Nach außen ist er der "Vorbild-Zeuge", innerlich fühlt er sich jedoch extrem zerrissen. Unglücklich verheiratet mit einer Frau, wird Alex im Laufe der Jahre immer klarer: Ich bin homosexuell und muss dazu stehen. Obwohl er bei den "Zeugen Jehovas" gelernt hat: "Wenn du schwul bist, gehst du einen teuflischen Lebensweg und wirst sterben", wagt Alex das Outing - und verliert alles. Verlassen von seinen Liebsten, fällt er in ein tiefes Loch. Leeroy erzählt er, wie er es über einen steinigen Weg aus der Krise geschafft hat.

LEEROYS Geschichten für SWR Heimat

Für SWR Heimat trifft er jetzt Baden-Württemberger mit besonderen Geschichten. Was er spannend findet: In kurzer Zeit, durch echtes Interesse, Nähe zu seinen Gesprächspartnern aufzubauen. Auf seiner Suche begegnet er Menschen, deren Leben sich von heute auf morgen auf den Kopf gestellt hat. Deshalb heißt seine Serie auch "LEEROYS MOMENTE".

„Einem besonderen Moment möglichst nah kommen – das finde ich unglaublich spannend.“

Leeroy, 23, Youtuber und jetzt auch bei SWR Heimat mit der Serie "LEEROYS MOMENTE"

Leeroy Matata erzählt von Menschen und ihren schicksalhaften Momenten

Der Youtuber mit Wurzeln in Kamerun sitzt seit seinem vierten Lebensjahr im Rollstuhl. Er hat die Knochenkrankheit "Juvenile Osteoporose". Für SWR Heimat spricht er in seinem Format "Leeroys Momente" mit Aussteigern aus der Nazi-Szene, mit Alkoholikern und Kleinwüchsigen, mit Truckern und Altenpflegern über ihre Schicksalsschläge. Und dabei kommt er den Menschen unglaublich nahe. Im Landesschau-Studio erzählt Leeroy Matata, warum er zu so vielen unterschiedlichen Menschen einen Zugang auf Augenhöhe findet und ob das auch mit seiner eigenen Geschichte zu tun hat.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Mehr Heimat

Warum wird man mit 30 Jahren ein Priester?

Jungpriester Simon liebt seinen Job: „Wo hat man sonst die Möglichkeit, Menschen von Geburt bis zum Tod zu begleiten und mit ihnen ein Stück ihres Lebenswegs zu gehen.“  mehr...

Mit Handicap in der Landwirtschaft

Der Kleinsägmühlerhof in Altleiningen ist ein Demeter-Betrieb und eine Einrichtung der Lebenshilfe. Hier leben und arbeiten Menschen mit Behinderung inklusiv trotz Handicap.  mehr...

Ohrwürmer für eine bessere Welt: Joana macht seit 50 Jahren Musik

Mit Liedern allein kann man die Welt nicht verändern, aber man kann mit ihnen für die Demokratie kämpfen. Joana aus Bad Schönborn ist Chansonsängerin und hat gerade ein neues Album veröffentlicht - mit Revolutionsliedern.  mehr...

Von der Erzieherin zum Porno- und Webcam-Girl

Sieben Jahre hat sie in einer Kita als Erzieherin gearbeitet. Jetzt dreht sie seit gut einem Jahr als „Nora Devot“ Amateur-Pornos und strippt vor der Webcam.  mehr...

Darum mache ich einen Corona-Antikörper-Test

Seit dem 11. Mai gibt es in Tübingen Corona-Antikörpertests. Jede*r, der sich dort in die Schlange stellt, hat nur eine Hoffnung: den Virus schon hinter sich zu haben und befreit zu sein, von all der Unsicherheit und Angst.  mehr...

Ausbildung im Handwerk statt Jura-Studium

Für Christin war nach zwei Semestern Studium klar: Sie möchte kreativ sein und mit ihren Händen arbeiten. Sie entschied sich für eine Ausbildung im Handwerk zur Vergolderin.  mehr...

STAND
AUTOR/IN