Redewendung

Woher kommt "Lügen haben kurze Beine"?

STAND
AUTOR/IN
Rolf-Bernhard Essig
Rolf-Bernhard Essig (Foto: IMAGO, SWR, imago/Lichtgut)

Audio herunterladen ( | MP3)

Das bedeutet, dass man mit Lügen nicht weit kommt. Man mit einer Lüge zwar kurzfristig etwas vortäuschen, man kann sie aber, weil sie so kurze Beine hat, ganz schnell beim Schlafittchen packen und erwischen.

Die Idee der Lüge als kurzbeinige Person ist sehr weit verbreitet. Es gibt sie auch in anderen Sprachen. Überhaupt ist diese Idee, dass man mit der Lüge nicht weit kommt, sehr verbreitet. Im Afrikanischen gibt’s das Sprichwort: "Mit einer Lüge kannst du einmal essen, aber nicht zweimal."

Redewendung Woher kommen "das blaue Wunder" und "das Blaue vom Himmel lügen"?

Beides hängt miteinander zusammen. Es geht bei dem Blau um die Farbe der Täuschung und gleichzeitig um die Farbe der Weite. Beides hat mit der Lüge zu tun oder damit, dass man in dieser Weite Überraschungen erleben kann, die gar nicht so selten unliebsame Überraschungen sind. Von Rolf-Bernhard Essig  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Redewendung Warum wünscht man jemandem "Hals- und Beinbruch"?

Ja, dieser Ausdruck kommt aus dem Jiddischen. Man wünscht jemandem etwas Schlechtes, damit die Götter nicht neidisch werden. Von Rolf-Bernhard Essig  mehr...

Medizin Wer war der schnellste Chirurg der Welt?

Der Chirurg Sir Robert Liston amputierte 1846 in London in 25 Sekunden ein Bein. Legendär sein Ruf als „schnellstes Messer“. Manches Körperteil wurde versehentlich mit abgetrennt. Von Julia Könemann  mehr...

SWR2 Impuls SWR2