STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Multiversum: andere Universen sind vorstellbar

Es ist vorstellbar, dass es ganz andere Universen gibt, das läuft unter dem Schlagwort Multiversum. In unserem eigenen Universum allerdings sind wir der wissenschaftlichen Meinung, dass die Gesetze überall schon immer galten und auch überall gleichmäßig gelten. Das heißt jedoch nicht, dass wir sie alle schon kennen.

Aber die Gesetze, die auf unserer Erde gelten, obwohl wir sie noch nicht alle kennen, die gelten auch an anderen Stellen im Universum, sodass wir uns durchaus als ein Produkt eines normalen Prozesses unseres Universums vorstellen können. Wir gehen auch davon aus, dass Leben auf anderen Planeten in unserem Universum stattfinden kann.

Ferne Galaxien: kein Hinweis auf Notwendigkeit neuer Gesetze

Wenn wir ferne Galaxien beobachten und erklären, wie diese Sterne aufgebaut sind, wie sie sich bewegen, welche Farben sie haben, dann passt das konsistent zu den physikalischen Gesetzen, die wir bereits kennen. So gibt es keine Notwendigkeit, neue Gesetze anzuwenden.

Wenn es tatsächlich noch andere Universen gibt, wäre die Frage, wie man mit diesen in Kontakt treten könnte, um ihre Existenz wissenschaftlich messen zu können. Bis dahin bleibt es eine reine Gedankenkonstruktion und eine Frage der Philosophie.

Astronomie Dreht sich die Erde immer langsamer?

Die Erde dreht sich im Lauf der Jahrmillionen immer langsamer um ihre eigene Achse dreht. Das geht allerdings so langsam, dass wir das in einem Menschenleben nicht zu spüren bekommen. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Weltall Wie heiß ist die Sonne?

Im Unterschied zur Erde ist die Sonne ein gewaltiger Fusions-Reaktor. Unter dem riesigen Druck in ihrem Inneren verschmelzen ständig Wasserstoffatome zu Helium. Dabei wird Energie frei. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Astronomie Sind wir im Mittelpunkt des Universums?

Ja, wir scheinen in einem Mittelpunkt zu sein. Wenn wir uns das Ausdehnen des Universum anschauen, streben die Galaxien von uns weg. Das sieht so aus, als ob wir in einem Zentrum wären. Von Bruno Martin Deiss  mehr...

Astronomie Verändern sich Sternbilder mit der Zeit?

Unsere Sternbilder sind nicht im Raum festgenagelt, sondern bewegen sich wie ein ganz langsamer Mückenschwarm aus Sternen durcheinander. Die Ausdehnung des Universums hat damit wenig zu tun. Von Bruno Martin Deiss  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kosmologie Woraus besteht die Welt?

Die Fragen aller Fragen ... Es kommt auf den Blickwinkel an. Eine Möglichkeit ist, sich die Welt als aus Teilchen zusammengesetzt zu denken. Von Gábor Paál  mehr...

Astronomie Dehnt sich das Universum unendlich aus?

Nach der momentanen Vorstellung, die wir haben, dehnt es sich unendlich aus. Dabei beschleunigt es sogar und wird immer schneller. Von Bruno Deiss.  mehr...

Astronomie und Raumfahrt: aktuelle Beiträge

Raumfahrt Wie eine deutsche Firma beim Dorf auf dem Mond mitmischt

Die Mondlandefähre Alina soll künftig Material zum Mond bringen. Dazu gehören Experimente und Infrastruktur für Strom und Funkverbindungen. Vorbereitungen für eine dauerhafte Mondstation. Entwickelt wurde die Fähre in Deutschland von der Berliner Firma PTS.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt Das kann der europäische Raumtransporter Space Rider

Die europäische Weltraumagentur ESA arbeitet schon ein paar Jahre an einem eigenen wiederverwendbaren Raumtransporter. Sein Name: Space Rider. Dabei sind die Ingenieur*innen inzwischen ein gutes Stück weitergekommen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Die Welt in Zahlen Keine Lichtverschmutzung in Tekapo: So gut sieht man Sterne sonst nirgendwo

In der neuseeländischen Ortschaft Tekapo gibt es null Prozent Lichtverschmutzung. Das heißt: Absolut freier Blick auf die Sterne! Und den genießen nicht nur die 830 Bewohner des Ortes, sondern mittlerweile auch Touristen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Mondlandung Ein Dorf auf dem Mond? Zukunftsprojekte der Raumfahrt

Die Mondforschung boomt. In spätestens zehn Jahren sollen wieder Menschen auf dem Mond landen. Der große Traum ist es, eine Siedlung auf dem Mond zu bauen. Von Dirk Lorenzen. SWR 2019. Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/raumfahrt  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Astronomie Rückblick: Diese astronomischen Höhepunkte gab es 2020

In den sprichwörtlich so unendlichen Weiten des Weltraums hat sich 2020 so einiges abgespielt, was nicht nur in Kosmologen-Kreisen für Schlagzeilen gesorgt hat. Wir stellen die himmlischen Highlights 2020 vor: Sonden, Bohrer und Kapseln.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Jupiter und Saturn spielen Stern von Bethlehem

Vor fast 400 Jahren war das schon Mal und in 60 Jahren wird's wieder so sein: Zwei helle Punkt erscheinen am Himmel, das sind Jupiter und Saturn. Sie sind die zwei größten Planeten unseres Planetensystems, reflektieren entsprechend viel Sonnenlicht und erscheinen deshalb so hell.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Filmtipp: Fireball – Besuch aus fernen Welten

Manchmal erreichen größere Teile von Asteroiden als Meteoriten die Erde. Feuerbälle am Himmel und Krater am Boden faszinieren uns Menschen. Eine neue Doku von Filmemacher Werner Herzog.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt Weg mit Weltraumschrott: ESA startet Aufräum-Aktion im All

Kaputte Satelliten und Raketenreste vermüllen inzwischen die Erdumlaufbahn und gefährden Raumfahrtmissionen. Die ESA startet deshalb die weltweit erste Weltraum-Aufräum-Aktion, zusammen mit dem Start-up ClearSpace. Martin Gramlich im Gespräch mit Thomas Hillebrandt, SWR-Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt China startet neue Mondmission: Sonde soll Gesteinsproben sammeln

Heute Morgen hat China seine neue Mondmission gestartet. Die Sonde mit dem Namen Chang’e-5 soll auf dem Mond landen, dort Gesteinsproben sammeln und diese zurück zur Erde bringen. Das ist auch ein Probelauf für eine mögliche bemannte Mondmission.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Porträt Cecilia Payne – Die Astronomin, die herausfand, woraus Sterne gemacht sind

Die Astrophysikerin Cecilia Payne (1900-1979) entdeckte, dass die Sterne zum größten Teil aus Wasserstoff bestehen. Doch die Anerkennung dafür wurde ihr lange verweigert.Von Gabi Schlag und Benno Wenz. Manuskript zur Sendung: http://swr.li/cecilia-payne  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Raumfahrt Weltraumtourismus: Tom Cruise macht den Anfang

Schauspieler Tom Cruise will auf der Internationalen Raumstation einen Film drehen – und bald sollen Touristen in der Erdumlaufbahn Urlaub machen zu können. Das zumindest sind Vorhaben, die in nächster Zukunft liegen und in den USA hat man noch viel mehr vor.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2