1000 Antworten Warum hat der Mensch Augenbrauen?

Dauer

Sicherlich nicht, damit er was zum Zupfen hat ... Es gibt zwei mögliche Gründe: Die wohl wichtigste Funktion der Augenbrauchen ist vermutlich, dass sie verhindern, dass einem der Schweiß von der Stirn direkt ins Auge läuft. Für unsere Vorfahren in Afrika, die in der Hitze der Savanne viel herumgerannt sind oder gekämpft haben, war das wichtig. Denn wenn einem der Schweiß in die Augen tropft, ist das hinderlich, und wenn man sich im falschen Moment den Schweiß aus den Augen wischt, kann es tödlich sein.

Es sieht tatsächlich so aus, als hätten sich die behaarten Augenbrauen erst entwickelt, als der Mensch die afrikanische Savanne erobert hat, denn unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen, haben an der Stelle der Augenbrauen keine ausgeprägte Behaarung. Das ist also offenbar etwas, was erst im Laufe der Menschwerdung hinzugekommen ist. Insgesamt haben die Menschen also weniger Haare als die Schimpansen, aber bei den Augenbrauen sind Haare dazugekommen.

Der Schimpanse hat dafür etwas anderes, was die Menschen kaum noch besitzen, nämlich sogenannte Überaugenwülste. Dort, wo wir die Augenbrauen haben, stehen beim Affen – und das war auch noch beim Neandertaler so – die Knochen ein wenig heraus, sodass über den Augen die Stirn ein bisschen vorspringt.

Damit ergibt sich eine zweite mögliche Erklärung: Für uns spielt die Mimik eine sehr große Rolle und wir können mit den Augenbrauen viele Gefühle ausdrücken. Wenn wir mürrisch sind, ziehen wir die Augenbrauen zusammen, wenn wir freudig überrascht sind, ziehen wir sie hoch. Und ganz ähnlich kommunizieren Affen mit ihren Augenbrauen, d.h. mit diesen Überaugenwülsten.

Nun hat der Mensch diese markanten Wülste über den Augen verloren, weil das Gesicht insgesamt im Lauf der Menschwerdung flacher geworden ist. Es könnte somit sein, dass die Behaarung ein Ersatz ist für die Überaugenwülste beim Affen bzw. beim Neandertaler. Der Mensch ist ja ein soziales Wesen, und wenn er mit den Augenbrauen kommuniziert, müssen die auch zu sehen sein. Die Augenbrauen tragen gewissermaßen dazu bei, dass die Mimik besser erkennbar ist.

Aber das sind alles Mutmaßungen – beweisen lässt sich das kaum.