SWR Neubau in Stuttgart (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Organisation Das ist der SWR

Wir geben Impulse, spiegeln, begleiten und bereichern das Leben der Menschen im Südwesten. Information, Bildung, Beratung, Unterhaltung und Kultur: Als öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt bieten wir mit dem SWR Fernsehen, SWR1, SWR2, SWR3, SWR4 und DASDING bestes und unabhängiges Programm für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie vielfältige Angebote für die digitale Mediennutzung. Außerdem sind wir stark in der ARD engagiert.

Beitrag zur freien Meinungsbildung

Der SWR ist ein öffentlich-rechtliches Medienunternehmen. Mit unseren Inhalten fördern wir die freie und demokratische Meinungsbildung. Dabei gibt der SWR Staatsvertrag vor: Der SWR soll zur Sicherung der Meinungsvielfalt beitragen, "seine Angebote haben der Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung zu dienen" (Auszug aus § 3 Abs. 1). Gremien kontrollieren als Interessensvertretung der Allgemeinheit die Einhaltung von Programmgrundsätzen sowie unsere Wirtschaftlichkeit.

Unabhängigkeit als hohes Gut

Die Finanzierung des SWR und seiner Angebote wird solidarisch von allen durch den Rundfunkbeitrag getragen. Dies ist ein wichtiger Garant für unsere Unabhängigkeit von jedweder Einflussnahme. Außerdem ermöglicht dies Inhalte, sowohl für ein breites Publikum wie auch für speziell interessierte Personengruppen zu produzieren und damit Qualität für alle zu bieten.

Medien und Angebote für ein digitales Zeitalter

Die Digitalisierung der Medien und das veränderte Mediennutzungsverhalten prägen auch den SWR. Wir gehen neue Wege in der Programmgestaltung und -verbreitung, führen den Dialog mit unseren Nutzern und gestalten neue Angebote speziell für die online-bezogene Nutzung.

Den Südwesten im Blick

In einer zunehmend globalisierten Welt bieten unsere Angebote Nähe und regionale Verankerung und behalten gleichzeitig national und international relevante Themen im Blick. Egal, ob Tatort im Ersten aus Stuttgart oder Ludwigshafen, Nachrichten und Geschichten aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in SWR Aktuell und der Landesschau im SWR Fernsehen oder Beiträge in all unseren Radioprogrammen – die Engagements des SWR verbinden Regionalität und Aktualität und zeigen Relevanz im Hier und Jetzt.

Der SWR ist für alle da

Wir fördern aktiv Medienkompetenz und gestalten mit SWR Medienstark spezielle Angebote für Kinder, Eltern, Lehrer und Senioren. Auch in unseren Programmen nehmen wir die Verantwortung zum Schutz der Jugend ernst. Menschen mit Behinderung bieten wir barrierefreie Internetseiten und für hörbeeinträchtigte Menschen untertiteln wir aktuelle Sendungen im SWR Fernsehen.

Stark im Verbund der ARD

Der SWR ist als Mehrländeranstalt der zweitgrößte Sender innerhalb der ARD – der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland. Ein starker Verbund aus insgesamt neun Landesrundfunkanstalten sowie der Deutschen Welle. Neben Tatort aus dem Südwesten produzieren wir Sendungen wie Verstehen Sie Spaß?, Report Mainz oder große Spielfilme, etwa Mackie Messer oder Aenne Burda. Daneben bringen wir auch Inhalte in die anderen ARD Gemeinschaftsprogramme – 3sat, ARTE, phoenix, funk, KiKA – ein. Wir sind Garant für verlässliche Information, gute Unterhaltung und vielfältige Kultur.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Rund 3.800 feste und eine Vielzahl freie Mitarbeiter arbeiten beim SWR. Etwa 46 Prozent davon sind Frauen, knapp 20 Prozent haben einen Migrationshintergrund. Das Durchschnittsalter beträgt rund 50 Jahre. Der SWR ist so auch mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Abbild unserer Gesellschaft. Regelmäßig erhalten Mitarbeitende und Produktionen des SWR Auszeichnungen, als Beleg hochwertigen Programms. Dabei fördern wir auch selbst mit eigenen Preisvergaben aktiv die Medien- und Kulturlandschaft.

STAND