Treffpunkt Musik

Zu Gast: Die Familienexpertin Nora Imlau

Stand
MODERATOR/IN
Christiane Peterlein
Christiane Peterlein, SWR2 Moderatorin

„Menschenfreundlichkeit“ nennt die vielfache Bestseller-Autorin Nora Imlau ihr Kernthema. Die Familienexpertin gilt als eine der wichtigsten Stimmen der bindungsorientierten Elternschaft. Es ist eine Haltung, die großen wie kleinen Familienmitgliedern und ihren Bedürfnissen mit Wertschätzung und Respekt begegnet und das kann im Alltag zwischen Trotzanfällen, Überstunden und Kita-Winter kräftezehrend sein.

Wie Eltern ihre Kinder zugewandt begleiten können ohne dabei auszubrennen ist Thema ihres aktuellen Buchs „Bindung ohne Burnout“, über das Nora Imlau in Treffpunkt Musik spricht. Außerdem erzählt sie von musikalischen Erinnerungen und klingende Erlebnisse aus ihrer eigenen Familiengeschichte und empfiehlt Musik als Generationen-Brücke.

Weitere Sendungen mit Nora Imlau

Erziehung Warum Grenzen für Kinder wichtig sind und wie man sie setzt

Erziehungsexpert*innen wie Nora Imlau sind sich einig: Manchmal braucht es ein klares Nein. Aber Grenzen dürfen und müssen auch flexibel sein – und vor allem müssen Eltern ihre eigenen kennen. 

SWR2 Wissen SWR2

Was geht - was bleibt? Zeitgeist. Debatten. Kultur. Die Deutschen und ihre Märchen: Wann schütteln wir die Schwarze Pädagogik ab?

Unter dem Weihnachtsbaum liegt vermutlich auch dieses Jahr wieder bei vielen Familien Bruno Bettelheims Klassiker „Kinder brauchen Märchen“. Aber stimmt das? Märchen sind oft grausam, zeigen problematische Geschlechterbilder und gehen – anders als das Leben – immer gut aus. Trotzdem können sie für die Erziehung von Kindern Impulse liefern, sagt der Märchenpädagoge Oliver Geister.

Längst nicht alle Kinder ‚brauchen‘ Märchen, sagt dagegen die Journalistin und Ratgeberautorin Nora Imlau. Allein schon deshalb nicht, weil Kinder heute ihre Gefühle zulassen dürfen – und dafür in den Märchen kein Ventil mehr brauchen, wie noch Bruno Bettelheim behauptet hatte. Dafür sorgen laut Imlau moderne Erziehungsideale, die bei Kindern Mündigkeit und Bindung fördern sollen.

Aber warum scheinen die Deutschen ihre Märchen dennoch so zu lieben? Denn die Klassiker-Sammlung der Gebrüder Grimm ist immer noch erfolgreich – wenn auch oft in entschärften Varianten. Steckt in uns doch mehr Schwarze Pädagogik, als wir uns vorstellen können?

Habt ihr Fragen, Kritik oder Anregungen? Dann schreibt uns gern unter kulturpodcast@swr.de

Host und Redaktion: Philine Sauvageot

Oliver Geisters Aufsatz „Achtung böse! Die zehn grausamsten Märchen der Brüder Grimm“ von 2014 findet ihr unter diesem Link: http://maerchenpaedagogik.de/geister_achtung_boese.pdf

Kommt alle zum SWR Podcast-Festival! Von 12.-14.01.2023 in Mannheim. Tickets gibts hier: https://www.swr.de/home/podcastfestival-100.html