Gespräch

„Brutal ehrlich- Vom Trauma zum Buch“- SWR-Doku über drei Autoren aus Kaiserslautern

Stand
INTERVIEW
Astrid Tauch

Der SWR-Dokumentarfilm von Henriette von Hellborn porträtiert drei Autoren, die in Kaiserslautern leben und in ihren sehr erfolgreichen Büchern ihre Kindheitstraumata beschreiben: Tijan Sila mit „Radio Sarajewo“ seine Kriegserfahrungen, Christian Baron mit „Ein Mann seiner Klasse“ seine Kindheit in Armut und Arno Frank seine Entführung durch den eigenen Vater, einen Kriminellen.

Audio herunterladen (7,5 MB | MP3)

„Die drei Autoren geben in ihren Büchern Auskunft darüber, wie sie durch das Schreiben diese Traumata gebannt haben. Bücher sind für sie eine Art Abstandshalter zwischen ihnen und den Ereignissen geworden“, so die Filmemacherin Henriette von Hellborn.

Kaiserslautern

Autoren aus der Pfalz-Metropole Literatur-Hotspot Kaiserslautern: Die Stadt von Christian Baron, Arno Frank und Tijan Sila

Arno Frank, Tijan Sila und Christian Baron: Drei Autoren aus Kaiserslautern machen die pfälzische Provinz gerade zum literarischen Hotspot.

Aber: Der fundamentale Unterschied zwischen dem Schreiben und einer Therapie sei es, dass es den Autoren darum ging, ein gutes und unterhaltsames Buch zu schreiben.

Die Dokumentation „Brutal ehrlich - Vom Trauma zum Buch“ finden SIe in der ARD-Mediathek. Am 22.10. läuft sie um 17:30 Uhr im SWR Fernsehen.

Mehr von Tijan Sila

SWR2 Tandem Kindheit im Krieg – Tijan Sila wuchs im belagerten Sarajevo auf

Tijan Sila erzählt in seinem neuen Buch „Radio Sarajevo“ von seiner Kindheit im Krieg. Zehn Jahre war er alt, als der Krieg in Bosnien begann. 

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 lesenswert Kritik Tijan Sila – Radio Sarajevo

Der 1981 in Sarajevo geborene Tijan Sila kam 1994 als Kriegsflüchtling nach Deutschland. Heute arbeitet er als Lehrer in einer Berufsschule in Kaiserslautern.

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Mehr von Christian Baron

Buchkritik Christian Baron - Ein Mann seiner Klasse

Armut, Gewalt und Hunger: Der Journalist Christian Baron erinnert sich an seine Jugend in der Provinz und in einem bildungsfernen Milieu. Rezension von Jann-Luca Künßberg. Claassen Verlag ISBN 978-3-546-10000-7 288 Seiten 20 Euro

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Bühnenadaption „Ein Mann seiner Klasse“ von Christian Baron – gefeiertes Heimspiel am Pfalztheater Kaiserslautern

Christian Baron wurde 1985 in ärmsten Verhältnissen in Kaiserslautern geboren. Mit dem Buch „Ein Mann seiner Klasse“ machte Baron sein prekäres und von Gewalt geprägtes Aufwachsen öffentlich. Mit dem autobiographischen Roman stieß er eine Klassismus-Debatte an. Die Bühnenadaption am Pfalztheater Kaiserslautern wurde nun mit stehenden Ovationen gefeiert.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Bühnenfassung des Bestsellers am Pfalztheater Kaiserslautern Christian Baron zur Theateradaption von „Ein Mann seiner Klasse“: Emotionale Achterbahnfahrt

Christian Baron ist in seine Heimatstadt Kaiserslautern zurückgekehrt, um die Bühnenfassung seines vielbeachteten Buchs „Ein Mann seiner Klasse“ zu erleben. Der autobiografische Roman spielt in Kaiserslautern und ist ein bewegender Bericht über das Aufwachsen in Armut. Die Premiere am Pfalztheater war für den Autor ein emotionales Wechselbad. SWR2-Autorin Mareike Gries hat direkt nach der Aufführung mit Christian Baron gesprochen.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Mehr von Arno Frank

Gespräch Freibad-Lesetour von Autor Arno Frank: Deutschland – ein Schwimmbad-Traumland

Romanautor Arno Frank schwärmt davon, dass es fast in ganz Deutschland Freibäder gibt, die praktisch vor der Haustür liegen. „Diese Kultur gibt es sonst fast nirgendwo mehr auf der Welt“, sagt er bei SWR2.

SWR2 am Morgen SWR2

Stand
INTERVIEW
Astrid Tauch