Essay

An den Grenzen des Geistes

Stand
AUTOR/IN
Jean Améry

Audio herunterladen (59,4 MB | MP3)

Am 31. Oktober 1912 wurde der Schriftsteller Jean Améry in Wien geboren.

In diesem Essay aus dem Jahr 1964 setzt sich der Schriftsteller mit der Konfrontation des Geistes mit Auschwitz auseinander. Er spricht von seinen eigenen Erfahrungen und über das Leben von Intellektuellen im Lager.

Sehr eindringlich und sehr genau schildert er, was mit jemandem geschieht, dessen Leben von einem geistigen Bezugsrahmen bestimmt ist, der plötzlich in einer "entmenschten Welt" überleben muss.

So wird für Améry nach dieser absoluten Grenzerfahrung der Geist zum "ludus" und die Intellektuellen zu "homines ludentes".

(SWR 1964)

Stand
AUTOR/IN
Jean Améry