Stefanie Hubig (SPD), Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz (hier ein Archivbild), hat die Forderung nach den Zivilschutz-Übngen an Schuleb in RLP kritisiert. Denn: das Thema spiele bereits seit Jahren eine wichtige Rolle. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Katastrophenschutz

Zivilschutz-Übungen an Schulen? Was RLP-Ministerin Hubig dazu sagt

Stand

Zivilschutz-Übungen an Schulen: Auf diese Idee der Bundesregierung hat Rheinland-Pfalz irritiert reagiert. Katastrophenschutz sei schon lange wichtig in RLP, hieß es.

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) bezeichnete die entsprechende Forderung von ihrer Bundeskollegin Bettina Stark-Watzinger (FDP) als "nicht nachvollziehbar". Der Krisen- und Katastrophenschutz würde an den Schulen im Land schon lange eine große Rolle spielen und sei ein wichtiges Thema, auch die Bundeswehr informiere dort über ihre Arbeit.

RLP probt seit 2007 Krisensituationen - Krisenteams Pflicht

In Rheinland-Pfalz gibt es laut Hubig seit 2007 eine umfassende Handreichung für den Umgang mit Krisensituationen. Seit 2018 seien alle Schulen verpflichtet, Krisenteams zu bilden. Diese probten den Ernstfall und bereiteten sich auf unterschiedliche Notfall-Szenarien vor. Beim Brandschutz arbeite man eng mit dem Landesfeuerwehr-Verband zusammen. Man sei ständig dabei, das Konzept zu verbessern. Deshalb seien die Überlegungen der Bundesbildungsministerin nicht nachvollziehbar, so Hubig weiter.

Zivilschutzübung in der Straßburger Universität (Foto: SWR, Paulina Flad)
Über 100 Medizin-Studierende der Universität Straßburg waren als Statisten beteiligt - solche Zivilschutz-Übungen sollen nach dem Wunsch der Bundesregierung auch in RLP-Schulen stattfinden.

Stark-Watzinger will, dass Kinder und Jugendliche in der Schule richtiges Verhalten in Krisen lernen - zum Beispiel bei Naturkatastrophen oder einem Krieg - und gut darauf vorbereitet sind. Sie sprach sich dafür aus, Zivilschutz-Übungen an Schulen abzuhalten und verwies auf Großbritannien. "Dort gehören Übungen für den Katastrophenfall an Schulen zum Alltag. Davon können wir lernen", sagte die Ministerin. Junge Menschen müssten die Bedrohungen der Freiheit kennen und mit den Gefahren umgehen können sowie ein "unverkrampftes Verhältnis zur Bundeswehr" entwickeln.

Rheinland-Pfalz

Unfälle, Elterntaxis, Belästigung Gefahren auf dem Schulweg - Eltern haben Angst um ihre Kinder

Laut einer Umfrage sorgen sich viele Eltern um die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg. Zum Schulstart in Rheinland-Pfalz geben ADAC und Polizei Tipps. 

Kaiserslautern

Feuerwehr Kaiserslautern im Einsatz Brand in Grundschule: Schüler und Lehrer in Sicherheit gebracht

In der Geschwister-Scholl-Schule in Kaiserslautern brennt es. Es besteht aber keine Gefahr für Schülerinnen und Schüler oder Lehrerinnen und Lehrer.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR