Daun

Mann wegen Betrugs im Kebab-Haus vor Gericht

STAND

Ein 33-jähriger Mann muss sich heute wegen Betrugs vor dem Amtsgericht Daun verantworten. Nach Angaben des Gerichts soll er im vergangenen September in einem Kebab-Haus in der Verbandsgemeinde Gerolstein eine Bestellung im Wert von 70 Euro aufgegeben haben. Als er die Ware abholte, soll er, statt zu bezahlen, seinen Personalausweis als Pfand abgegeben haben. Die angekündigte Bezahlung der Ware sei aber nicht erfolgt. Den Angaben zufolge konnte der Mann über seinen Personalausweis schnell ermittelt werden. Ihm droht eine Geldstrafe oder Gefängnis bis zu fünf Jahre.

STAND
AUTOR/IN