Blaulicht auf einem Feuerwehrauto (Foto: IMAGO, IMAGO/xcitepress)

Vorbereitung für den Ernstfall

Trier: Ausfall der Notrufnummer 112 war Folge einer Übung

STAND

In der Region Trier war am Morgen die Notrufnummer 112 ausgefallen. Ursache war eine Übung für einen möglichen Stromausfall in der Region.

Bei der Übung sei ein Stromausfall in der Leitstelle sowie der Hauptfeuerwache am Moselufer simuliert worden, teilte die Kreisverwaltung Trier-Saarburg mit.

Vorbereitungen auf einen möglichen Blackout

Im Rahmen der Vorplanung für einen möglichen Stromausfall hatte die Berufsfeuerwehr Trier am Dienstagmorgen einen sogenannten Schwarztest durchgeführt, so die Verwaltung weiter. Das heißt: ein kompletter Stromausfall des Gebäudes am Moselufer.

Trier

Sorge vor dem Blackout Ist ein Stromausfall in der Region Trier möglich?

Manche Menschen in der Region Trier befürchten, dass in ihrem Ort im Winter der Strom ausfällt. Doch wie wahrscheinlich ist das? Die wichtigsten Fragen und Antworten lesen Sie hier.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Nach Abschalten der Leitung sprang das Notstromaggregat planmäßig an. Im weiteren Verlauf sei es zu einem technischen Defekt der Telefonanlage gekommen. In Folge dessen fiel der Notruf aus. Über die Presse und Soziale Medien wurde die Bevölkerung über den Ausfall der Notrufnummer informiert. Inzwischen wurde die Störung aber behoben.

Fehleranalyse durch Spezialisten läuft

Erst vor wenigen Wochen hatte die Notstromversorgung bei einem simulierten Stromausfall reibungslos funktioniert, teilten die Behörden mit. Warum dieses Mal der Notruf ausgefallen ist, wird jetzt von den Fachfirmen untersucht.

Tests wichtig für Krisenfall

Wie die Stadt Trier und der Landkreis Trier-Saarburg mitteilten, sind solche Tests notwendig, um in einem wirklichen Krisenfall gut vorbereitet zu sein.

Krisenvorsorge Prepper in Deutschland – Gut vorbereitet in die Katastrophe

Atomkatastrophen, Börsencrashs, Stromausfälle, Terroranschläge: Die Liste möglicher Katastrophen ist lang. Doch Prepper verfügen über Vorräte für mehrere Monate.

SWR2 Wissen SWR2

Die Stadt- und Kreisverwaltung würden sich damit auf mögliche Stromausfälle, Energieknappheit und andere Krisenszenarien vorbereiten.

Alle Landkreise der Region Trier von Störung betroffen

Von dem Ausfall der Leitstelle Trier waren nach Angaben der Behörden die Stadt Trier und die Kreise Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Vulkaneifel und der Eifelkreis Bitburg-Prüm betroffen.

Stromausfall: Das sollten Sie bei einem Blackout zuhause haben

Wie wahrscheinlich ist ein längerer Stromausfall in diesem Winter? Wie können Sie sich vorbereiten, damit Sie im Notfall nicht hungern und im Dunkeln sitzen müssen. Wir geben Tipps.

Kaiserslautern

Energiekrise Experte aus Kaiserslautern: So sorgen Sie für den Blackout vor

Wenn Gas knapp wird, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen Blackout. Ein Experte aus Kaiserslautern erklärt, wie Sie sich wappnen können, wenn der Strom ausfällt.

Kaiserslautern

Für den Notfall vorsorgen So wollen vier Gründer aus Kaiserslautern den Katastrophenschutz voranbringen

Ob Flut im Ahrtal oder Krieg in der Ukraine - das sind nur zwei Beispiele für Katastrophensituationen. Ein Start-Up aus Kaiserslautern hat jetzt Notfallboxen entwickelt, damit die Bevölkerung sich vorbereiten kann.

STAND
AUTOR/IN
SWR