Schulkinder pflanzen Bäume

Projekt gegen Klimawandel an Nassauer Schule

Stand

Video herunterladen (87,1 MB | MP4)

Im Jahr 1952 wurde der "Tag des Baumes" ins Leben gerufen - damals ging es eher darum, auf die kriegsbedingten starken Waldverluste aufmerksam zu machen. Viel war schlicht abgeholzt worden, um zu heizen. Heute geht es dem Wald und den Bäumen aus anderen Gründen schlecht - auch in Rheinland-Pfalz. Hitze, Dürre und der Klimawandel setzen der Vegetation zu.

Am "Tag des Waldes", dem 25. April, gab es hierzuland etliche Aktionen und Projekte, die ein Bewusstsein dafür schaffen wollten, wie wichtig Bäume für Mensch und Umwelt sind.

Im Schulwald in Nassau haben Schülerinnen und Schüler neue Bäume angepflanzt, die mit dem Klimawandel besser zurecht kommen sollen. SWR-Reporter David Flaßkamp war am Tag des Baumes mit im Wald.

Trier

Tag des Baumes 2023 Die spektakulärsten Bäume im Stadtgebiet von Trier

Seit 170 Jahren gibt es im Trierer Stadtteil Heiligkreuz einen versteckten Park mit Bäumen aus allen Kontinenten. Auf einer kleinen Fläche gibt es hier viel zu entdecken.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Bericht des Weltklimarates Zukunftsszenario: So verändert der Klimawandel Rheinland-Pfalz

Der Klimawandel schreitet laut Weltklimarat schneller voran, die Folgen sind verheerender als gedacht. Ein Ausblick auf das Jahr 2050 in Rheinland-Pfalz: So wirkt er sich auf das Land und die Menschen aus.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Klimazukunft 2050 So verändert der Klimawandel die Natur in Rheinland-Pfalz

Wälder sterben ab, Naturschutzgebiete trocknen aus. Pflanzen wandern ein. 2050 hat der Klimawandel in Rheinland-Pfalz ganze Landstriche verändert - ein Szenario in Schlaglichtern.

Stand
Autor/in
SWR