Ein Glasfaserkabel, dass in Bretten verlegt wird.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Uli Deck/dpa | Uli Deck)

Schnelles Internet für 22.000 Haushalte

Menschen im Ahrtal bekommen Glasfaser

Stand

Es ist ein weiterer, wichtiger Schritt beim Wiederaufbau nach der Flut: Die Gemeinden Insul, Ahrbrück und Altenahr werden ans Glasfasernetz angeschlossen. Rech ist schon angebunden.

Insgesamt 22.000 Haushalte im Ahrtal sollen ans neue Glasfasernetz der Deutschen Telekom angebunden werden, teilten das Unternehmen und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Samstag mit. Die Arbeiten stünden kurz vor Abschluss.

Video herunterladen (56,7 MB | MP4)

Dreyer: Schnelles Internet "Schritt in Richtung Normalität"

Der Ausbau der Glasfaser bedeute für die Menschen im Ahrtal einen weiteren entscheidenden Schritt in Richtung Normalität, betonte Dreyer. Ein Netz mit hohen Bandbreiten sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und helfe bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Ahrtal waren vor der Flut Kupferleitungen verlegt.

Rheinland-Pfalz

Der Hochwasser-Blog für RLP Staatsanwaltschaft informiert am 18. April über Ermittlungen wegen Flutkatastrophe

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.

Wiederaufbau im Ahrtal "zentrale Aufgabe"

Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte gemeinsam mit einer Delegation am Samstagnachmittag auch Bad Neuenahr. Ziel war, sich auch dort über den aktuellen Stand des Wiederaufbaus nach der Flutkatastrophe zu informieren. "Ich bin sehr beeindruckt von den Fortschritten", sagte Dreyer nach ihrem Besuch. Im Kurviertel von Bad Neuenahr könne man deutlich sehen, dass die Wiederaufbaumittel gut eingesetzt würden. Die Ministerpräsidentin bekräftigte: Der Aufbau des Ahrtals sei für die Landesregierung eine zentrale Aufgabe.

Video herunterladen (55,4 MB | MP4)

Mit Geld aus dem Wiederaufbaufonds wurde unter anderem das barocke Ensemble rund um das Steigenberger Hotel mit dem Thermalbadehaus renoviert. Dieses wurde bei der Flutkatastrophe schwer beschädigt.

Wiederaufbau nach der Flut

Altenahr

Härtefallanträge noch nicht entschieden Ältere Flutbetroffene an der Ahr warten immer noch auf Entschädigung

Nach SWR-Informationen haben einige ältere Flutbetroffene aus Altenahr noch keine Entschädigung erhalten, obwohl das Land sie ihnen zugesagt hat.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Ahrweiler

Helferstreit im Ahrtal Gab es gezielte Schmutzkampagnen gegen Fluthelfer während des Wiederaufbaus?

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal soll es Diffamierungen im Internet gegeben haben. Im Fokus steht eine Beraterin, die Kontakte zum Helferstab des Landes gehabt haben soll.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

U-Ausschuss zur Flut

U-Ausschuss zur Flutkatastrophe beendet Beweisaufnahme "Erschreckend, wie ahnungslos die Landesregierung war"

Der Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags zur Flutkatastrophe hat die öffentliche Beweisaufnahme in seiner 42. Sitzung beendet. Ein Kommentar von SWR-Redakteur Mathias Zahn.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Bad Neuenahr

Eigenproduktion von WDR und SWR Podcast "Die Flut - Warum musste Johanna sterben?" für Grimme Online Award nominiert

Der gemeinsame SWR/WDR-Podcast "Die Flut - Warum musste Johanna sterben?" ist für den Grimme Online Award nominiert. Im Podcast geht es um die Aufarbeitung der Ahr-Flut.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR