Mainz

Gutenberg-Bibeln ziehen ins Naturhistorische Museum

STAND

Während der Neubauphase des Mainzer Gutenberg-Museums sollen die wichtigsten Ausstellungsstücke Ende nächsten Jahres ins Naturhistorische Museum umziehen. Für die Interimsausstellung stehen dem Gutenberg-Museum fast 700 Quadratmeter zur Verfügung. Dort sollen laut der Mainzer Kulturdezernentin Grosse unter anderem die Gutenberg-Bibeln ausgestellt werden.

Der Druckladen soll im Naturhistorischen Museum in den ersten Stock ziehen. Für neue Vitrinen und Ausstellungsmöbel seien bereits 1,5 Millionen Euro an Haushaltsmitteln vorgesehen, so Grosse. Diese Vitrinen sollen nach der Interimsausstellung vom Naturhistorischen Museum weiter genutzt werden.

Für die Ausstellungsstücke der beiden Museen, die in den nächsten Jahren nicht ausgestellt werden können, sucht die Stadt Mainz aktuell nach geeigneten Depotflächen. Die Verantwortlichen hoffen, dass der Neubau des Gutenberg-Museums 2027 fertiggestellt wird.

Museum Neubau des Gutenberg-Museums in Mainz soll 2024 beginnen

Mit dem Neubau des Gutenberg-Museums kann nach Einschätzung von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) voraussichtlich 2024 begonnen werden. Grundlage für die Planung ist eine Machbarkeitsstudie, die für das Gutenberg-Museum einen Neubau am bisherigen Standort unter Einbeziehung historischer Gebäude vorsieht.

STAND
AUTOR/IN
SWR