Blick auf das "Haus zum Römischen Kaiser", das zum Mainzer Gutenberg-Museum gehört. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Finanzierung des Neubaus

Bund gibt kein Geld für neues Gutenberg-Museum in Mainz

Stand

Die Stadt Mainz hätte gerne den Bund beim neuen Gutenberg-Museum mit ins Boot geholt. Daraus wird nach Angaben von Oberbürgermeister Haase jetzt doch nichts.

Der Bund wird nicht als ein Träger und dauerhafter Förderer des Gutenberg-Museums in Mainz einsteigen. Damit werde es auch keine Unterstützung in Höhe von maximal 20 Millionen Euro für die Weiterentwicklung des Museums geben, sagte der Mainzer Oberbürgermeister Nino Haase (parteilos) der Deutschen Presse-Agentur.

Museum zieht in Provisorium

Nichtsdestotrotz werde die Stadt das Vorhaben aber weiter vorantreiben. Das Museum, das sich vor allem dem Erfinder des Drucks mit beweglichen Lettern, Johannes Gutenberg, widmet, zieht im kommenden Jahr aus seinem in die Jahre gekommenen Gebäude am Dom aus und wird vorübergehend im Naturhistorischen Museum in der Landeshauptstadt unterkommen und sich mit diesem das Haus teilen.

Am eigentlichen Standort ist ein Neubau geplant, im Zuge dessen soll das ganze Konzept modernisiert werden. Laut Stadt könnte im Optimalfall 2026 mit dem Neubau begonnen werden, 2029 könnte er fertig sein.

Mainz

Siegerentwürfe von Architekturwettbewerb stehen fest So könnte der Neubau des Gutenberg-Museums in Mainz aussehen

Die Stadt Mainz hat die drei Siegerentwürfe für den Neubau des Gutenberg-Museums vorgestellt und spricht von einem "Meilenstein". Bis einer der Entwürfe umgesetzt wird, dauert es aber noch.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

"Nationale Liga" für Gutenberg-Museum?

Haases Amtsvorgänger, der jetzige rheinland-pfälzische Innenminister Michael Ebling (SPD), hatte sich für eine Neuordnung der Trägerschaft des Museums starkgemacht, unter seiner Ägide war die Stadt auf den Bund zugegangen.

Vor einigen Jahren sagte Ebling, eine dauerhafte Förderung von Land und Bund würde das Museum "in die nationale Liga" heben. Das sei aus seiner Sicht der Erfindung des Buchdrucks und der Folgen, die diese ausgelöst habe, angemessen.

Absageschreiben aus Berlin

Eine Sprecherin der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Claudia Roth (Grüne), teilte mit, dass das Vorhaben im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens nicht ausgewählt worden sei. "Leider konnte Ihre Interessenbekundung im Rahmen des Förderverfahrens 'KulturInvest' 2023 nicht berücksichtigt werden", hieß es demnach im Absageschreiben.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages habe in einer Sitzung am 28. September 2023 für das Vorhaben "Gutenberg Museum Mainz" keine Fördermöglichkeit vorgesehen. Die Anzahl eingereichter Projekte habe die Höhe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel deutlich überstiegen.

Das Mainzer Gutenberg-Museum

Mainz

Umbau für Gutenberg-Museum Schatzkammer für die Gutenberg-Bibeln im Naturhistorischen Museum Mainz

Im Museum für Naturkunde laufen die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Im Frühjahr soll dort vorübergehend das Mainzer Gutenberg-Museum mit seinen Schätzen einziehen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Beschluss des Stadtrates Mainzer Gutenberg-Museum bekommt seltene Bibel

Das Gutenberg- Museum in Mainz bekommt eine neue, wertvolle Bibel. Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist knapp zwei Millionen Euro wert.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Berühmte Kirchenfenster von St. Stephan Chagall-Nachlass von Monsignore Mayer im Gutenberg-Museum in Mainz

Monsignore Mayer gilt als Vater der berühmten Chagall-Fenster in Mainz. Alles, was er zu den Fenstern gesammelt hat, ist nun im Gutenberg-Museum.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
AUTOR/IN
SWR