Mainz

In Wormser Pfarrhaus eingebrochen: Mutmaßlicher Dieb muss sich vor Gericht verantworten

STAND

Vor dem Mainzer Landgericht muss sich ein mutmaßlicher Einbrecher verantworten. Der Mann soll unter anderem Gegenstände im Wert von etwa 13.000 Euro aus einem evangelischen Pfarrhaus in Worms gestohlen haben. Laptops, ein Tablet, Schmuck, wertvolle Briefmarken und Bargeld in Höhe von 2.000 Euro – laut Anklage war das die Ausbeute aus einem Einbruch im Juli 2019, als der Angeklagte sich Zutritt zu einem Pfarrhaus und der dazugehörigen Pfarrwohnung verschaffte. Er habe auch die Tür zur Sakristei und des Küsterraums einer evangelischen Kirche in Worms aufgebrochen und dort Gegenstände im Wert von 400 Euro entwendet. Dem Mann werden außerdem vier weitere Einbrüche zur Last gelegt, unter anderem in eine Wormser Gärtnerei und in ein Caritas Kaufhaus, wo er jeweils hohe Geldbeträge erbeutet und auch hohen Sachschaden angerichtet haben soll. Laut Anklage hat er die Einbrüche begangen, um seine Drogensucht zu finanzieren.

Worms

Stadtrat stimmt für Verfüllung Marode Tiefgarage unter Ludwigsplatz in Worms bleibt geschlossen

Die marode Tiefgarage unter dem Wormser Ludwigsplatz bleibt dauerhaft geschlossen und wird zugeschüttet. Das hat der Stadtrat beschlossen. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch dauern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR