Die neue Kommunale Busgesellschaft KRN will in den Kreisen Bad Kreuznach und Mainz-Bingen mehr Fahrten anbieten. (Foto: Pressestelle, RNN GmbH)

Neue Busgesellschaft kommt

Busse im Kreis Bad Kreuznach fahren ab Oktober öfter

STAND

Die neue Kommunale Busgesellschaft KRN wird die meisten Gemeinden öfter anfahren. Das hat das Unternehmen gut fünf Wochen vor seinem Betriebsstart bekannt gegeben.

Die Kommunale Busgesellschaft KRN (Kommunalverkehr Rhein-Nahe) GmbH übernimmt ab dem 17. Oktober den Bustransport in den Kreisen Mainz-Bingen und Bad Kreuznach sowie der Stadt Bad Kreuznach. Ein Sprecher sagte dem SWR, dass die allermeisten Gemeinden deutlich häufiger angefahren würden als bislang. Das bedeute zum Beispiel, dass nur noch halb so viele Schulbusse eingesetzt werden müssten. Schüler könnten ab Mitte Oktober einfacher mit den "normalen" Bussen zur Schule kommen.

"Ruf"-Busse auf Bestellung

In sehr kleinen Gemeinden soll es Rufbusse geben, die bestellt werden können. Die KRN habe 130 eigene Busse im Einsatz, dazu kämen fast 140 Busse von Subunternehmen. Darunter seien viele regionale Busunternehmen, die dadurch weiter fest kalkulierbare Einnahmen hätten.

In den KRN-eigenen Bussen würden die letzten Arbeiten wie zum Beispiel die Installation der Computer in den nächsten Wochen abgeschlossen. Man gehe davon aus, dass der Start der KRN am 17. Oktober reibungslos funktionieren werde, heißt es vom Unternehmen.

Bad Kreuznach

Neue kommunale Verkehrsgesellschaft startet in einem Jahr Busse in der Rhein-Nahe-Region sollen öfter und länger fahren

In einem Jahr betreiben die Kreise Mainz-Bingen und Bad Kreuznach sowie die Stadt Bad Kreuznach den Busverkehr in der Region in Eigenregie. Bis dahin ist allerdings noch viel zu tun. Ein Mammutprojekt für die Region.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Verdi macht Druck Busfahrer-Streiks: Gewerkschaft spricht von 1.000 Beteiligten

In Rheinland-Pfalz hat es am Freitag wieder Einschränkungen im Busverkehr gegeben. Die Gewerkschaft Verdi hatte dazu aufgerufen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR