Frankenthal

Feuerwehr befreit Jungen mit Kettensäge aus Brombeerbusch

STAND

Ein Junge aus Frankenthal war beim Spielen auf einem Baum abgerutscht und in ein 1,5 Meter hohes Dickicht aus Brombeeren, Efeu und anderem Gestrüpp gestürzt. Aus diesem Busch konnte er sich selbst nicht mehr befreien. Die herbeigerufenen Rettungskräfte mussten über eine Leiter Kontakt zu ihm aufnehmen. Sie liehen sich eine Kettensäge und eine Heckenschere von Nachbarn und schlugen damit eine Schneise bis zu dem Jungen, berichtet die Feuerwehr. So konnte er befreit werden. Verletzungen hatte sich der Junge augenscheinlich nicht zugezogen.

STAND
AUTOR/IN
SWR